Freund mit Macke aushalten?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Also, geredet haben wir schon x mal darüber, es bringt nur nichts. Sobald er ein wenig im Stress ist, reagiert er wieder heftig , und zwar gegen mich. Er hat schon einige dicke Schnitzer gebracht. ZB ist er vor zwei Jahren nicht zu meinem Geburtstag gekommen, weil er wieder dachte, er würde damit seinen Kindern etwas "zumuten". Dabei sind die fast erwachsen und Seilen sich immer mehr von ihm ab. Also, die Macke spielt sich vor allem in seinem Kopf ab, trifft mich aber immer wieder ziemlich heftig und tut sehr weh.

Dann verzeihe ich ihm immer wieder irgendwie, und ein paar Wochen später bringt er den nächsten Knaller...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst auch deine Macken haben, mit denen er leben muß. Niemand ist perfekt, du also auch nicht.

In einer Beziehung muss man immer Kompromisse eingehen. Ob er tatsächlich traumatisiert ist oder nicht, kann nur ein Arzt feststellen, nicht aber du. Wenn er mit seiner vorherigen Beziehung noch nicht abgeschlossen hat, ist das nicht notwendigerweise ein Trauma.

Warum bittest du ihn nicht, mal bei einem Psychologen vorstellig zu werden? Oder geht mal gemeinsam in eine Paarberatung. Dann wird möglicherweise auch die Ursache seiner Macke herauskommen. Wichtig wäre auch, die Situationen herauszufinden, in denen diese Macke auftritt. Dann könnt ihr sie gemeinsam bekämpfen. Ich glaube nämlich, dass DU ein bestimmtes Verhaltensmuster hast, das möglicherweise der Auslöser der Macke ist. Seine Feindseligkeit richtet sich ja gegen dich, also müßtest du (für ihn und für dich unbewußt) etwas sagen oder tun, was zum Ausbrechen der Macke führt.

Ihr müßt also gemeinsam erkunden, wie es zu der Macke kommt.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und daher kriegt er manchmal kurzzeitige Aussetzer und weist mich
plötzlich unerwartet zurück und glaubt, sich und seine(fast erwachsenen)
Kinder schützen zu müssen.

Wie darf man sich das vorstellen? Inwiefern weist er dich zurück?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er zu 95% total super ist, dann verstehe ich nicht, was dein Problem ist. So wie du schreibst, scheinst du nicht gerade eine Frau zu sein, die es erträgt, wenn Mann mal eine Sekunde nicht im Haus ist, demnach macht es auch keinen Sinn, sich das alles mit einem "Trauma" irgendwie schönzureden. Weißt du überhaupt, was ein Trauma ist? Aber natürlich nicht. Wenn dein Mann mit dir mal Schluss macht, hast du ja auch eines.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine Aktion, die Du startest ergibt eine Reaktion Deines Freundes,

ich schätze mal du stellst dich nicht gerade schlau an, wenn Du immer wieder mal den offenen Nerv triffst.

Stellst Du Dir nie die Frage, ob Du vielleicht selbst dran Schuld bist, ein solches Verhalten zu provozieren.

Über die Heftigkeit der Reaktion kann man auch noch diskutieren. Der eine ist dünnhäutig, der andere schüttelt es ab....

Auch mit Ende 40 kannst du noch umdenken, hoffe ich, es sei denn du bist mit nem Tunnelblick gestraft, dann ist wohl Hopfen und Malz...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Honeybee8
03.07.2016, 09:51

Also ehrlich gesagt habe ich den Eindruck, dass er immer wieder meinen Nerv trifft mit sehr grobem Verhalten...

0

Nein ich würde mich nicht trennen denn ich glaube auch nicht, dass er das mit Absicht macht. Du sagtest ja er habe Aussetzer. Weiß er hinterher was er zu dir gesagt hat oder was er getan hat? Ich denke nicht. Von daher nimm es nicht persönlich. Natürlich kränkt dich das. Hast du schon mal mit ihm gesprochen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab den starken Verdacht, dass Du zu sehr klammerst, er aber auch seinen  Freiraum braucht und will. Ich kann daran nichts Negatives sehen! Ich glaube, Du nimmst das einfach zu persönlich! Lass ihm seinen Freiraum, und sei froh, dass Du solch einen guten Partner hast!

Klammern, zu sehr fordern und ständiges aufeinanderhängen, war schon in unzähligen Fällen der Anfang vom Ende einer Beziehung, einer Partnerschaft, die unter anderen Umständen " ewig" hätte halten können. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Mensch ist perfekt, sprich ohne Macken und Schrullen! Kann es sein, dass Dein Partner seine letzte Trennung (noch) nicht vollständig abgeschlossen hat? Hast Du mit ihm darüber mal gesprochen und zwar so, wie Du es jetzt hier getan hast?

So wie Du Deine Beziehung jetzt beschreibst, klingt es alles wunderschön. Mach es nicht kaputt, wenn Du damit leben kannst. Kannst Du es?

Versuche nie ihn umzukrempeln, das bringt nichts, das wirst Du wissen.

Du wolltest Dich schon zweimal trennen? Meine Frage, WIE war seine Reaktion darauf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe ihm schon oft vorgeschlagen, seine alte Beziehung  mit einem Therapeuten zu besprechen , aber er will nicht. Er hat sich darin eingerichtet, dass er damals das Opfer war und sie die Böse.

Auch bei mir blendet er völlig aus, dass er mir total weh tut, wenn er mich ausschließt . Gestern zB hat er mich abgewimmelt , als ich mit ihm das Fußballspiel gucken wollte. Angeblich wollte er einen ruhigen Abend nur mit seinen Kindern, weil er angeblich so wenig Zeit für die hat. Am Ende waren 15 Leute bei ihm, aber ich und meine Kinder nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einfach ab und an die selbst die frage stelle ist es eine gesundes oder krankhaftes verhalten?

krankhaftes verhalten sollte man mit einem arzt oder gar facharzt besprechen? der hat auch schweigepficht?

eine selbsthilfegruppe für dich könnte auch sein:

http://www.coda-deutschland.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man nimmt den Partner so wie er ist..Macke hin oder her.Sowas vergeht vielleicht auch irgendwann wieder.

Auch wenn ich mir das Lustig vorstelle.

Du weißt ja das er es nicht böse meint und solange es so ist,würde mich das nicht angreifen.Du kannst ihm das ja auch mal sagen ? 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung