Frage von somichso, 53

Freund will sich umbringen; schon in Therapie?

Kurz zusammengefasst: Ein Freund von mir will sich umbringen. Er erzählt offen davon, dass er nach dem Sommer nicht mehr leben werde. Deswegen ist er schon beim Psychologen, doch er nimmt das nicht sehr ernst, sprich:er geht zu seinen Terminen, allerdings nur weil er eben muss. Seine Eltern wissen auch davon, allerdings helfen sie ihm nicht weiter ausser mit der Therapie. Ich weiss nicht wirklich, was ich tun soll: wir sind zwar Freunde, aber nicht sehr enge.

Antwort
von Butterblume118, 22

Die Frage ist, warum er sich umbringen will. Wenn du das weißt, kannst du versuchen, mit ihm gemeinsam daran zu arbeiten. Du kannst ja vielleicht seine anderen Freunde noch um Hilfe bitten. Du solltest aber auch vorsichtig sein, es kann auch sein, dass er das sagt, um Aufmerksamkeit zu bekommen. In diesem Fall solltest du ihm zeigen, dass er vielen Menschen viel bedeutet. Vielleicht hilft das, ich muss aber ganz ehrlich sagen, dass ich keine Erfahrung mit so etwas habe. :)

Antwort
von mexp123, 27

Wie alt ist er denn? In der Pubertät kommt sowas öfter vor aber heißt noch lang nicht dass man ernst macht, va wenn er es vielen Leuten erzählt kann es auch sein dass er sich ein bisschen wichtig machen will (man sollte es natürlich trotzdem nicht unterschätzen oder als lächerlich abtun, es könnte nur so sein). Wenn der Therapeut ihn für suizidal hält, wird er eigentlich eingewiesen.
Wenn du nicht zu seinen engen Freunden gehörst, kannst du denke ich nicht viel machen, außer nett sein.

Kommentar von somichso ,

er ist 18 Jahre alt

Kommentar von mexp123 ,

Hm da ist es dann glaub ich nicht mehr so "normal" (wenn man das überhaupt sagen kann).
Ihr als Gruppe könnt ihn vielleicht aufbauen aber du allein nicht. Unternehmt viel zusammen diesen Sommer und dann wird er hoffentlich wieder mehr Lebensfreude finden. Aber ihm irgendwas aufquatschen wegen "das Leben ist schön" oder so, wird nichts bringen.

Antwort
von gewustwie, 17

Da kannst du großartig viel nichts gegen unternehmen! Den Eltern kannst du auch keine Schuld geben weil sie nicht viel (deiner Meinung nach) machen! Was sollen sie auch tun einzige was sie tun können ist ihn zur Therapie zu schicken und gut einzureden . Und das einzige was du Ruhm kanst ist eine gewisse Distanz zu wahren und mal versuchen mit ihm ins Gespräch zu kommen und den Kern Punkt herauszufinden warum er das machen will .

Vielleicht kannst du so einlenken !

Jetzt kommt aber die Frage auf macht er das um Aufmerksamkeit zu bekommen ?  

Also was ich sagen will sind viele Faktoren , Must mal schauen !

Aber sehr wichtig ist dein eigen Schutz , las die Sache nicht an dich rann !

Antwort
von LisaSophie32, 26

Zeig ihm, dass das Leben lebenswert ist. Ich würde Ausflüge mit ihm machen, oder mir was Anderes kreatives einfallen lassen.

Eine Religion würde auch helfen. Vielleicht kann man ihm ja auch den Glauben näher bringen.

Antwort
von Wonnepoppen, 21

"er" nimmt das nicht ernst, oder der Psychologe, ist mir nicht ganz klar!

wie alt ist er?

Kommentar von somichso ,

er, der Freund, und er ist 18 Jahre alt.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Danke!

Dann sollte der Therapeut dafür sorgen, daß er stationär aufgenommen wird!

Selbstmord androhen, muß man immer ernst nehmen!

Antwort
von OnkelSchorsch, 23


Deswegen ist er schon beim Psychologen

Gut. Damit bist du da raus.  Sei also bitte klug und mische dich da nicht weiter ein. Sollte dir das alles zu viel werden, brich lieber den Kontakt ab, als dich da mit reinziehen zu lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community