Frage von Tryxony, 54

Freund wird von seiner Mutter ''gemobt''?

Also Mein Freund wohnt mit seiner Mutter zusammen Er hat einen kleineren Bruder und eine kleinere Schwester. Er selber ist 17 und wird in 4 Monaten 18. Er ist ein sehr intelligenter Junge und ein fauler zu gleich. Er ist grad dabei seinen Realschulabschluss zu schmeißen damit er Arbeiten geht, weil seine Mutter ihm kein Geld gibt,er wird jeden Tag angeschrien, egal was er macht, er hatte in der 9.ten Klasse gute Noten, jetzt nur 4-5.Er meidet es nach Hause zu gehen damit seine Mutter ihn nicht anschreien kann.Er macht jede Woche 2-3 Tage blau weil er die Schule in paar Wochen verlassen wird. Seine Mutter hat mehrmals die Polizei angerufen, obwohl er nichts gemacht hat.Die Mutter hat den Polizisten erzählt dass er 150€ für Dreck ausgegeben hat und halt nur Lügen!Die Polizisten wollten ihn mitnehmen er hat sich aber geweigert als ihn ein Polizist geschubst hat er aus Reflex den Polizisten weggeschubst.Die Polizisten meinten dass das Gewalt wäre etc. Danach sind sie gegangen weil sie wussten dass die Mutter im Unrecht war. Ihr Grund war das er randaliert hat,sie geschlagen hat und alles kaputt gemacht hat ( Vandalismus).In seinem Zimmer deponiert seine Mutter ihre Sachen, 80% gehören ihr.Aber das Zimmer seines Bruders ist normal.Er wird geregelrecht von seiner Mutter gemobbt. Das Kindergeld gibt sie für was anderes aus.Sie kauft ihm keine Klamotten,Schuhe etc.Er bekommt nur essen weil sie für seine Geschwister kocht, sonst hätte er nichts!

Kann er seine Mutter irgendwie verklagen? Ich weiß dass ist seine Mutter jedoch muss man es aus einer anderen Perspektive sehen.Seine Mutter hat seine Zukunft kaputt gemacht, er hatte vor das Abitur zu machen, jetzt bricht er die Realschule ab.Wenn er mal Geld von seinen Freunden bekommt klaut seine Mutter ihm das Geld. Er weiß jetzt schon dass er bei seinem 18.ten Geburstag rausgeschmissen wird.

Meine Fragen: Kann er gegen seine Mutter im Gericht vorgehen? Gegen was soll er klagen? Geschlagen wurde er ja nicht.

Kann er unter 18 ein Bankkonto eröffnen ohne Unterschrift der Mutter? Er hatte mal ein Konto aber das hat seine Mutter sperren lassen und das Geld für sich genommen.

Kann er das Kindergeld für sich beanspruchen oder geht sowas nicht?

Vielen Dank für die Antworten!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von autmsen, 17

Eine Klage steht am Ende seines Weges. Und diesen Weg sollte er unbedingt einschlagen BEVOR er 18 Jahre alt ist denn 18 ist so eine Grenze die manche Veränderung mit sich bringt. In seinem Fall bedeutet es dass er, sollte er sich nach dem 19. Geburtstag um Hilfe kümmern, weniger Unterstützung bekommen kann und mehr Theater hat.

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Diese Seite sollte er unbedingt sofort nutzen.

116 123 ist ebenfalls eine europaweit gültige Telefonnummer die ohne Vorwahl kostenlos funktioniert. Es kann in seinem Fall durchaus manchen Sinn machen auch diese zu nutzen.

Vor allen Dingen sollte er unbedingt auch das vertrauliche Gespräch mit einer Lehrkraft seines Vertrauens suchen. 

Dein Freund ist dabei - so verstehe ich es - seiner Mutter so viel Macht über sich einzuräumen dass sie ihm sein Leben zerstört. Das steht ihr nach geltendem Recht nicht zu. Beißt keine Maus einen Faden von ab. 

Die Aufgaben des Jugendamtes sind auf Wikipedia sehr gut beschrieben. Hier sollten auch alle im Text befindlichen Links geöffnet werden. Wissen ist Macht und schützt vor Vorurteilen. 

Ich kann mir manche Unterstützung für ihn vorstellen. Aber eben manche mehr wenn er jetzt sofort aktiv wird. 

Antwort
von Pfirsich2001, 26

Die Mutter ist ganz schön gemein.
Du solltest ihn trösten und ihn ermutigen .
Frag doch vielleicht ob er bei dir einziehen könnte (hört sich dumm an ,aber hilft)
Wenn er seine Mutter anzeigt und vor Gericht steht, kannst du und seine. Freunde sagen ,wie es wirklich war .
Immer hin weißt du und deine Freunde was passiert ist .
Die Nachbarn müssten sich aber wohl auch wundern was für ein Krach es täglich gibt .
Und die Polizisten wissen ja ,dass sie Mutter gelogen hat .

Ich weiß ,dass mich darin nicht auskenne ,aber vielleicht sollte dein Freund sich anonym helfen und Beratschlagen lassen .
Zum Glück gibt es heut zu Tage viele Möglichkeiten ;)
Denn schließlich hat die Mutter seine Zukunft kaputt gemacht und er hat noch ein ganzes Leben vor sich !!
Ich hoffe ,dass ich dir und deinem Freund weiter helfen konnte .
Und ich wünsche deinem Freund viel Glück und dass er diese Phase sehr gut besteht .

LG Pfirsich2001

Antwort
von josh110112, 33

Er kann Unterhalt von seiner Mutter einfordern. Seine Mutter ist verpflichtet dazu, ihm dieses zu überweisen, wenn sie ihn rauswirft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community