Frage von Anonym3107, 32

Freund zum Test geddost und ihn danach aufgeklärt?

Abend zusammen,
Ich habe grade auf Teamspeak einen sehr guten Reallife Freund von mir für 30 Sekunden mit Anfragen bombardiert bis sein Internet schlapp gemacht hat und er ausgetimed ist. Ich hab ihm dannach gesagt was ich gemacht habe und dass es mir leid tut und er hat das ganze mit Humor genommen und gesagt dass es okay war. Hab einen Booter benutzt, die IP hatte ich von TS. Er würde mich nie im Leben verklagen oder so, wollte aber trotzdem noch mal fragen ob ich dafür belangt werden darf auch wenn er in keiner Weise zu Schaden gekommen ist und es kein Problem für ihn war ;)
Danke schon mal im Voraus :)

Antwort
von medmonk, 7
  1. Es war wenn überhaupt ein DoS-Angriff (Denial of Service), sicher kein DDoS (Distributed Denial of Service). 
  2. Du hast dich nach § 303b des StGB strafbar gemacht. De facto es strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen kann. Ob er es mit Humor sieht oder nicht irrelevant ist, da du wohl lediglich zivilrechtlich nichts befürchten musst. 
Antwort
von PeterKremsner, 21

Ja theoretisch ist es möglich, das Blockieren der Internetverbindung selbst kann bereits als Schaden aufgefasst werden.

Kommentar von Anonym3107 ,

Na klar kann es das, wurde es aber von ihm nicht ;) Will keinen Stress wegen nem Scherz :D

Kommentar von PeterKremsner ,

Wenn er dich nicht anzeigt dann bekommst du da auch keine Schwierigkeiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten