Freund verdient als Wirtschaftsinformatiker mit 4 Jahre Berufserfahrung gerade mal 40.000€ Brutto. Soll er was neues suchen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ja, verdient zu wenig!

Bin auch Wirtschaftsinformatiker und habe 5 Jahre Berufserfahrung -> verdiene 70T im Jahr bei einem großen Autohersteller.

Reiße mir jetzt da auch kein Bein aus^^

Auf jeden Fall Bewerben! Solange der Arbeitgeber das nicht mitbekommt, scahdet es ja nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deinem Freund gefällt die Situation offenbar. Er hat wenig Stress am Arbeitsplatz und finanziell sein Auskommen. Warum soll er sich einen anderen Job suchen?

Wenn du meinst, dass zu wenig Geld im Hause ist, solltest du Karriere machen, dich dem Druck aussetzen, dem Gutverdienende nun mal ausgesetzt sind, und jede Menge Kohle dafür bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja, soll er sich doch mal umschauen auf dem markt. da aber jeder "zweite" meint irgendwas mit informatik zu studieren, ist der markt ziemlich gesättigt.  

und ja, ein industriekaufmann mit dem entsprechenden fachwissen in seinem job in der richtigen firma verdient mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch studiert und bewerbe mich gerade und ich fordere als Anfangsgehalt immer 40.000, manchmal auch bis 44.000 jenachdem wo ich mich bewerbe ^^. Allerdings wird man von diesem Gehalt ja dann immer noch runtergehandelt, sodass ich bei 3x,000 liegen würde.

Ich finde, dein Freund verdient gut. Ein Studium bedeutet heutzutage schon lange kein gutes Gehalt mehr. Meistens sogar ein schlechteres Gehalt als von Unstudierten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenschmalz
18.05.2016, 11:37

Durchschnittlich haben Akademiker ein deutlich höheres Gehalt als Nicht-Akademiker. Auch heute.

0

Wichtig ist doch ob er sich in seinem Beruf wohl fühlt und nicht ob er dir passt. Dein Freund verdient Monatlich knapp 3.300, dir ist schon bewusst dass das nicht gerade wenig ist oder? Das ist das dreifache vom Mindestlohn und dafür dass er nicht viel zu tun hat ist es allemale genug. Wenn dir 3.300 im Monat zu wenig sind, solltest du dir vielleicht mal einen Job suchen, wo du über dem schnitt liegst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AssassineConno2
18.05.2016, 09:09

oder überhaupt nen Job...klingt für mich als würde da jemand nur seinen Freunf arbeiten lassen und sich dann beschweren, dass er nicht genug Geld verdient...denn SIE findet ja er verdient zu wenig...nicht er...

2
Kommentar von nederal
18.05.2016, 09:10

Ja aber er hat ja mal in ein studium investiert bei dem man erstmal gar nichts kriegt 

0

also ich vermute doch, dass es Dein Freund genauso sieht wie Du auch, lieber ein chilliger Job, als viel arbeiten und mehr verdienen...

Frage von Concept06 , 24.04.2016   34

Einen chilligen Job für mehr Geld aufgeben?

Hallo zusammen,

Ich habe einen recht chilligen Job. Sprich ich mach nicht wirklich viel und bekomme mein Geld dafür. Allerdings erhalten anderer meiner ex Kommilitonen für denselben Job in anderen Unternehmen 1000-1500€ Brutto mehr Lohn als ich.

Denkt ihr ich sollte mich nach einer neuen Stelle umschauen oder froh darüber sein dass ich einen angenehmen Arbeitsplatz und einen unbefristeten Vertrag habe ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EdnaImmers
18.05.2016, 09:19

👍....

3
Kommentar von priesterlein
18.05.2016, 11:10

Oder Concept ist in dieser Frage hier sein eigener Freund.

1

Gibt mit Sicherheit Firmen die deutlich besser zahlen aber das ist natürlich schwierig da rein zu kommen weil sich da viele bewerben deswegen ist das manchmal nicht so leicht zu wechseln 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ER zufrieden ist, ist doch alles in Ordnung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, erst mal verdient er als Administrator und nicht als Wirtschaftsinformatiker. Es wäre auch möglich, dass er weniger verdient.

Er kann sich immer umschauen, ob er etwas besseres findet, aber wenn ihm die Arbeit gefällt, ist das praktisch unbezahlbar. Er muss nur daran denken, dass ein paar Jahre Auszeit aus seinem eigentlichen Beruf einen Wiedereinstieg immer mehr erschweren.

Kennst du das Märchen vom Fischer und seiner Frau? Angelt dein Freund?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, was neues suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Unternehmen mit 200 - 300 Beschäftigten, zahlt natürlich nicht den gleichen Gehalt, wie ein Unternehmen mit 9000+ Beschäftigten. Abgesehen von dem ist der Gehalt wirklich sehr weit unten angesetzt. Geld ist natürlich wichtig, aber es ist egal ob man 15 Euro oder 40 Euro die Stunde verdient alle müssen bis zur Rente arbeiten. Entscheidend ist: Wer macht sich der Arbeit wegen kaputt und wer nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OharaVigne
18.05.2016, 09:11

aber es ist egal ob man 15 Euro oder 40 Euro die Stunde verdient

Sowas können nur Menschen sagen, die viel geerbt haben.

0

Ihr seid immer so egoistisch freu dich doch das er angenommen wurde an dieser firma

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung