Frage von dashoernchen, 275

Warum will mein Freund kaum Sex mit mir?

Huhu Ich hoffe mir kann jemand einen guten Rat geben denn ich bin echt verzweifelt. Ich habe folgendes Problem. Mein Freund uns ich sind Anfang 20 und haben allerhöchstens 1 mal die Woche Sex wenn überhaupt. Meistens eher alles zwei Wochen. Mir ist das deutlich zu wenig aber wenn ich versuche mit ihm darüber zu reden sagt er immer nur ich würde es mit dem reden nur kaputt machen und es hätte keinen Grund außer dass er vielleicht faul ist. Aber für Sport und andere Sachen hat er Zeit. Auf Dauer kann ich damit nicht Leben da ich einfach mehr Zuwendung Brauch als das. Er meinte auch es liegt vielleicht daran dass ich zu anspruchsvoll bin aber das bin ich ganz im Gegenteil. Ich meinte zu ihm dass mir mal zwischendurch ein Quickie auch reichen würde. Abgesehen davon habe ich mich auch nie darüber beschwert dass er sich nie die Mühe macht es mir mal zu besorgen. Ich weiß nicht was ich tun Soll wenn ich nicht mal drüber reden darf..ansonsten ist unsere Beziehung echt schön und ich kann nicht meckern. Aber die Leidenschaft fehlt einfach.

Antwort
von BaDAciDTriP, 69

Liebes Hörnchen, normalerweise kommt ein Fazit erst am Ende, ich sage es aber vorne weg - es wird sich niemals 100% ändern und je nach dem, wie sehr du die Person liebst bleiben dir 2 Möglichkeiten - langer, intensiver Kampf oder die Trennung. Ich bin 25 und mit meinem Freund seit 7 Jahren zusammen. Wir haben so ziemlich das selbe Problem, nur anders herum - er möchte viel Sex, ich eher weniger. In den letzten Jahren haben wir durch viele Gespräche und zahlreiche Streits so arangieren können, dass beide nun zufrieden ist, auch wenn er immer noch öfter könnte oder wollte, aber immerhin ist er nicht immer so schlecht gelaunt wie früher, mittlerweile haben wir 1-2 mal die Woche Sex. Es gibt für meine- ich nenne es mal -Unlust keinerlei Gründe - ich liebe meinen Freund über alles, wir sind quasi Seelenverwandte, habe aber einfach kein Bedürfnis und kein Verlangen nach Sex bzw relativ selten, Selbstbefriedigung dagegen so gut wie jeden Tag (ist aber bestimmt ein anderes Thema). Manche Menschen sagen, Sex und Beziehung beruhen aufeinander und ohne regelmäßigen und guten Sex kann man es als Freundschaft bezeichnen, ich dagegen finde, dass man eine vertrauensvolle, innige Beziehung auch ohne viel Sex führen kann (ab und an muss es natürlich auch für mich sein). Ich empfinde Sex oft als lästig - man muss sich bewegen, obwohl man meistens schon im Bett chillt, man kann seine Sendung nicht weiter gucken, man ist mind. 1 Tag danach "wund" (nicht schmerzhaft und für andere Menschen bestimmt nicht erwähnenswert, für mich aber doch leicht unangenehm) und und und... der beste Ansatz für eine Lösung in so einem Fall - intensiv und ehrlich miteinander sprechen und sich Zeit dafür nehmen, Beim ersten Mal wird dein Freund bestimmt überracht sein von dem Thema und wird nicht besondes gesprächig sein, deshalb überleg dir gute Worte, um deine Gefühle und Situation zu beschreiben, je öfter ihr darüber redet, desto weniger peinlich, unangenehm und schwer wird das Thema, es dauert aber Monate oder sogar Jahre. Wenn ihr es schafft und es euch nicht zu doof ist, verabredet euch für Sex - z.B. immer Dienstag und Freitag, manchen fällt es so leichter. Und wenn du sagst, dass du auf so eine Anstrengung und Arbeit keine Lust hast, ist es evtl einfacher, auf Dauer einen neuen Partner zu finden, solange ihr noch so jung seid! Ich wünsche euch jedenfalls alles Gute!

Kommentar von dashoernchen ,

Danke für die ausführliche Antwort ! 

Das Problem ist leider dass er mit sich nicht reden lässt . Er reagiert auch sehr gereizt sobald ich das Thema anspreche und meint meine Erwartungen seien überhöht. Ich bin jedoch davon überzeugt dass dies nicht der Fall ist. Selbst wenn er versucht hatte es manchmal zu ändern ist das ganze wieder eingeschlafen. 

Kommentar von BaDAciDTriP ,

Ganz normal und mir bekannt, ich habe mich genauso verhalten, wie du es gerade sagst. Ich weiß, wie sehr du dich im Recht siehst und unfair behandelt fühlst, wahrscheinlich denkst du dir auch, dass er dich als Frau nicht begehrt. Blödsinn - ihm ist das nur nicht so wichtig! Deshalb - überleg dir gute, passende, treffende Worte, um dein Verlangen zu beschreiben, und versuch trotz seiner Zickigkeit in dem Moment, Erklärungen aus ihm herauszukitzeln, evtl wird er sich auch widersprechen, aber so denkt er immer mehr und mehr darüber nach. Falls du Angst hast, das Thema zu zerreden - keine Angst, das passiert nicht so schnell... sag sowas wie "ich liebe dich und brauche daher öfter deine nähe" oder "ich kann mir nicht vorstellen, mit jemand anders zu schlafen und möchte auch nicht, dass es nur wegen so einem dummen Problem zwischen uns kaputt geht" und sei bitte nachsichtig, wenn er zickig oder sogar agressiv wird, niemand will offen kritisiert werden, erst recht wenn der andere offenlichtlich im recht ist und man selber zunächst machtlos, etwas zu ändern , denn es ist nicht einfach, sich zu ändern..

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Gute Antwort, dem habe ich nichts hinzuzufügen.

Antwort
von Shiftclick, 133

So ist Leben. Erstens wird der Sex in den meisten Beziehungen nach einiger Zeit weniger, zweitens gibt es sehr häufig einen, der (etwas) mehr und einen der (etwas) weniger will. Und im Laufe der Zeit entwickelt sich das immer weiter auseinander. Die sexuelle Appetenz ist zum Teil eine konstitutionelle Sache. Es gibt Menschen mit mehr Lust und solche mit weniger. Vermutlich hast du (aus guten Gründen) jemanden geangelt, der nicht so triebgesteuert ist, sondern eher verläßlich und treu.

Antwort
von ErsterSchnee, 141

Wenn Du auf Dauer nicht damit leben kannst, dann musst Du Dich trennen.

Antwort
von Fielkeinnameein, 14

Hey,

also ich habe mir die ganzen Antworten durchgelesen und du hast eigentlich nur wenige Möglichkeiten.

1. Alles so lassen (was du auf Dauer nicht durchalten wirst bzw weißt du jetzt schon das dus nicht durchhalten wirst.)

2. Dir es woanders besorgen lassen (Was aber die unfairste schlechteste aller Möglichkieten ist).

3. Dich trennen ..

Wenn die Leidenschaft weg ist und du mehr willst als er, wirst du früher oder später fremd gehen oder dich trennen. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche :/

Eine offene Beziehung könnte noch helfen aber dafür muss man gemacht sein, oder halt nicht.

Also ich kann nicht verstehen wie man für Sex zu faul sein kann und es klingt einfach wie ne billige Ausrede :(

Alles Gute

Antwort
von Goodnight, 109

Wenn man Sex so bestimmend einfordert hat das Gegenüber verständlicherweise keine Lust.  Die Häufigkeit bei euch ist durchaus normal. Noch ein Tipp, du hast doch 2 gesunde Hände oder?

Antwort
von Jako1386, 68

Hallo!

Ich kann dich voll und ganz verstehen. Bin jetzt 21/M und das ist bei uns genau anders herum. Meine Freundin und ich haben auch nur einmal in der Woche und das finde ich definitiv auch zu wenig. Kann auch nicht verstehen warum er darauf keine Lust hat, bei mir würde gerne jeden Tag Sex auf der Liste Stehen!!! Verstehe nicht warum Frauen mal so und mal so sind. Ich bin jetzt auch keiner der nichts macht im Bett.

Kommentar von dashoernchen ,

Wie lange seid ihr zusammen ? 

Ich finde es so belastend wenn die Leidenschaft weg ist.. da kann ich ebenso gut in einer wg leben

Kommentar von Jako1386 ,

bin jetzt mit ihr am 21.02 ´dann 2 Jahre zusammen. 2 Jahre sind lang, aber ich bin noch jung. Ich kann meine Freundin auch nicht verstehen, jedes mal wenn wir Sex haben versuche ich alles bei ihr damit sie zum Höhepunkt kommt, was auch oft der fall ist. Aber ich komme einfach damit nicht klar das sie von alleine nie Lust hat. Haben jetzt fast 3 Wochen nicht mehr und ich komme darauf nicht klar.

Ja finde ich auch, wenn die Leidenschaft weg ist, wenn der Sex wenig wird, wird die Beziehung sch*ße. Kannst du mir ein Tipp geben? Sie ist eher so ein Schüchternes Mädchen das vor mir noch keine Erfahrung gesammelt hatte. Ich vor Ihr schon und daher fällt es mir ja leichter alles durch zu probieren. Aber Sie liegt immer nur da. Sie will auch nie was neues ausprobieren und ich denke sie schläft nur aus Mitleid manchmal mit mir.

Sie hat ja Spaß daran, sehr sogar. Aber leider immer erst wenn ich sie darauf heiß mache. Ist es so schwer mal von alleine sowas anzufangen? Finde ich nicht. Bezüglich deines Freundes würde ich einfach mal fragen was er mag. Männer denken immer ein bisschen ekelhaft und sag das er dich nicht anlügen soll damit du es weißt. Versuch mal was neues :)

Kommentar von dashoernchen ,

Das schlimme daran ist dass ich alles was er wollte bisher mitgemacht habe .. wirklich alles. Er meinte auch er wüsste nicht was aus den P*rn*s die er gesehen hatte er bisher nicht mit mir hatte.. und um auf dein Problem zurück zu kommen. Ich habe vor ihm auch noch keine Erfahrung gesammelt. Dennoch hab ich viele Sachen mitgemacht und ausprobiert und bin nicht inaktiv im Bett.. wenn ihr zwei Jahre zusammen seid verstehe ich das nicht ganz. Hast du versucht mal irgendwas neues anzufangen und geguckt wie sie darauf reagiert ? 

Ich weiß was du meinst mit dem anfangen. Ich finde auch dass der andere doch mal von selbst Lust bekommen sollte. Man fühlt sich so unbegehrt wenn es immer nur dann passiert wenn man offensiv wird. 

Ich bin leider ebenso ratlos wie du...

Antwort
von flumi94, 109

Vielleicht gefällt ihm der Sex nicht?

Generell sagt man(n) doch nicht nein.

Jeder ist verschieden, aber sowas kenne ich nur andersherum. Aber da er so abblockt, liegt da vielleicht ein schwerwiegenderes Problem.

Von meiner Seite kann ich das nicht nachvollziehen.

Kommentar von dashoernchen ,

Er meint immer zu mir er hatte noch nie so guten und er wüsste nicht was ihm noch fehlen würde ...er meint immer es liegt an seiner Faulheit aber da ist man doch nicht zu faul zu 

Kommentar von flumi94 ,

Zu faul für "noch nie so guten Sex"? Also das kann man(n) ihm nicht abnehmen :D


Vielleicht hilft es wenn du ihn ein bischen verwöhnst, vielleicht heizt ihn das richtig ein sodass er doch lust bekommt.

Kommentar von Shiftclick ,

Durch Lamentieren wird es ja auch nicht besser. Jeder hier hat Verständnis für dich und würde dir gerne ein Patentrezept geben, ich persönlich befürchte aber, dass sich da nicht großartig viel zum Positiven verändern wird. Du kannst versuchen, ihn sexuell auszuhungern, das hilft dann aber nur kurz.

Natürlich kannst du auch eine Paartherapie in Erwägung ziehen oder die Trennung. Oder Fremdgehen.

Kommentar von DontHaveAName ,

Pfui! Kein Fremdgehen. Zumindest nicht wenn es von beiden Seiten so akzeptiert wird.

Da ist eine Trennung schon eine wesentlich bessere Alternative.

Kommentar von dashoernchen ,

Das ist das schlimme... verführen tue ich ihn ja. Aber dann bleibt es seinerseits beim blowjob. Er sagt auch ich würde zu viel verlangen aber eigentlich machen wir nur was er will.. er verwöhnt mich auch beim Sex fast nie oral oder mal mit den Fingern oder irgendwas..und ich habe mich dennoch nie beschert . 

Kommentar von flumi94 ,

Hmmm. Er scheint nicht so viel wert darauf zu legen wie du. Ich glaube da lässt sich dann nichts machen... :/

Kommentar von DontHaveAName ,

Es wurde hier schon mehrmals erwähnt, dass wenn alles nichts hilft und du damit unglücklich bist, eine Trennung deine beste Wahl ist.

Informiere deinen Freund über deine Ansichten und über deine Unzufriedenheit. Faulheit ist keine Entschuldigung dafür, seinen Partner nicht auch zu befriedigen.

Sollte alles nichts helfen und macht dich diese Situation unglücklich, so solltest du nach einem anderen Partner ausschau halten und dich von deinem jetzigen trennen.

Antwort
von Salocin17, 52

Versuch die paar mal ein sehr schönes erlebnis zu haben das euch beiden spass macht, versucht mal neue dinge das es nicht langweilig wird

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten