Freund wird oft aggressiv?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mein Bruder ist auch so. Das liegt am zocken. Wenn er irgendwas verliert oder so wird er immer richtig wütend. Wenn es beim zocken ist dann solltest du wenn du dich mit deinem Freund triffst einfach nicht in die Nähe von diesen Geräten begeben und einfach was anderes mit ihm machen. 

Und wenn er sich allgemein über Sachen aufregt die nicht so gut laufen... Das kenne ich von meinem Vater. Ich hab voll oft probiert mit ihm darüber zu reden warum er dann so ausrastet und er hat sich verbessert weil ich ihm erzählt habe wie sehr das mich bedrückt. Ich glaube dass du einfach dann mit ihm reden solltest. Wenn er dein freund ist dann solltest du ihm erzählen dass das auch dich bedrückt und dann sollte er das auch verstehen und dir zu Hören.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quert
28.08.2016, 01:10

Ich denke ich werde nochmal so mit ihm reden wenn es wieder vorkommt, aber das Problem ist dass wir ja zusammen zocken und er immer dann ausrastet und die Gegner beleidigt...
Wir haben uns auch über das zocken kennengelernt also davon abhalten kann ich ihn wahrscheinlich nicht, weil dann ein gemeinsames Hobby wegfällt... (Auch wenn es immer wieder diesen Tiefpunkt hat)
Aber es ist ja allgemein so und er ist abgesehen von unserer Beziehung auch mit allem unzufrieden :/ ich weiß nicht warum er so traurig über sein Leben ist

0
Kommentar von quert
28.08.2016, 01:31

Mache ich, danke^^
Ich hoffe dass er an mir hängt, weil ich hänge auch sehr an ihm, deshalb will ich die Situation bessern und ihm helfen und mich auch nicht mehr so unwohl fühlen wenn er gerade ausrastet

0

Verlasse deinen Freund er ist gestört :)
Spaß bei Seite ich kenne viele Leute die so sind. Ich selbst bin auch manchmal so allerdings ist das bei mir er selten der Fall, dass man mich nicht beruhigen kann denn ich bin meisten 2 Minuten Sauer und rege mich auf und danach ist alles wieder gut:) ich hatte früher einen guten Freund als ich immer mit ihm zusammen online battlefield oder call of Duty gespielt habe und ihn immer getötet habe, hat er genauso reagiert wie dein Freund. Ich habe ihm immer gesagt er soll mal bitte nicht so ausrasten. Denn er hat nicht nur mich sondern auch noch alle seine anderen Freunde beleidigt (all die, die mit oder gegen ihn gespielt haben). Wir haben dem ganzen eine Chance gegeben und mehr Mals das Auge zugedrückt aber diese Person hat sich einfach nicht geändert bis ich mich dann gezwungen sah mit ihm keine Shooter spiele mehr zu spielen. Ich weiß jetzt ja nicht bei welchen spielen dein Freund immer ausrastet aber beobachte das doch mal ne Zeit lang bis du weißt welche Spiele er hauptsächlich spielt und versuche dann Folgendes : Ein Bespiel.....
"Entweder ich oder deine blöden Shooter spiele"
So würde ich es aber erst machen wenn alles nicht mehr hilft...
Ich hoffe ich konnte dir helfen.
Mit freundlichen Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ihn einfach mal schreien lassen und nicht zu ihm gehen, dass er sich abregt und vielleicht mal von alleine drauf kommt das du einfach nicht mehr willst/kannst und er sich besser verhalten soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quert
28.08.2016, 01:11

Oki ich versuch das mal mal zu machen, aber das fällt mir schon schwer, weil ja auch andere drunter leiden wenn er schreit und andere beleidigt

0

Lass nicht zu daß er dein Leben bestimmt.
Wenn du denkst das sich dein leben ändern muss ändere es.
Es bringt nichts an eine Beziehung zu halten die dir nicht gut tut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quert
28.08.2016, 01:28

Natürlich tut mir die Beziehung gut, aber das stört mich eben an ihm und ich habe Angst dass er sich in Gefahr bringt und ich mag es nicht dass unbeteiligte darunter leiden müssen

0

Erster Fakt: Es tut Dir nicht gut!

Zweiter Fakt: Bei diesen Gefühlsausbrüchen tut Er Dir nicht gut!

Dritter Fakt: Man kann sich damit abfinden wollen, aber sicherlich steigt die Intensität zunehmend.

Vierter Fakt: Wenn "Zocken" das Wichtigste ist und man dabei nicht mehr in der Lage ist, Spiel vom Original, also Leben mit Dir, zu unterscheiden, läuft was verkehrt.

Fünfter Fakt: Deine Angst um Ihn, wäre für jedermann völlig verständlich, wenn Er an richtigen Rennen teilnehmen würde.

Sexter Fakt: Auch Du hast ein Leben. Dein Eigenes.

Siebenter Fakt: Dir selbst steht womöglich angebrachterweise aggressives, ausrastendes, beherrschungsloses und beleidigendes Wortmaterial nicht zu? - Dann schau bitte unter Punkt 6 nochmal nach.

...wenn Dir meine Ausführung zu schräg erscheint, teils mir mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheGermanNexus
28.08.2016, 01:29

Hat es irgend einen Grund , das du anstatt Sechster Sexter geschrieben hast?

1
Kommentar von quert
28.08.2016, 01:42

Sehr interessante Fakten, aber ich denke weiterhelfen werden sie mir leider nicht, da er das Leben nicht trennt, weil wir gemeinsam zocken und abgesehen davon bin ich sehr glücklich mit ihm, aber trotzdem danke^^

1
Kommentar von quert
28.08.2016, 01:52

Nachdem was alle geantwortet haben, ist mir aufgefallen, dass ich vergessen hab das zu erwähnen, aber ich bin überzeugt wenn es so gewesen wäre dass er allein zockt, wäre deine Antwort sehr hilfreich gewesen, mein Fehler😅

1

Liegt daran, dass manche Leute nicht mit gewissen Spielen umgehen können. Denk dir nichts, es liegt wirklich nicht an dir sondern daran, dass manche Spiele furchtbar frustrierend sein können. Manche nehmen das dann einfach ein wenig zu Herzen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht das zocken sein lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei solchen Momenten , muss man ihn einmal (um in Gamersprache zureden) ragen lassen , danach wird wieder alles gut.

Was hier alle schreiben , mit er tut dir nicht gut und er müsse reales Leben vom Spiel trennen ist Quatsch, da er es ja tut nur jeder am Ende es auf die Spiele schiebt.

Jetzt werden sich manche fragen , wo trennt er das denn wenn er dich dann ignoriert.

Ist doch ganz einfach er ist immer noch mit dem Kopf in seinem Spiel und möchte dabei seine Ruhe haben um seinen Erfolg in dem Moment zu kriegen , bzw seine Niederlage zu vergessen.

Ein bisschen rumschreien bei so etwas tut echt gut , ich kenne das selber^^

Und würde er es nicht unterscheiden können , glaub mir dann hätte er dir schon längst eine rein gehauen .

Um es auf den Punkt zu bringen , lass ihn schreien , lass ihn während dessen zocken ich denke nicht das ihm was dabei passieren wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quert
28.08.2016, 01:38

Er muss es ja auch nicht trennen, weil wir ja zusammen zocken, aber es ist halt nicht schön zu hören, wenn er ragt wegen nichts und dann die Gegner als irgendwas beleidigt, er dann gebannt wird und sich letztenendes fragt warum :/

0
Kommentar von quert
28.08.2016, 01:48

In Lol ^^
Erst bekommt man Chatban, dann glaub 2 wochen und dann perma (wenn man oft genug reportet wird)
Ich denke ich lass ihn dann einfach machen, sonst schmollt er wenn ich ihm in den Arsch trete (xD) aber er sollte defintiv aufhören die leute zu beleidigen und dann die Konsequenzen nicht dafür zu tragen und auch in RL nicht immer ragen wenn was nicht gleich funktioniert

0
Kommentar von quert
28.08.2016, 01:54

Gefährliche Sache, aber ich mach das glaub mal aus Spaß ^^

0
Kommentar von quert
28.08.2016, 02:04

Dodge :>)
Ne Spaß beiseite, ich denk mal er läuft angepisst aus dem Raum^^

0