Frage von DerGrieche95, 99

Freund wurde mit 1,77 Promille in der Probezeit erwischt. Wie hoch kann die Strafe sein?

Also was sind die Konsequenzen.

Antwort
von MaddinZX, 44

Dein Freund wird den Führerschein abgeben müssen und sich einer MPU (auch Idiotentest genannt) unterziehen müssen wenn er ihn nochmal wieder haben will. Dazu kommt noch das er zu verschiedenen unbekannten Terminen (einmal im Monat) eine Urinprobe beim Arzt abgeben muss um zu sehen ob er seinen Alkoholkonsum im Griff hat.

Alles in allem ein sehr teuerer Spaß. Nen bekannten hat das um die 10k € gekostet mit allem drum und dran und ca 1 1/2 Jahre ohne Führerschein

Antwort
von Woodyx1, 46

jup Schein darf er dann wohl neu machen.  Mpu machen und so weiter, der kann erstmal ne ganze weile mit Bus und Bahn fahren.

Antwort
von peterobm, 35

die Strafe sagt dir der zuständige Richter. der FS ist locker über ein Jahr weg. 

Antwort
von Antitroll1234, 22

Entzug der Fahrerlaubnis für etwa 12 Monate, Geldstrafe ca. ein Netto-Monatseinkommen.

Bei Neubeantragung der Fahrerlaubnis wird die Behörde eine MPU fordern.

Das dein Freund in der Probezeit ist, ist das geringste Problem, dein Freund sollte sich jetzt schon gründlich auf die MPU vorbereiten wenn er die Fahrerlaubnis nach Ablauf der Sperrfrist zur Neuerteilung wiederhaben möchte.

Antwort
von Tris25, 55

Der Führerschein ist dann erstmal weg

Antwort
von DeniiisFB, 43

Bye bye Führerschein ! 

Selber Schuld,wie kann man auch nur so dumm sein 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community