Frage von mamaliebtfarbe, 136

Freund meines Mannes heiratet bald, ich habe erfahren, er ist Ihr untreu gewesen,die zukünftige weiss aber nichts, sollte Sie das lieber wissen?

Antwort
von Elena90, 47

Schwierige Situation, kommt auch ein bisschen darauf an, wie du es erfahren hast. Eventuell könnte man es sie dann ja auch so erfahren lassen, aber eben so, dass man nicht sieht, dass es von dir "weitergeleitet" wurde. 

Wenn ich an ihrer Stelle wäre, würde ich es auch wissen wollen. Nur ob sie das so völlig ohne stichfeste Beweise glaubt, ist eine andere Sache. Auch wenn sie mir leid tut, würde ich mich da raushalten. Die Gefahr, das du selbst am Ende als "Buhmann" da stehst ist sehr hoch. 

Kommentar von mamaliebtfarbe ,

Irgendwie wissen es so einige, ausser Sie........finde das so gemein!

Kommentar von Elena90 ,

Ganz sicher, dass sie davon nicht schonmal wenigstens ein kleines "Lüftchen" mitbekommen hat, wenn es so viele schon wissen? :/ Ich meine, vielleicht will sie es nur nicht wahr haben, weißt du wie ich meine? Die Arme :(

Kommentar von mamaliebtfarbe ,

Sie ahnt nichts....

Antwort
von thlu1, 20

Das ist deren Sache. Sich in solche Angelegenheiten einzumischen endet fast immer im Streit und du steckst dort dann mittendrin.

Antwort
von LooksLikeLou, 70

Je nach dem welche Art untreue. Falls es quasi so war.. einmal passiert, ein Fehler.. Kommt nicht wieder vor (zu min hoffentlich) denn auf keinen Fall sagen. 

Sollte er noch eine zweite Beziehung führen, eine andere oder sogar mehrere oft treffen denn solltest du es sagen. Oder den zukünftigen vielleicht drauf ansprechen. 
Aber halt wirklich nur wenn du dir 100%ig sicher bist!

Kommentar von mang0tang0 ,

und wenn dein/e partner/in dir fremd geht, einmalig, dann willst du das also nicht wissen?

Kommentar von LooksLikeLou ,

Klar will ich es wissen. Und wenn es nur ein Ausrutscher war und er mich noch immer liebt würde ich ihn auch verzeihen. 

Wenn der Typ einen Ausrutscher hatte, sie noch immer liebt.. Sie damit aber nicht klar kommt zerbricht eine evtl. Ehe. Also ist es besser wenn sie es nicht weiß. 

Doch wenn er sie nicht so sehr liebt oder keine Ahnung, lieber mit anderen Frauen schläft hat er sie nicht verdient, sie sollte es auf jeden Fall wissen.

Antwort
von drschlau99, 69

Raushalten. Ansonsten wirst Du bald mit keinem der beiden mehr Kontakt haben.

Kommentar von mamaliebtfarbe ,

Warum habe ich jetzt Gewissensbisse.......Mist!

Kommentar von drschlau99 ,

Du musst bedenken, dass Du durch Preisgeben der Information jetzt die Zukunft der beiden zerstören kannst. Wenn Du es nicht sagst, haben Sie wenigstens eine Chance es zu versuchen. Wer sagt denn, dass der Mann das wieder tut und sich jetzt nicht zusammenreisst?

Kommentar von mamaliebtfarbe ,

Das stimmt schon, jedoch vermute ich, dass beide Frauen sich hier immer wieder über den Weg laufen könnten, das ist doch bitter!.......

Kommentar von drschlau99 ,

Bitter ist das nur für Dich, da Du mehr Wissen hast als die anderen. Dein schlechtes Gefühl ist aber abzuwägen gegen eine mögliche Zerstörung der Zukunft zweier nahestehender Menschen. Ich wüsste wofür ich mich entscheide.

Man könnte es sogar als egoistisch auffassen, sein eigenes Gewissen zu beruhigen und die Zukunft der anderen dafür aufs Spiel zu setzen. Ist zwar eine recht harte Sichtweise, aber mir ginge dieser Gedanke nicht aus dem Kopf.

Kommentar von Marco393 ,

Man "könnte es für egoistisch auffassen.. [um sein eigenes Gewissen zu beruhigen] "... Eine sehr gewagte," kalte ", These, die du da von dir gibst. Natürlich verstehe ich, was du damit meinst und dennoch ist das meiner Meinung nach nicht der richtige Denkansatz. Sind es nicht GERADE unsere Gefühle, unser Gewissen, der uns tagtäglich plagt und uns zu den Menschen macht, die wir sind, der uns sagt was richtig und was falsch ist, der uns die Richtung vorgibt, uns zurecht weist, der den MENSCHEN in uns "förmlich sprechen lässt". Das eigene gewissen zu ignorieren, wäre so, als ob du deinem eigenen "ich" den Rücken kehren würdest, dich von ihm "trennen" würdest, deine "ideale", deine menschlichen Werte, die dich ausmachen, aufgeben würdest.. (Was manchmal selbstverständlich auch vielleicht nicht anders geht, wie beim vorliegenden schwierigen Fall, aber mir geht's um s Prinzip) Machen uns nicht genau SOLCHE kleinen Dinge, so "menschlich", so "besonders" und einmalig wirken, das zeigen von Mitgefühl und das "Hineinversetzen" in den anderen Menschen. Ich drehe den Spieß um und sage, dass man das "Nichtssagen" als Feigheit deuten kann.. Ist es nicht genau das, was die meisten Menschen in ihrem Leben oft sind? Feige zu sein, neue Wege zu gehen, endlich aufzubrechen, doch die Angst vor dem Neuen, dem Unbekannten, hindert einen daran.... Viel zu oft fehlt den Menschen der Mut genau das zu machen, um im Leben weitermarschieren zu können, sich als Menschen weiterzuentwickeln... Ich finde es alles andere als egoistisch, wenn einem das Wohlbefinden, gar das Glück des anderen Menschen, kümmert bzw. keineswegs egal ist und man sich nun Gedanken macht, eine "möglicherweise" unglückliche Ehe zu verhindern...Den Gedanken, das in Ihren Augen moralisch richtige zu tun, mit Egoismus gleichzusetzen halte ich für äußerst fragwürdig(egoistisch ist derjenige, der seine Prioritäten vor den des anderen setzt, oder anders formuliert, durch das Vorhaben der einen Person, die andere möglicherweise einen "Schaden" nehmen kann... Nimmt das die eine Person in Kauf? Dann handelt diese selbstverständlich "egoistisch" ... Aber genau HIER ist der Knackpunkt, die Situation ist äußert schwierig.. was ist richtig und was man möglicherweise falsch? Ohne die beiden "Protagonisten"(insbesondere den sogenannten Mann) zu kennen, lässt sich keine sachliche, objektive Meinung treffen... Der Frau würde ich von dem Vorfall wohl eher nichts sagen(schließlich kannst du dir womöglich selbst nicht ganz sicher sein, dass es auch tatsächlich so gewesen ist) vielmehr würde ich dem Mann (vielleicht über deinen freund?) ins Gewissen reden, ihm klar machen, dass man einer Frau, die man wirklich liebt, man heiraten möchte, möglicherweise sein ganzes Leben verbringen möchte, so hintergehen darf.... ..... Wie gesagt, das ist auch nur meine Ansicht, nicht mehr und nicht weniger ;) Jeder hat wohl so seine eigene Sicht der Dinge, seine eigene Meinung bzw."Wahrheit", welche einzelne von uns zu vertreten mag... die eine gleicht dem des anderen, die andere eher weniger.... und das ist auch gut so, denn genau das macht uns zu Individuen unserer Art, nicht wahr? ;)

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Partnerschaft, 6

So sehr es dich wurmt, es bringt überhaupt nichts dich da einzumischen und es steht auch irgendwo in den Sternen geschrieben, wie die künftige Ehefrau deine Information letztendlich aufnehmen würde wie auch kaum damit zu rechnen sei, das der Freund von deinem Ehemann dies so ohne weiteres zugeben würde. Letztendlich würde es höchstwahrscheinlich darauf hinauslaufen, dass Du dann sozusagen die Böse sein würdest.


Antwort
von Kathyli88, 43

Halte dich besser raus. Aus solchen dingen hält man sich immer raus.

Abgesehen davon wirst du untreue in 90% der beziehungen und ehen früher oder später finden.

Das gibt nur ein riesen theater und im endeffekt sind dann alle auf dich sauer. Die zwei vertragen sich nach einem streit wieder. Ab da wirst du probleme mit dem freund deines mannes haben, mit der frau ebenso, weil er sie aus den verschiedensten gründen gegen dich aufhetzen wird, mit deinem mann wird es auch problematisch, weil du dich da eingemischt hast, er ebenfalls probleme mit seinem kumpel haben wird, weil du dich eingemischt hast...das führt dann wieder zu streit in deiner beziehung...evtl hetzt der freund deinen mann gegen dich auf oder animiert ihn später zu etwas wasdu nicht wollen würdest usw....lass es einfach sein, nicht dein problem

Kommentar von mamaliebtfarbe ,

AbeSie wird Ihn heiraten, ich fühle mich irgendwie schuldig!

Kommentar von Kathyli88 ,

Ne, sei doch nicht blöd und tu dir sowas an, du hast nur scherereien. Und heiraten werden sie trotzdem. Das kann dir im prinzip auch egal sein, das ist nicht dein problem. Männer hassen das wenn die frau sowas macht und es weitererzählt. Du bringst dir stress und misstrauen in deine ehe mit dieser aktion. 

Kommentar von Kathyli88 ,

Achso und beweisen kannst du es auch nicht. Du stehst echt am schlechtesten da. Er würde es evtl abstreiten. Sie würde es evtl nicht glauben. Dein mann würde dir nichts mehr erzählen. Du wolltest was gutes tun und bist am ende der buhmann

Kommentar von mang0tang0 ,

also würd dich nicht jucken, wenn dein mann dir fremdgeht und das für sich behält? komischer rat von dir.

Kommentar von Kathyli88 ,

Nein, aber sie hat mit der beziehung nichts zu tun. Sie könnte höchstens mit ihrem mann reden oder dem freund des mannes dass er ihr selbst erzählt was passiert ist. Mit hinterrücks erzählen macht sie sich nur feinde, plus sie weiß ja gar nicht ob es stimmt. Sie war ja nicht dabei. Irgendwer hat es ihr halt erzählt. Und auf der basis soll man das dann weitererzählen?

Kommentar von mang0tang0 ,

habe ihr geraten, dass sie mit der sicheren quelle reden soll, dann gemeinsam mit dem untreuen und er soll ihr das persönlich beichten. gemacht werden sollte es definitiv. was wenn die freundin irgendwann erfährt, dass sie es wusste und ihr nichts sagte, was hält sie dann von dieser freundschaft?? ich persönlich würde mich verraten fühlen und hätte das nicht verziehen.

Kommentar von Kathyli88 ,

Naja ob die zwei miteinander befreundet sind kann man nicht herauslesen. Bisher ist es nur die zukünftige frau vom freund ihres mannes. Keine ahnung in wie weit die miteinander befreundet sind. Naja und ob es überhaupt stimmt...es gibt so viele die einfach dinge behaupten die nicht stimmen. Aber sie ist trotzdem die gearschte wenn sie es einfach erzählt. Entweder die trennen sich, dann ist er stinkig auf sie und ihr mann evtl auch. Oder sie trennen sich nicht und heiraten, dann ist sie die petze der man in zukunft nichts mehr anvertraut. 

Schwierige situation. Ich würde höchstens versuchen die leute selbst zur wahrheit zu bewegen

Kommentar von mang0tang0 ,

sie und ihr mann sollen mit dem freund reden. da kann nichts schief gehen, wer mist baut, der soll auch farbe bekennen. darum ging es.

Kommentar von Marco393 ,

Mango du sprichst mir aus der Seele ;)

Antwort
von casala, 44

dilemma - aber als außenstehender sollte man lieber die füße ruhig halten. du gerätst zwischen alle fronten, wenn du ihr das zuträgst. deinem mann könntest du deinen standpunkt aber durchaus darlegen.

Kommentar von mamaliebtfarbe ,

Sie weiss nichts, kann nichtmal reagieren bevor Sie "Ja" sagt! Das ist so unfair.....

Kommentar von casala ,

wie ich schon sagte: dilemma. natürlich ist das unfair und du solltest darüber auch unbedingt mit deinem mann darüber reden. freundschaft duldet nicht unbedingt alles.

übrigens könnte sie durchaus reagieren, indem sie absagt (peinlich aber auch konsequent).

Antwort
von Marco393, 9

Rede mit seinem Freund

Antwort
von rotreginak02, 46

ja sie sollte es wissen ,wenn es denn stimmt, aber von ihm.

Kommentar von mamaliebtfarbe ,

Soll ich Ihn darauf hinweisen, ist das meine Aufgabe? Erst ist gerade Papa geworden, das macht alles noch heikler......

Kommentar von rotreginak02 ,

da bin ich mir nicht sicher....sprich das doch mal mit deinem Mann ab, da er der Freund deines Mannes ist.

Antwort
von mang0tang0, 42

würdest du es denn wissen wollen in ihrer position?

Kommentar von mamaliebtfarbe ,

Ich denke bevor ich zum Traualtar gehe, möchte ich so etwas wissen.........

Kommentar von mang0tang0 ,

siehst du. rede mal mit der sicheren quelle darüber, besser ist es natürlich, wenn sie das von dem untreuen freund erfährt. der soll für seine s cheiße gerade stehen. weil keine frau sowas verheimlicht bekommen soll.

kann auch die anderen überhaupt nicht verstehen, die dir raten du sollest dich da raus halten, ganz ehrlich, da frage ich mich, ob die fremdgeher sind.  oder ob die es gern hätten, dass ihr partner oder pratnerin fremdgeht und es ihnen verheimlicht.

ganz ehrlich, er hat da selbst schuld. die suppe die er da gekocht hat, soll er selbst auslöffen

Kommentar von mang0tang0 ,

andernfalls kannst ihm ja ausrichten, dass es gar nicht geht so ein verhalten und du ihr das sagen wirst. und sowas braucht man auch nicht als freund. was würde deine freundin denken, wenn sie erfuhre, dass du davon wusstest und ihr nichts gesagt hast?

Kommentar von mamaliebtfarbe ,

Sie ist so eine liebe, gerade Mama geworden.............und jetzt die Heirat! Besser ich wüsste nichts davon.....:-(

Kommentar von mang0tang0 ,

denk nicht so, vielleicht bewahrst du sie vor schlimmeren sachen. und wer einmal fremdgeht, der geht immer fremd. garantiert war das nicht mal das erste mal. es sagt ja niemand, dass die das nicht hinkriegen könnten. aber gesagt muss es werden

Kommentar von mang0tang0 ,

der typ soll auch nicht denken, dass er alles machen kann

Antwort
von HamiltonJR, 49

wenn du es selbst nur von anderen Personen erfahren hast, wäre ich da sehr vorsichtig! Das kann schon viel kaputt machen..

Kommentar von mamaliebtfarbe ,

Ich weiss es aus sicherer Quelle, das macht das ganze so schwierig für mich......besser man hätte mir nichts davon erzählt!

Kommentar von mang0tang0 ,

berate dich mal mit der sicheren quelle, und dann redet mal mit dem untreuen. der soll farbe bekennen, wenn er schon s cheiße baut

Kommentar von mamaliebtfarbe ,

Ich denke Du hast recht, Sie hat das Recht sowas zu erfahren bevor Sie heiratet!

Antwort
von Januar07, 24

Halt Dich da bloß raus! Das geht Dich nicht im geringsten was an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community