Frage von Hope96, 105

Freund will nicht mit mir zusammenziehen?

Hallo erstmal :) Mein Freund und ich sind seit 3 Jahren zusammen. Wir beide sind 20. Ich beginne nächstes Jahr meine Ausbildung und er möchte ab nächstes Jahr studieren und nebenbei arbeiten. Schon vor einem Jahr hatte ich das Thema zusammenziehen mal angesprochen. Er ist jedoch total panisch geworden, weshalb ich das Thema erst mal gelassen habe. Vor kurzem kam es dann dazu dass wir doch mal vernünftig und in Ruhe darüber reden konnten. Dabei habe ich erfahren dass mein Freund erst in 5-6 Jahren sich vorstellen könnte das in Erwägung (!) Zu ziehen. Er meint dass er erst sein Studium beenden möchte und ich ja auch erst meine Ausbildung fertig haben sollte. Dass er so lange noch bei mami wohnen will damit er sich während des Studiums auch mal was leisten kann. Allerdings komme ich mit dieser Einstellung nicht klar. Ich wollte gerne nächstes Jahr zusammenziehen da ich ihn kaum noch sehen werde wenn er studieren geht und es einfach vieles einfacher machen würde. Es verletzt mich dass er noch so lange warten will und scheinbar Angst hat diesen Schritt mit mir zu gehen oder sich bei mir nicht sicher ist. Im Moment ist ja das mit dem Studium noch gar kein Thema weshalb ich versuche erst mal gar nicht weiter daran zu denken..Doch immer wieder Krieg ich Panik deswegen und werde traurig. Ich will ihn zu nichts zwingen und ich will auch nicht ständig darüber reden weil ihn das langsam schon nervt. Aber es belastet mich einfach so. Ich weiß nicht ob ich 5-6 Jahre warten kann... Ich weiß nicht wie ich jetzt reagieren soll. Soll ich erstmal abwarten was die Zeit bringt oder Schluss machen weil so die Beziehung gar keinen Sinn mehr hat? Wann seid ihr mit eurem Partner erstmals zusammengezogen? Könnt ihr mir Tipps geben wie ich damit zurecht kommen soll und wie ich mich gegenüber meinen Partner verhalten sollte? Ich liebe ihn und er liebt mich auch sehr. Das weiß ich. Wir haben schon viel durchgestanden zusammen, weshalb ich gerne besser damit klar kommen würde. Es bricht mir mein Herz wegen so etwas mich von ihm zu trennen, da ich nicht gedacht hätte dass zusammenziehen jemals so ein großes Thema für ihn wäre.

Antwort
von Jenny0023, 28

Ich (22/w) bin letztes Jahr mit meinem Ex in der Ausbildungszeit zusammen gezogen. Wir waren zwei fast 4 Jahre zusammen aber nach einer Woche und einem Streit ist er wieder zu seinen Eltern zurück gezogen. Klar, am Anfang war es schwer, weil die Rechnungen dann nicht geteilt durch zwei waren, aber ganz ehrlich. Meine Eltern haben die Miete bezahlt und ich die NK und Strom etc. und ich habe richtig am Hungertuch genagt. Also überleg es dir. Das Leben ist nicht einfach. Mein jetziger Freund möchte nächstes Jahr mit mir zusammen ziehen. Um ehrlich zu sein...ich liebe ihn, aber ich habe mir in dem letzten Jahr meine eigene kleine Welt ausgebaut, meine Wohnung so gemacht wie ich es schön finde. Es wird schwer sein "meine schützende Welt" wieder auf zu geben. Ich bin aber auch froh die Erfahrung gemacht zu haben. Alleine wohnen. Mein Ratschlag: Warte deine Ausbildung ab. In der Zeit wirst du dich auch nochmal vom Persönlichen her verändern. Eventuell lebt ihr euch auch auseinadner. Das kann natürlich sein. Wenn du dann richtiges 'Gehalt bekommst würd ich mir eine eigene Wohnung suchen und erstmal alleine Wohnen. Vllt ist dein Freund dann ja auch öfter bei dir oder zieht dann einfach mit ein. Aber er hat auf jeden Fall recht wenn es um das finanzielle geht. Viel Glück euch zwei. (Mach dir keinen Kopf, die einen sind früher, die anderen später dafür bereit auszuziehen)

Antwort
von Jeally, 41

Er wird sich vermutlich nur darum sorgen, wie ihr das ganze finanzieren wollt. So ein Nebenjob bringt in der Regel nicht viel Geld ein und wenn er keine finanzielle Unterstützung von seinen Eltern bekommt (oder möchte), dann wird es für eine Wohnung sehr, sehr knapp. Außerdem weiß er ja jetzt noch nicht, wie viel Stress ihm das Studium bereiten wird und ob er überhaupt die Zeit findet das ganze Studium über einen Nebenjob zu haben. Und je nachdem ob er einen noch eine Master machen möchte, dauert ein Studium nunmal 3 oder 5 Jahre Regelstudienzeit.
Sieh das nicht als Zeichen, dass er dich nicht liebt oder sich bei dir nicht sicher ist. Es wird ihm sehr wahrscheinlich nur um das fehlende Geld gehen. Rede am besten nochmal ruhig mit ihm und erklär ihm deine Gefühle dabei, dann kann er dir seine Gründe genauer erklären.

Kommentar von Hope96 ,

Vielen Dank auch für deine Antwort. Ich habe seine Einstellung hierzu tatsächlich immer als Zweifel mir gegenüber gewertet. Dass es hierbei vielleicht nur um den finanziellen Aspekt geht, habe ich fast gar nicht in Erwägung gezogen. Das hilft mir jetzt schon etwas besser das ganze logisch zu betrachten. 

Kommentar von Jeally ,

Das freut mich zu hören.
Mein Freund und ich waren von einiger Zeit in einer ähnlichen Situation. Er ist im 3. Lehrjahr und ich habe angefangen zu studieren. Er wollte endlich eine eigene Wohnung und auch am liebsten mit mir zusammen. Nur fehlt mir das Geld und auch ein Nebenjob bedeutet für mich zu viel Stress. Das wir nun letztendlich nicht zusammen gezogen sind, bedeutet aber noch lange nicht, dass ich ihn weniger liebe. Und da ich keinen Nebenjob habe, habe ich auch mehr Freizeit, so dass wir uns sehr oft sehen können. Ich denke deine Freund wird es sehr ähnlich gehen

Antwort
von herakles3000, 21
  • Mir ist oft aufgefallen das wen ein Paar direkt zusammen zieht ohne das jeder eine eigene Wohnung mal hatte das sie sich oft wieder sehr schnell Trennen.
  • Außerdem kann er ja auch angst davor haben das er  alles für dich mitbezahlen Mus wen du mal Arbeitslos wirst weil ihr dann eine Bedarfsgemeinschaft seid und du des weg weniger als den Regelsatz bekommst.Außerdem ist die erste Wohnung eins der teuersten Sachen die man sich anschaffen kann nach einem teureren wagen..Für eine normale  Wohnung mußt du nur für Küchengeräte + Waschmaschine schon um die 1500-2000€ rechen dazu noch 3 Monatsmieten Kaution dran noch alle  kosten für die Renovierung und dan  zb noch Teppiche und dann noch Möbeln das könnten locker 5000€ oder mehr werden.! Auch internet und handy und Vor allem GEZ kosten einieges
Antwort
von ellaluise, 53

Es sollte kein großes Thema sein.

Einmal ist tatsächlich der finanzielle Aspekt, wie schon die andere Antworter schrieben, zu beachten.

Dann, meine Tochter z.B. ist auch erst nach Jahren mit dem Freund zusammen gezogen, in deutlich höherem Alter als ihr seid, einfach weil sie Studiums- und Arbeitstechnisch eine Fernbeziehung führen mussten. Damit ist Töchterchen einfach im Elternhaus geblieben.

Ihr seid wirklich noch sehr jung, dein Freund wird einfach auch ein ihm angenehmes Elternhaus haben (wie meine Tochter auch hatte) und hat deshalb keinen Grund zum ausziehen.

Nun würde ich mich an deiner Stelle auch nicht auf die 5-6 Jahre versteifen. Fangt doch erst einfach mal mit der Ausbildung an. Wenn du z.B. in 3 Jahren deine Ausbildung beendet hast und weißt wo du arbeiten wirst, kannst du ja ohne weiteres eine Whg. nehmen und dann evtl. ist auch der Freund bereit für den Auszug.

Und wenn nicht, auch nicht schlimm, vielleicht seid ihr schon gar nicht mehr zusammen oder doch und der Freund ist nun auch bereit für die Gemeinsamkeit.

Junge Frauen und auch junge Männer sollten sich nicht über ihren Partner definieren und das tun, was sie wollen. Der/die Partner sollte auch nicht zu sehr "klammern".

Beginn einer Ausbildung, Beginn des Studiums sind schon große Veränderungen. Nicht jedes Zusammenleben klappt.

Laß das ganz einfach auf dich zukommen. Wenn du nicht mehr in deinem Elternhaus leben willst/kannst, wohne du alleine, angepasst an deine finanziellen Möglichkeiten.

Antwort
von herakles3000, 14

Mir ist oft aufgefallen das wen ein Paar direkt zusammen zieht ohne das jeder eine eigene Wohnung mal hatte das sie sich oft wieder sehr schnell Trennen.

Außerdem kann er ja auch angst davor haben das er  alles für dich mitbezahlen Mus wen du mal Arbeitslos wirst weil ihr dann eine Bedarfsgemeinschaft seid und du des weg weniger als den Regelsatz bekommst.Außerdem ist die erste Wohnung eins der teuersten Sachen die man sich anschaffen kann nach einem teureren wagen..Für eine normale  Wohnung mußt du nur für Küchengeräte + Waschmaschine schon um die 1500-2000€ rechen dazu noch 3 Monatsmieten Kaution dran noch alle  kosten für die Renovierung und dan  zb noch Teppiche und dann noch Möbeln das könnten locker 5000€ oder mehr werden.! Auch internet und handy und Vor allem GEZ kosten einieges

Antwort
von Jens25, 50

Das Leben ist teuer, da hat dein Freund irgendwo recht. Ich weiß das ihr Frauen euch euren  Partner immer in der nähe wünscht und du dir wahrscheinlich sagst das dir dein Partner wichtiger ist als mal ins Kino zu gehen oder etwas außerhalb zu Essen. Aber Vorsicht, die anfängliche Romantik von zweisamkeit bröckelt schnell wenn man wirklich NICHTS außer der Reihe machen kann. Das ist dann nämlich eher zusammen existieren, als eher zusammen leben. Das ist nicht schön und führ eher zum Beziehungsfrust, als zur Beziehungslust. Wenn dein Freund meint das er erst in 5-6 Jahren ein Gehalt etc. verdient um dir und ihm ein vernünftiges Leben zu ermöglichen dann musst du das wohl hinnehmen. Denn wenn ihr euch wirklich richtig liebt dann übersteht ihr jedes Hinderniss.

Antwort
von luchskind, 49

Mein Freund (20) und ich (20) sind auch seit 3 Jahren ein paar. Das Thema zusammen ziehen hatte ich auch schon mal angesprochen. Für ihn noch eine unvorstellbare Situation. Ich glaube er hat einfach Angst vor diesem Schritt und ist deshalb eher abgeneigt. Er meinte, dass er sich das Ganze in 2 Jahren ein klein wenig besser vorstellen könnte. Ich verstehe dich daher sehr gut, da ich schon bereit war aber mein Freund nicht. Wir Frauen sind da vllt einfach reifer und sicherer. Geb ihm ein bisschen Zeit. Das zusammenziehen ist nochmal ein Schritt der Bindung. Wo man noch fester miteinander verbunden ist. Das macht den Männern denk ich mal auch Angst. Der nächste Schritt nach zusammen ziehen, der mehr für die Ewigkeit dauert ist schließlich heiraten oder Kinder bekommen.

Geb deinem Freund einfach etwas Zeit. Sag ihm Vorteile am zusammen ziehen! Viel Glück euch beiden!

Kommentar von Hope96 ,

Schön zu hören dass ich nicht die einzige mit dem Problem bin sag ich mal. In meinem Bekannten und Freundeskreis sind viele Pärchen bereits nach zwei Jahren zusammengezogen und fragen bei mir immer schon nach woran es bei uns hapert. Vielen dank für deine aufbauenden Worte :) ja ich denke auch dass das einfach dieses typische Klischee mann erfüllt, dass sie Angst haben sich zu binden. Dir wünsche ich auch viel Glück mit deinem Freund. :)

Kommentar von Forte90 ,

Männer haben keine Angst vor dem ausziehen oder sich zu binden. Sie sehen das Thema einfach nur etwas realistischer als Frauen.

Frauen wollen am liebsten jede Minute mit Ihrem Freund verbringen. 
Dies ist in der Realität aber nicht oder nur begrenzt möglich, auch wenn man zusammen gezogen ist. Bei Frauen spielt in der Hinsicht der finanzielle Aspekt bzw. der Gedanke und die Planung über die Zukunft überhaupt keine Rolle. 


Was ist mit dem Fall, er möchte nach seinem Studium eventuell noch seinen Master machen? Oder du in Vollzeit studieren? Dann habt ihr im schlimmsten Fall noch weniger Geld, als in der theoretisch jetzigen Situation.

z.B. Was bringt es euch, euer bisschen Geld was Ihr durch eure Ausbildung und zwei Minijobs verdient, in eine Wohnung zu stecken, wo ihr euch eh kaum sehen werdet?

Er wird 75 % von seinem Tag nur Zeit für sein Studium und sein Minijob haben und bei dir wird es durch die Ausbildung und Nebenjob auch nicht anders sein. Die restliche Zeit geht für den Haushalt drauf.


Kommentar von Hope96 ,

Ja mein Freund ist generell ein Kopfmensch, während ich immer eher auf mein Gefühl höre. Mir ist bewusst dass er daher vieles einfach logisch versucht zu betrachten. Mein Problem daran ist einfach hauptsächlich dass ich eben gerade weil ich weiß dass er viel Zeit in Studium und Co investieren muss, keine Zeit mehr für uns findet und man sich somit auseinander lebt. Ich dachte da wäre es einfacher wenn man zusammenzieht und sich dann wenigstens die Abende mal sehen kann ohne zu klären wie man zu wem hinkommt und ob dafür überhaupt Zeit ist. Denn ich habe noch kein Auto und dieses ewige hin und her gefahre zu ihm und dann zu mir, kostet ebenfalls viel Zeit die dann oftmals nicht mehr da sein wird. 

Antwort
von ScarabeoN, 49

Ich bin seit 2 Wochen mit meinem Freund zusammen gezogen. Er ist 20 und ich 18. Er Ausgelernt und ich komme ins 3. Lehrjahr. Das kann man natürlich nicht vergleichen weil er gut verdient und ich die Nebenkosten zahle. 

Bei euch ist das so, dass keiner ein festes Gehalt hat, wo man von mehr ausgehen kann. Du in der Ausbildung  und er einen Minijob. Ich kann ihn verstehen, dass er sich etwas leisten will. Was ich nicht verstehen kann dass er 5 bis 6 Jahre warten will. Ich kann dich auch gut verstehen dass ihr euch seltener seht, weil die Zeit einfach nicht mehr vorhanden ist. Ich würde ihn vorschlagen nach deiner Ausbildung (ich gehe davon aus 3 Jahre) zusammen zu ziehen. Dann ist es wie bei mir und meinem Freund. Einer verdient festes Gehalt und der andere kann die Nebenkosten zahlen, in dem Fall dein Freund. 

Wie ihr euch des am Ende aufteilt ist euch überlassen. Ist nur ein Tipp von mir :-)

Schluss machen würde ich nicht deswegen. 

Viel Glück euch beiden noch 

Antwort
von XxPaddy190xX, 65

Ich kann ihn durchaus verstehen. Wie wollt ihr euch den fininanzieren? Er vielleicht mit einem Mini Job neben dem studium und du mit Ausbildungsgehalt. Es kommen versichrungen, auto, Wohnung, Wasser Strom und heizungskosten , Steuern und und und dazu.... ihr wärt finanziel vermutlich SEEEEHR an der Grenze.

Ich würde vermutlich nicht anders reagieren, es wäre einfach viel zu knapp und ungemütlich mit dem knappen Geld weil keiner ein gutes festes einkommen hat.

Antwort
von Forte90, 39

Wie stellst du dir das in der Realität vor? Womit wollt ihr das Zusammenwohnen den überhaupt bezahlen? Du mit deinem "kleinen" Azubigehalt? Und er muss sein Studium durch den Minijob schon finanzieren, da bleibt kein Geld mehr über zum "Leben".

Daher kann ich Ihn vollkommen verstehen. Warum jetzt unbedingt am Hungertuch nagen, wenn es nicht wirklich notwendig ist und Ihr beide noch problemlos bei euren Eltern wohnen könnt.

Wenn Ihr beide dann mal ausgelernt seid, sieht die Situation  wieder anders aus.

Antwort
von Meli6991, 27

Ich wohne seit 2 Monaten mit meinem Freund zusammen. ÜBERLEGT EUCH DAS SEHR GUT

Kommentar von NormalesMaedche ,

scheint ja gut zu laufen😂

Kommentar von Meli6991 ,

Man muss alles üben auch das.

Antwort
von NormalesMaedche, 54

Womit wollt ihr das denn bezahlen?
Weiß ja nicht was du Verdienst, aber bei ihm wird es nicht viel sein.
Selbst wenn ihr beide ne Ausbildung hättet, wäre es schwer.

Kommentar von Hope96 ,

Ich hätte mir das so gedacht dass wir Hälfte Hälfte machen würden. Ich von meinem Ausbildungsgehalt plus nebenjob und er von seiner Arbeit nebenbei. Ich verstehe natürlich dass das mit dem Geld eng werden könnte. Deswegen könnte ich ja auch noch ein paar Jahre warten. Das wäre nicht das Thema. Aber dann gleich 5-6? Das kommt mir wie eine Ewigkeit vor.

Kommentar von NormalesMaedche ,

Hast du ihm das mal vorgeschlagen? also nen Kompromiss?

Kommentar von Hope96 ,

Ja. Er hat dann gemeint dass er das so genau noch nicht sagen kann weil er gar nicht so weit in die Zukunft denkt. Er weiß nicht was in so oder so vielen Jahren ist und wie er dann darüber denkt. An sich klingt er einfach noch sehr unsicher. Naja zur Zeit bleibt mir sowieso nichts anderes übrig als das zu akzeptieren. Auf jeden Fall möchte er finanziell erst mal auf sicheren Fuß stehen. Ist ja verständlich.

Kommentar von Meli6991 ,

lasst es das ist vernünftiger.. Ihr habt alle zeit der Welt aber Spat euch erst mal 4-5.000 euro an und überlegt euch dan wann die zeit reif ist.

Kommentar von NormalesMaedche ,

Naja er hat ja auch recht, es bringt noch nichts darüber nachzudenken ob ihr in 3 Jahren zusammen zieht, man kann es zwar, aber muss es nicht. Es ist ja nicht mal sicher dass ihr dann noch zusammen seid, kannst b du dir zwar nicht anders vorstellen, aber man weiß ja nie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community