Frage von mahonefever, 62

Freund Militär in Griechenland?

Hallo zusammen. Also, mein Freund muss nach seinem Studium, zum griechischen Militär. Nun hab ich Angst, dass er eventuell in den Krieg ziehen muss.

Habt ihr Erfahrung, mit dem Militär?? Besonders mit dem griechischen Militär ? Ich danke euch!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rotreginak02, 25

Hallo mahonefever,

anders als mein Vorredner, der eventuell seine Glaskugel zu bevorstehenden Kriegen befragt hat, kann ich dir die Angst, dass jemand, der seinen Militärdienst ableistet auch "in den Krieg" ziehen muss, nicht nehmen, denn möglich ist alles. Deutsche Militärangehörige hatten bis der Kosovokrieg ausbrach auch immer die Vorstellung, ausschließlich in Deutschland kaserniert zu sein... 

Aber zum griechischen Militärdienst habe ich noch Anmerkungen:

wenn dein Freund dauerhaft in der BRD (oder einem anderen Land außerhalb GR) lebt, so kann er sich auch vom griechischen Militärdienst befreien lassen. Das haben wir nämlich letztes Jahr erfolgreich bei unserem Sohn gemacht, der bereits einen Musterungsbescheid, da er 18 wurde, in Griechenland über die Adresse der Großeltern erhalten hatte.

Wenn man dauerhaft in einem anderen Land lebt, so kann man genau aus diesem Grund über das zuständige griechische Konsulat einen Befreiungsantrag stellen. Das ist zwar mühsam, braucht gefühlte 1000 Dokumente, aber nach gut einem halben Jahr hatten wir dieses Thema dann durch. [Mein Mann ist Grieche und hat damals seinen Dienst dort abgeleistet (verweigern geht dort nicht), diese Erfahrung wollte er seinem Sohn auf jeden Fall ersparen, auch ohne Kriegseinsatz.]

Kommentar von pontios94 ,

verweigern geht schon kostet jedoch geld

man kauft sich quasi frei :)

Kommentar von rotreginak02 ,

ich weiß.... nur offiziell wie früher in der BRD geht es nicht..

Kommentar von pontios94 ,

nun mein ciusin hat sich letztes jahr freigekauft hat ca 2500€ gekostet

ich bin hingegangen und fand es zwar hart aber nicht so schlimm

ich weiß jetzt nicht wie es vor zb 10 jahren war aber heute geht das auf jeden fall

Kommentar von rotreginak02 ,

@pontios94: da war uns die dauerhafte Freistellung einschließlich unwiderruflichem offiziellen Dokument lieber, als 2500 Euro zu bezahlen... kommt auch sicher immer auf den Einsatzort und die Vorgesetzten beim Militärdienst an, ob man den Dienst als schlimm empfindet. Mein Mann war damals grenznah zur Türkei eingesetzt und musste Flüchtlinge (auch die gab es vor 20 Jahren schon) bewachen, die bei über 40 Grad ohne Wasser tagelang eingepfercht wurden. Mein Mann hat damals gegen den Befehl, weder mit den Flüchtlingen zu reden noch ihnen Essen oder Trinken zu geben gehandelt, weil er nicht zusehen konnte, wie eine Mutter mit 3 Kleinkindern wie eine Schwerverbrecherin behandelt wurde. Dafür wurde er dann eingebuchtet..... mein Schwiegervater hat ihn dann nach mehreren Tagen durch den üblichen griechischen "kleinen Umschlag" (fakelaki) befreit und zurück in die Zivilisation nach Thessaloniki geholt.....

Kommentar von pontios94 ,

da geb ich dir recht

meine situation ist damit nicht zu vergleichen :/

Kommentar von mahonefever ,

Oki vielen Dank.

Er will zwar ungern dahin, aber will die Eltern etc stolz machen und geht zur griechischen Bundeswehr. Ich weiß zwar nicht wo er eingeteilt wird, aber er wohnt in Thessaloniki.. 

Da ich ja Türkin bin, und in izmir bin (Urlaub) kann ich ja, reintheoretisch dahin kutschieren.. Oder nicbz ?? 

Vielen Dank. Für eure zahlreichen Antworten 

Kommentar von rotreginak02 ,

@mahonefever: danke für den Stern ,-). Man weiß ja nie, wo man beim Militärdienst dann landet, vielleicht hat dein Freund ja Glück. Und: ich denke, du kannst auch theoretisch "dorthin kutschieren". Je nachdem, ob man dann in der Gegend eine passende Unterkunft findet, vielleicht auch praktisch.

Antwort
von Firebat, 39

naja, wie es bei allen wehrdiensten so ist, dient man erstmal seinem land, leistet die wehrpflicht (im übrigen wusste ich nichtmal, dass griechenland eine wehrpflicht hat, lol). im falle eines krieges würde er dann vielleicht eingesetzt werden, aber es sieht nicht so aus, als ob in nächster zeit ein grosser krieg drohen würde, von daher brauchst du dir keine sorgen zu machen :)

Kommentar von mahonefever ,

Vielen Dank. 

Kommentar von pontios94 ,

das stimmt aber nicht

das griechische militär ist sehr aktiv im kosovo vertreten und schickt auch wehrdienstler dort hin

es wird darauf ankommen wo er stationiert wird und welche aufgaben er dann hat

vorallem pionieren und sanitätern kann es passieren das sie weggeschickt werden

Kommentar von pontios94 ,

und nicht zu vergessen das auch zypern (zwar kein kriegsgebiet) aber großer konflikt hotspot (türkei - griechenland) ist

auch dort kann es passieren das griechische soldaten als unterstützung hingeschickt werden

ist mir 2 mal in der wehrpflicht passiert (zugegeben war wie urlaub aber trotzdem)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten