Frage von KleineInAction, 124

Freunde als Familienmitglieder ausgeben, damit sie mich auf der Intensivstation besuchen dürfen?

Ich liege nach einem Verkehrsunfall und daraus resultierende 2 OP's im Krankenhaus. Leider haben sich bereits nach der ersten OP mein Blutdruck und Puls leicht verabschiedet und nach der 2. noch mehr. So habe ich permanent einen Blutdruck nicht höher von 80/50 und einen Puls von etwa 40... hänge deswegen an den Überwachungsmonitore und mich dürfen eigentlich nur meine Familie besuchen.

Allerdings baue ich immer mehr psychisch ab und würde gerne einige Freunde wieder sehen um bisschen was von der Außenwelt mitzubekommen. Habe mir jetzt überlegt ob sich nicht zumindest meine besten Freunde und vor allem beste Freundin als Cousin/Cousine ausgeben könnten und so mich besuchen können... Würde das funktionieren oder besser gesagt dürfen mir die Ärzte überhaupt besuch verbieten obwohl ich 24 bin?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Windlicht2015, 94

Wenn dein Gesundheitszustand es nicht erlaubt, so finden es Ärzte  für notwendig, den Besuch nur auf Familienmitglieder zu reduzieren.  Es geht in erster Linie um deine Gesundheit und um Ruhe! Letzteres hast du aber nicht, wenn von morgens bis Abends Besuch da ist.
Du kannst natürlich schummeln, aber ob es für deine Genesung gut ist, das ist fraglich!

Kommentar von Maximilian112 ,

Und da es hier für die Gesundheit eher zuträglich ist ist das Schummeln angesagt ;-)

Ich hätte sofort einige entfernte Cousins mehr...

Kommentar von Windlicht2015 ,

Gute Besserung!

Kommentar von KleineInAction ,

Aber wenn sich meine Familie hier nicht blicken lässt... fühle mich hier einsam.  

Kommentar von Windlicht2015 ,

Das kann ich verstehen! Du kannst ja mit dem Arzt sprechen und versichern, dass dein Besuch auch nicht lange bleibt und auch nicht in Scharen kommt!

Kommentar von KleineInAction ,

Schon versucht, aber die Ärzte lassen sich nicht erweichen. Bin ja eigentlich soweit Fit (bis auf den Blutdruck und Puls) und wenn ich ins Internet darf, dann wird mir eigentlich auch kein Besuch schaden. 

Kommentar von Windlicht2015 ,

Ich denke, dass das daran liegt, dass du noch nicht ganz über den Berg bist, weil  du noch am Überwachungsmonitor angeschlossen bist!  

Kommentar von KleineInAction ,

Kann sein... ohne diese blöde Unfall wäre das alles kein Thema.  

Kommentar von Windlicht2015 ,

Mache das Beste daraus! Hauptsache, du wirst gesund!
Das wünsche ich dir von ganzem Herzen!

Kommentar von KleineInAction ,

Danke

Antwort
von Barbdoc, 46

Wenn deine Familie dich nicht besucht und die Ärzte nicht mit sich reden lassen, mußt du wohl ein paar "entferntere Verwandte" einladen, dich zu besuchen. Für die Intensivstation fällt keine vermehrte Belastung an?

Antwort
von kakashifan009, 75

Meine Mutter arbeitet auf einer ITS. Bei ihr ist es so, das jeder die Patienten besuchen kann, wenn der Pat. oder die nächsten Angehörigen (für den Fall das der Pat. z.B im Koma liegt) einverstanden sind

Die einzige Bedingung ist da, das nur 2 auf einmal ins Zimmer dürfen und auch nur für eine halbe Stunde. Alles im allem macht das jede ITS anders und du musst dich da leider an die Vorschriften des Hauses halten. Du hast einen Behandlungsvertrag unterschrieben und da steht eindeutig drin, das man sich an die Hausordnung zu halten hat und wenn diese besagt das nur Familienangehörige die Pat. auf der ITS besuchen dürfen, werden die schon ihre Gründe haben

Kommentar von KleineInAction ,

Hab ja eigentlich keine Hausordnung ausgehändigt bekommen und auch nichts unterschrieben ;) 

Wollte ja um die Regeln nicht zu brechen ein paar neue Familienmitglieder erfinden.  

Meine Familie lässt sich nämlich hier überhaupt nicht blicken.  

Kommentar von Negreira ,

Du wirst die Hausordnung auf der Station einsehen können, wenn Du darum bittest, sofern Du sie nicht mit dem Behandlungsvertrag bekommen hast.

Ich kenne das Problem ITS auch nur zu gut, und wenn man fit im Kopf ist, sollte es auch eigentlich kein Problem sein. Aber denke auch daran, daß Du in den Nebenzimmern andere Leute liegen hast, die sich an dem Familienzuwachs vielleicht nicht ganz so erfreuen. Junge Leute machen manchmal doch etwas mehr Lärm als ältere. Das ist gar nicht böse gemeint.

Abgesehen davon denke ich nicht, daß man Dir den Besuch auf Deine Familie beschränken kann. Du bist volljährig, Deine Familie kommt nicht, es soll ja auch Menschen geben, die gar keine Angehörigen haben. Sollen die dann nie Besuch bekommen? Da würde ich schon nochmals auf die Barrikaden gehen. Die Regelung, daß immer nur max. 2 Leute und immer nur 1/2 Stunde kommen dürfen, kenne ich auch. Sie wird fast überall rigoros umgesetzt, weil auf der ITS eben ganz andere Anforderungen, was die Überwachung und Versorgung angeht, herrschen.

Vielleicht gehst Du ihnen ja mit Deinen Forderungen auf den Wecker und Du kommst auf eine normale Station. Versuchen würde ich es. Gute Besserung.

Antwort
von azallee, 73

Verbieten dürfen sie es nicht. Sprich mit den Ärzten! Sage ihnen, dass dich der Besuch von Freunden und Bekannten aufbauen würde und dass du es traurig findest, dass dich niemand aus der Bekanntschaft besuchen darf und ob es nicht anders geht.

Antwort
von SoFragenHalt, 66

Ja aber sprecht euch vorher gründlich ab ;)

Kommentar von KleineInAction ,

Das auf alle Fälle ;)

Antwort
von dafee01, 66

Du hast dich an die Vorschriften des Krankenhauses zu halten!

Kommentar von KleineInAction ,

Deshalb möchte ich paar neue Familienmitglieder erfinden. Wenn ich jetzt auch noch psychisch völlig abstürze dann geht es mir wohl noch länger schlecht.  

Habe bereits kein Hunger- & Durstgefühl und komme immer öfters auf nicht so schlaue Ideen.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community