Frage von Simymaus, 180

Freund wird ausfällig?

Hallo. Ich bin mit mein freund 1 jahr zusammen. Er hat nach 3 monaten angefangen mich anzuschreien. Ich habe viele fehler gemacht sowie er auch. Nur seit einiger zeit begann er mich zu beleidigen und wurde auch handgreiflich. Er hat mir zum beispiel ohne das ich etwas gemacht habe das handy ins gesicht geknallt ( blaue offene lippe). Oder weil ich nicht stehenbleiben wollte in den graben geschubst (offenes knie) usw... Nur glaub ich schon das er mich liebt, aber psychisch instabil ist. Was kann ich machen?

Antwort
von BarbaraAndree, 59

Du rechtfertigst auch noch sein Benehmen, unglaublich und glaubst auch noch ernsthaft, dass er dich liebt! Vielleicht redest du dir auch ein, dass DU Schuld daran bist, dass er so ausrastest! Seine Aggressionen werden sich vermutlich noch steigern und es dauert auch nicht mehr lange, wo du stationär im Krankenhaus liegst. Ich kann dir nur dringend raten, dich von ihm zu trennen, wenn dir deine Gesundheit lieb ist.

Antwort
von rosendiamant, 98

Ich rate den Menschen selten sich direkt zu trennen aber wenn dir gegenüber jemand handgreiflich wird dann solltest du das auf jedenfall machen!

Man verletz einen Menschen den man liebt nicht. Wenn er es einmal, zweimal,... getan hat dann wird er auch ein anderes mal nicht davon abschrecken.

Antwort
von GoodFella2306, 88

Jede vernünftige Mensch würde sofort die Beziehung beenden.

Handgreiflichkeiten, egal ob von Seiten der Frau gegen den Mann oder von Seiten des Mannes gegen die Frau sind ein absoluter Grund zur sofortigen Beendigung der Beziehung.

Denn wer sich so verhält, hat keinerlei Respekt und keinerlei Grenzen, wie soll ein so entstandener Vertrauensschaden jemals wieder behoben werden?

Und wie soll es in der Zukunft aussehen? Tritt er dich dann irgendwann zusammen?

Antwort
von MarkusB1996, 38

Hallo Simymaus,

ich finde es toll, dass du für deinen Freund so viel Verständnis aufbringst und versuchst, ihm aus seiner "psychischen Instabilität" helfen zu wollen.

Auch wenn du das Gefühl hast, dass er dich noch liebt, würde ich dir auf jeden Fall raten, dich von ihm zu trennen. Ich weiß nicht, wie stark deine Gefühle ihm gegenüber sind, aber was er dir antut, ist eine Straftat.

Er hat dich körperlich verletzt, was absolut nicht in Ordnung ist. Ich weiß nicht, ob er sich einmal bei dir entschuldigt hat und eingesehen hat, dass seine Taten nicht in Ordnung waren.

Dein Freund hat er Problem (wahrscheinlich ein Aggressionsproblem), dass er selber in den Griff bekommen muss. Auch wenn du ihm helfen willst, trenne dich von ihm.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

Antwort
von MaraMiez, 27

Weg rennen kannst du. Ganz schnell und ganz weit weg.

Dass man sich mal streitet, nicht immer einer Meinung ist...ja, klar, das kommt vor. Den anderen dann zu beleidigen und ihn zu verletzen, sollte aber nicht vorkommen und wenn es das tut, sollte man ganz schnell einen Schlussstrich ziehen.

Das solltest du dir nicht geben wollen, es ist nicht schön zu reden und nicht zu entschuldigen.

Wenn er sich nicht unter Kontrolle hat, und das hat er ja scheinbar nicht, wird das nur schlimmer werden. Mach dich nicht von "Ich glaube aber, er liebt mich." abhängig. Wer liebt, verletzt denjenigen nicht.

Kommentar von realistir ,

Wenn manche Frauen wenigstens mal begreifen könnten dass niemand die Frau verletzen kann, sondern sich Frau meist selbst verletzt, wäre vielleicht was zu retten.

Sollen wir uns mal treffen und du versuchst mich zu verletzen?
Das gelingt dir nicht, denn erstens muss ich zwar hören was du sagst, aber ich muss das weder auf mich beziehen noch so wie von dir beabsichtigt interpretieren.

Ich könnte sogar aufmerksam zuhören und dir irgendwann sagen, oh du hast ja einen großen Wortschatz an beleidigenden Wörtern, müsste mich aber weder angesprochen noch beleidigt fühlen.

Dein Gerede erinnert mich an idiotische Zeiten. Diese Zeiten mit dem Fehdehandschuh. Einer warf den hin, ein anderer hob ihn auf, dann wurden die Waffen definiert und es gab oftmals einen Toten.
Machte es dann Sinn, sich beim getöteten für den hingeworfenen Fehdehandschuh zu entschuldigen, oder ähnliches?

Intelligentere Menschen nutzen ihre Intelligenz, sofern sie eine haben.

Kommentar von MaraMiez ,

Ähm...ich meinte ganz sicher nicht nur seelische Verletzungen, sondern auch die körperlichen, hervorgerufen durch körperliche Gewalt.

Und erzähl mir nicht, sie hat sich selbst verletzt, als er ihr das Handy ins Gesicht schlug oder sie in nen Graben geschubst hat.

Aber davon ab: auch emotional verletzt man jemanden nicht (beleidigen usw.), den man liebt. Das macht man einfach nicht, nicht mit der Absicht, demjenigem weh zu tun. Dass man sich im Eifer des Gefechts mal was unschönes an den Kopf wirft, passiert, aber wenn das "Unschöne" dann ein Handy ist und zwar grundlos, dann kannst du mir nicht erzählen, dass das nur so ist, weil sie es zugelassen hat.

Kommentar von Simymaus ,

Ich kann mich gegen seine agression nicht wehren. das kommt so schnell ohne vorwarhnung. wenn ich zurück haue ( was bis jz selten vorkam) haut er noch fester zu bis ich aufhöre.....

Er fahrt mir auch mit dem finger ins gesicht oder mit ner zigarette. 

Antwort
von Hardy3, 40

Schluss, Ende, Aus - so willst du doch nicht leben. Du kannst dich nicht an eine Person klammern, die in deiner Vorstellung oder in bestimmten Momenten nett und liebenswert ist. 

Das wahre Gesicht zeigt sich im Alltag, der macht aber das Leben aus!

Antwort
von djNightgroove, 17

Schluss machen, Liebeskummer durchstehen, einen nicht gewalttätigen Freund suchen. Das wird nicht besser, höchstens schlimmer.

Antwort
von Schattentochter, 13

Ich dachte auch, dass meiner mich liebt, aber "Aggressionsbewältigungsprobleme" hat... Hatte er auch, tut aber NICHTS zur Sache.

Raus da, sofort!! Man gewöhnt sich sehr sehr schnell an diesen Umgang - und vergisst völlig, dass das einfach NICHT so sein sollte. Niemals.

Ich bitte dich inständig in meinem Namen und im Namen diverser Leute, die schon durch Missbrauch durchmussten: Glaube nicht daran, dass sich das ändert. Glaube nicht daran, dass irgendwer außer ihm selbst daran schuld ist. Verlasse ihn, sobald wie nur irgend möglich. Bevor's zu spät ist.

Kommentar von Simymaus ,

Er hat zu vermieterin gesagt es sei das erste und letzte mal das er handgreiflich wird. ich darf mit niemanden drüber reden und es tut gut mit euch drüber zu reden. am montag hat er mich in der früh mit den elbogen und dann mit der faust auf den oberschenkel gehauen. ich hab ihm gesagt dass das nicht in ordnung ist, seine antwort war " ja wenn du nd weiter tust" und heute weil er auf zigaretten enzug war (wir haben über irgetwas geredet weiß nimma was) fahrt er mir mit der angezündeten zigarette ins gesicht. aber auf der anderen seite sagt er auch er liebt mich ganz viel. ich bin so durcheinander. 

Kommentar von Simymaus ,

Noch dazu leide ich an schlafstörung. konnte heute wie so oft nicht schlafen. ich habe hunger doch keinen apetitt.

Kommentar von Schattentochter ,

Du bist nicht durcheinander, du bist mitten drin im Teufelskreis "Missbrauch"...

Jedem anderen Menschen, der dir erzählt, jemand hätte ihm eine brennende Zigarette ins Gesicht gedrückt, würdest du SOFORT sagen, er müsse das beenden.
Wieso dir nicht?

Typische Charakteristika von Missbrauchstätern:
1. Fremdschuld -> Jedes Mal, wenn sie etwas Missbräuchliches, Gewalttätiges tun, versuchen sie, die Schuld von sich abzulenken und auf den anderen zu projezieren. (->"Ja, wenn du nicht weiter tust...")

2. Opferrolle -> Sie sind "arm", weil sie keine "Kontrolle" haben und du bist "gemein", weil du sie "auch noch anstachelst".

3. Übertriebene Wortbekundungen -> "Es tut mir ja sooo leid, du weißt doch, wie sehr ich dich liebe,..." blaaablaablaaaaaa

4. Ständige, gebrochene Versprechen -> Ich schwöre bei Gott, JEDER Mensch, der jemals in einer Missbrauchsbeziehung war, könnte dir mindestens 10 Situationen schildern, in denen der Satz "Ich tu's nie wieder" fiel. DAS IST GELOGEN. Egal, wie groß seine Dackelaugen werden und egal, wie sehr du es ihm glauben möchtest, es ist nicht wahr! Es wird nicht wahr. Er lügt, damit du bleibst.

Du unterziehst dich hier gerade Körperverletzung - und der Grund, warum du verwirrt bist, ist ganz einfach -> Dein Unterbewusstsein will dich vor dem Schaden schützen, doch dein Bewusstsein verhindert das.

Mache dir bitte bewusst, wie vollkommen wahnsinnig das ist...
Ich hab' Jahre gebraucht, um da endlich rauszukommen und hock in einer Therapie deswegen -> mach' bitte nicht den selben Fehler.

Kommentar von Schattentochter ,

Führ' dir das hier mal zu Gemüte:

http://derstandard.at/2000019455493/Gewalt-in-der-Partnerschaft-Warum-bleibst-du...

Auszug: 
"Ein komplexes System aus emotionaler Abhängigkeit, Herabwürdigung, Abweisung, Beschuldigung, finanzieller Abhängigkeit, Isolierung, Zwang und Drohung wie auch das Missbrauchen von Kindern als Druckmittel und das Ausnutzen von Privilegien als Mann ermöglichen dem Täter durch das Schaffen permanenter Angstgefühle und Bedrohung Macht und Kontrolle über seine Partnerin auszuüben. Für Frauen, deren Leben sich in diesem Rad dreht, scheint ein Ausweg aus der gewalttätigen Beziehung oft unmöglich."

Antwort
von cheyenne02, 41

Du lässt dich vermöbeln, erniedrigen und suchst dann auch noch die Ursachen dafür bei dir. Das alles ist absolut keine Seltenheit bei häuslicher Gewalt. Leider geht es in 99,9% der Fälle nicht gut aus. Entscheidet euch für eine qualifizierte Paarberatung oder trenne dich von ihm.

Merke: Was auch immer er für dich getan hat, es ist niemals deine Gesundheit wert.

Antwort
von realistir, 14

Deine Frage finde ich aus einem ganz anderen Grund sehr interessant.

Denn die Antworten auf eine solche Frage zeigen wie diese selbstgerechte und oberoberflächliche Gesellschaft denkt und argumentiert und zudem auch deutlich erkennbar zeigt, wie sie mit einem Menschen umgeht, der nicht in gewisse Denkmuster und Rahmenbedingungen passt.

Ich sags mal so, diese Gesellschaft ist sehr krank. Diese Gesellschaft ordnet alle Menschen die sich wie erwartet benehmen in gesunde Menschen ein, und alle die sich anders benehmen sind krank!

Nur vergessen solche einseitigen Betrachter ihre eigene kranke Sichtweise!
Niemandem steht zu, einen Anderen Menschen als krank abzustufen, der/die sich nicht gesellschaftskonform benimmt!

Kein Mensch hat sich selbst erschaffen, seine Gene usw selbst ausgewählt und konnte sich nichtmal echte Krankheiten aussuchen.
Wieso also werden Andere wie Unmenschen behandelt obwohl viele für diverse Dinge selbst nichts können?

Die Natur ist selbst nicht perfekt, sonst gäbe es keine Missgeburten, keine Frühschen usw. Zwar gibt es in der Natur gewisse Grundregeln die man als Normalitäten betrachten kann.

Aber bekanntlich ging die Welt nicht nur wegen einer Sintflut unter, bekanntlich starben nicht nur die Saurier durch Urgewalten, durch schief gelaufene Natürlichkeiten!

Wieso kann man jemanden der/die nicht menschlich normgerecht sich entwickeln konnte, nicht doch als Mensch empfinden? Was ist das für ein Unmenschentum das sich eingebürgert hat und in etlichen Gesellschaften ausgeufert ist?

Kein Lebewesen, also kein Tier, Mensch, Pflanze konnte sich Geburtstag, Geburtsort, Eltern oder gar Geschlecht, Gesundheit usw aussuchen!

Meint ihr, wegsperren, aussondern oder als krank definieren und in Psychoanstalten schicken wäre menschlich, ihr Unmenschen?

Angeblich sollen ja einige Menschen intelligent sein, aber wo findet man die, warum antworten solche hier nicht? Sondern immer nur diese pauschalen Musterdenker ala Schublade krank oder gehört sich nicht.

So nun dürfen alle die meinen auf mich einschlagen zu müssen, egal ob per Worte oder sonstwie dürfen ihren Frust nun an mir ablassen.

Simymaus, für dich wird es schwierig sein, etwas vernünftiges aus den Situationen zu machen. Ihr seid sinngemäß zu unterschiedlich, ja sogar das was für dich als natürlich gesehen werden kann, sieht er oftmals ganz anders.

Sinngemäß müsstet ihr Beide voneinander lernen können, d.h. auch du müsstest ihn, seine Reaktionsmuster verstehen können. Sinngemäß ist es so als könnte er nur eine Fremdsprache die keiner kennt. Wie soll man da verstehen können? Da du sinngemäß seine Fremdsprache nicht kennst, bzw seine innere Psyche usw dürfte es für dich sehr schwer sein, wirkungsvoll einiges zum Vorteil für Euch zu verändern.

Eines würde ich dir raten. Reagiere wenigstens du vernünftig und versuche ihn per Lernmuster einiges begreifen zu lassen. Drehe dich um, gehe, wenn er per Worte oder sonstwie ausfällig wird. Das ist nicht nur Selbstschutz für dich, sondern evtl Lehrstücke für ihn, falls er diese verstehen, einordnen kann.
Das gilt es erst mal heraus zu finden.

Kommentar von Schattentochter ,

Ich muss doch sehr bitten.

Du sprichst mir durchaus aus der Seele damit, dass es nicht sein soll, dass man jemanden, der sich - wie du schon sagst - weder Umfeld, noch Ort, noch Gene aussucht, einfach als "Nichtwesen" abtut. Ich finde im Allgemeinen das Schreien der Menschen nach Lynchjustiz am befremdlichsten, wenn es um so etwas geht.

ABER: So wenig, wie ich einen Pestkranken küsse, weil es für mich gefährlich ist, so wenig bleibe ich in der Nähe eines Menschen, der mich schlägt.
Der Mitleidsgedanke im Falle von Missbrauchsbeziehungen ist der größte Feind des Selbstschutzes.
Dazu kurz etwas aus meiner pers. Geschichte - ich kam mit einem Typen zusammen, bei dem mir zwar recht schnell auffiel, dass er eher cholerisch ist, aber anfangs ansonsten alles recht gut war. Nach einem Jahr jedoch fing er damit an, auf mich einzuschlagen, wie es ihm passte. Anfangs ganz wenig und selten, aber je länger es dauerte, desto öfter und stärker wurde es - und ich zog sogar mit ihm zusammen, weil ich dachte: "Wenn ihm nur jemand die Chance gibt, sich nicht so gefangen in sich zu fühlen, kann er vielleicht seine Aggressionen in den Griff bekommen."
Ich dachte "Kein Wunder, dass er so ist, wenn ich mir seine Familie anschaue." (Gewalttätiger Hintergrund auf Familienseite)
Und was ich nicht alles an mitgefühlshaltigem Mist dachte - und ja, es stimmt schon. Er hat und hatte Probleme.
Aber nach weiteren zweienthalb Jahren permanentem Bockmists ohne einer Spur von Verbesserung, ganz egal, wie viel Mitgefühl ich da aufbrachte, war's schlicht und einfach genug.

Die Sache ist nämlich ganz ganz einfach: Ein Grund ist keine Legitimation!!!

Man muss sich von niemandem ruinieren lassen, nur, weil es einen Grund hat, dass er es versucht.

Und die Antworten hier spiegeln das bloß wieder - sie alle dumm zu nennen, ist nichts als hochmütig. Die große Frage ist nie die, ob es einen Grund hat, dass jemand handelt, wie er handelt - es ist die, wie sehr er versucht, das zu ändern. Und jeder Schläger beteuert stets, wie leid es ihm tut - und aber ich hab' bisher vielleicht zwei Mal im Leben jemanden getroffen, der ehrlich sagen konnte "Ich hab' damit aufgehört." -> despite that: damage's done.

Kommentar von Schattentochter ,

Also ja, wenn sie sich nicht helfen lassen wollen, sich nicht ändern können und wollen, wenn sie immer und immer wieder Menschen verletzen, die noch weniger dafür können als die Leute selber, dann sollten sie tatsächlich weg aus unserer Mitte. Ansonsten hat das nur eine Vergrößerung des Leids zur Folge. 

Übrigens der ganze Grund dafür, warum Haftstrafen bei wiederholter Kriminalität länger werden.

Ich sage nicht, Gefängnisse sollten inhuman sein - ich sage nur, es muss sie geben. Und Gewalt ist ein Verbrechen - punkt.

Kommentar von realistir ,

Interessant wie Menschen etwas gesagtes auslegen können ;-)
Interessant wie viel manche missverstehen können, weil sie eh nur das glauben was sie glauben wollen, also sinngemäß ihre eigenen Wahrheiten als das einzig wahre einstufen.

Ich sprach zwar von Verletzungen die nicht sein müssten, solange sich niemand verletzt fühlt, denn wenn du dich verletzt fühlst hat das ausschließlich etwas mit dir zu tun ;-) Zum Beispiel.
Niemand außer du zwingt dich, etwas als Verletzuung zu empfinden was Andere durchaus nie so persönlich nehmen müssten.

Gedanklich war ich vorhin bei Verletzungen die per Sprache ablaufen.
Du kannst mir tausend mal sagen ich wäre dumm, trotzdem kann ich anderer Meinung sein und mich als klug empfinden ;-)

Intelligenz ist nicht jedermanns/jederfraus Sache und ausgerechnet die Menschen halten sich für die klügsten, intelligentesten Lebewesen. Bringen sich aber gegenseitig um, begriegen sich, hassen Andere die gar nichts für ihr Anderssein können?
Kann jemand der in Syrien geboren wurde was dafür in Syrien auf die Welt gekommen zu sein? Na?

Versuche mal Katzen bei zu bringen keine Mäuse mehr zu fangen, zu fressen! Oder anderen Tieren ihre ganz normalen Instinkte abzugewöhnen.

Das schlimmste sinngemäße Raubtier ist der Mensch. Der Mensch erfindet nicht nur bestialische Waffen und benutzt diese auch, der Mensch züchtet und schlachtet Vieh, betreibt Raubbau mit so vielem, da kann keine andere Kreatur mithalten oder menschliche Fehlleistungen übertreffen.

Ein einziger Flugzeugträger kostet in der Anschaffung 30 Milliarden Dollar! Ein einziger!
Hinzu kämen noch Kosten für wieviel Personal und Betriebskosten von einem einzigen? Wieviele Flugzeugträger gibt es weltweit und wenn wir diese Kosten nie zugelassen und auf alle Menschen dieser Erde verteilt hätten, wieviel Geld bekäme dann jeder Mensch egal welchen Alters?

Von all diesem menschlichen Schwachsinn redet niemand!
Für Flüchtlinge und ganz normale Bürger egal welcher Nation ist angeblich kein Geld da, aber im Überfluss für Militärzwecke immer und daran ändert niemand etwas.

Wir regen uns auf, wenn ein Mann eine Frau schlägt. Okay.
Aber regt sich jemand auf wenn weltweit andere Menschen geschlagen oder gar getötet werden? Na?

Was ist das für ein Klassendenken, einzelner Personen?
Manche wollen alle weg sperren denen zu leicht die Hand ausrutscht, aber alle die laufen und unbehelligt lassen, die tausende morden, schikanieren, mobben, enteignen usw.

Welches Lebewesen ist das schlimmste auf dieser Welt?
Und angeblich so intelligent, klug wie kein anderes je werden könnte?
Wie lautet ein berühmter Spruch, irren ist menschlich.

Nur leider nicht jeder Irrtum.

Antwort
von Hexe121967, 82

so einen kerl schießt man in den wind. worauf wartest du? darauf das er dich grün und blau prügelt?

Antwort
von Sandy200, 43

Bist du ein Mensch der gerne Leidet oder ein Mensch der nach Gerechtigkeit und wahre Liebe sucht? 

In Beziehungen gibt es Krisen. Ganz klar! Mal kann es passieren und zwar in SELTENSTEN Fällen seine Hand ausrutschen! Oder den Partner vor der Öffentlichkeit bloßstellen! Wenn man sich danach aber nicht besonders entschuldigt oder irgendetwas macht, was den gegenseitigen Respekt nicht wieder aufbaut. Dann wird der Respekt immer weniger. Es entsteht ein Teufelskreis.  

Dann ist das keine Liebe mehr sondern ein Abhängigkeitsverhältnis! Wenn man zusammenhält egal wie die Person einen behandelt um nicht Allleine gelassen zu werden, dann kann es zu noch weitern Respektlosigkeiten führen, wie fremdgehen und etc pp.

Dieses " Zusammenhalten wie in guten und in schlechten Zeiten ist richtig" Aber es heißt aber nicht " Zusammen halten nur in Schlechten Zeiten", wenn Schlagen einer deine größten NO GO's in Beziehungen sind." Mach dir eine NO GO's liste und handle danach so. Denn wenn einer dieser Dinge er nicht einhaltet, dann distanzierst du dich. Du diskutiert nicht du Drohst nicht du gehst einfach. Tun ist besser als sagen. 

Ich würde in deiner Stelle sofort verschwinden und abstand von ihm halten. Nicht weil du sofort Schluss machst sondern um ihm zu Zeigen, dass er dich verlieren kann. Wenn er dich nicht respektiert kann, dann warum solltest du dich foltern lassen? Sage ihm= Ich lasse mich niemals! Von jemanden Schlagen. Ich lasse mich niemals von jemanden Anschreien! Wenn du das nicht einhalten kannst, dann passen wir leider nicht zusammen.... 

Wenn er sich nicht bessert oder irgendwas versucht, was dir das Gefühl von Respekt bringt, und anfängt mit dir zu diskutieren....

Dann ist ein schrecken mit Ende besser als ein Schrecken ohne Ende!

Viel Glück

Sandy

Kommentar von realistir ,

typisch weibliche Sichtweise, die du da vertrittst ;-)

Nur sehen was er tut, was Sie gemacht hat als Ursache für sein tun ist natürlich völlig unwichtig, nebensächlich usw.

Okay, schlagen oder stuppsen o.ä. müsste nicht sein, da stimme ich zu. Aber manchmal klarere Worte sind manchmal bei einigen Frauen scheinbar nötig. Und Frauen sind auch keine Engel, die haben oft ihre eigenen Methoden.

Mann könnte sich natürlich einfach umdrehen, gehen. Aber Frau versteht sogar sowas nicht und nervt dann auf irgendeine Weise.

Aber auch dann wenn Frau nervt, ist das alles entschuldbar und akzeptabel, nur egal was Mann macht niemals. Frauenwelt. ;-)

Kommentar von djNightgroove ,

Weder Mann noch Frau sollten geschlagen werden, auch nicht, wenn sie nerven (können Männer übrigens auch sehr gut). Das steht in keinem Verhältnis zueinander und ist nicht zu entschuldigen. Klare Worte sind in jeder Beziehung nötig, die funktionieren soll, und das von beiden Seiten - klar heißt in dem Fall aber nicht unhöflich oder beleidigend, sondern ehrlich und direkt.

Kommentar von Sandy200 ,

Wo sage ich, dass man keine Klaren Worte sagen soll? Entwerter du streitest und fängst an zu diskutieren oder sagst deinen Standpunkt! Ich sage lieber meinen Standpunkt als unnötig zu diskutieren.

Kommentar von Sandy200 ,

djNightgroove! Hast vollkommen recht!

Kommentar von Sandy200 ,

@realisir Das sollte auch meiner Meinung aus so sein :D Ich bin kein Mann! Sondern eine Frau..Oder ist geht eher um einen Weiblichen Mann xD? Ich sage nur meine Methode die ich anwenden würde, wenn ein Mann mich respektlos behandelt! Um Schuldzuweisungen geht es nicht. Es geht darum zu wissen, was man selbst will! Wenn du weißt, wie Menschen dich behandeln sollen, sollst du ihnen das zeigen!

Antwort
von Charlybrown2802, 59

dich von ihm trennen, gewalt geht gar nicht

Antwort
von SiViHa72, 51

ja, der liebt Dich total. auch,w enn er Dich demnächst mal die Treppe runterschmeisst oder Dich durch die Wohnung drischt. Du solltest also unbedingt bei ihm bleiben.

..

Sorry, ne, auch wenn er nen psych. Problem hat, aber DAS geht zu weit.

Trenn Dich.

Antwort
von bohemianflowers, 52

Ihn anzeigen und dich trennen? oder dir sind Schmerzen egal und du hoffst drauf, dass er dich nicht irgendwann tot schlägt.


Antwort
von Knegges78, 57

Wenn du allen ernstes immer noch mit ihm zusammen sein willst dann bist DU psychisch instabil. Trennen..SOFORT!!!!

Antwort
von KeinName2606, 30

Dich sofort trennen und ihn anzeigen! bald landest du im Frauenhaus wenn du das weiterhin mit dir machen lässt.

Antwort
von martinzuhause, 52

auf jeden fall von ihm trennen.

wenn er psychische probleme hat sollte er einen arzt aufsuchen.

Kommentar von realistir ,

Schubladendenken erster Klasse. ;-)

Kommentar von martinzuhause ,

sie kann sich auch dran gewöhnen das öfter mal zugeschlagen wird. das wäre dann die alternative

Antwort
von Kandahar, 32

Der behandelt dich wie Dreck, schlägt dich sogar und du fragst, was du machen kannst?

Schieß den Kerl in den Wind, der liebt dich kein bischen. Der will dich beherrschen.

Ich denke mal, nicht nur er ist psychisch instabil, sondern du auch, sonst würdest du dir das nicht bieten lassen und immer noch an Liebe glauben.


Antwort
von Feuerherz2007, 49

Das ist ein Fall für die Polizei, zeige ihn an, falls nicht, kann man dir auch nicht mehr helfen, das ist ein Gewalttäter!

Antwort
von chrissdecross, 21

Schon bei der Überschrift :Trennung
Nach dem Lesen: trennt euch! Hallo? Er VERLETZT sich! Glaube nicht dass das ein gutes gefühl ist und ein Partner sollte So was nicht tun

Antwort
von robi187, 38

wenn geben und nehmen nicht ca ausgeglichen ist, kann kein vertauen mehr wachsen? und damit geht die beziehung früh oder später in die brüche?

oder einer opfert sich?

wenn man sich opfer sollte man das buch lesen " wenn frauen zu sehr lieben"

lasse dir zeit klar zu werden was du willst und wo das gleichgewicht für dich ist?

viel kraft für deinen weg.

Antwort
von Seeteufel, 26

Wieso glaubst du er liebt dich?

Was haben Handgreiflichkeiten und auch Beleidigungen mit Liebe zu tun?

Nichts!

Du fragst was du machen sollst?

Darauf gibt es nur eine Antwort.

Trennt euch und das sofort.

Wenn er psychisch krank ist, muss er eine Therapie machen. Wenn er dir dann beweist, das er sich gebessert hat, könnt ihr über eine neue Beziehung nachdenken.

Denke daran, gehst du jetzt nicht, dann bist du es die psychisch krank wird.

Antwort
von Wippich, 34

Da ist nichts mehr zu machen.

Antwort
von Ingoberta, 55

Dich trennen....

Antwort
von jimpo, 18

Wo ist Dein Selbstwertgefühl, Dein Stolz? Und Tschüs auf nimmer Wiedersehen. Mach endlich die Augen auf.

Antwort
von oceanholic, 32

Beende diese "Beziehung".

Wenn dieser Mensch sich nicht benehmen kann, muss er mit den Konsequenzen rechnen.

Wieso lässt du dir das bieten??

Kommentar von Simymaus ,

Naja er hat mich ins leben zurück geholt. und er ist rollstuhlfahrer. ich helf ihm beim anziehn, wir rauchen gekauften tapak den immet ich stopfe ich mache alleine den haushalt is aber klar bin zur zeit arbeitslos. ich mache ihm das essen und bringe es ihm und räume es wieder weg. er fasst nichts an geht arbeiten,kommt nach hause isst und geht fernsehn oder spstzieren mit mir. 

Kommentar von oceanholic ,

Das rechtfertigt sein dummes Verhalten trotzdem nicht. Ich hätte mich direkt getrennt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten