Frage von lkmnxyz, 85

Freund ist unzufrieden - brauche Hilfe ?

Hey

Ich bin mit meinem Freund jetzt 1 1/2 Jahre zusammen und wir haben uns schon öftere male gestritten aber wieder versöhnt. Aber jetzt ist die Lage stressig und schwer, er war auch schon kurz davor sich von mir zu trennen.

Mein Freund (20) ist sensibel und leicht reizbar, er hat auch viele familiäre Probleme (Eltern getrennt, Vater macht stress etc...) weshalb ich auch verstehen kann wieso er nicht immer gut gelaunt sein kann. Er kann aber ach der liebste Mensch auf Erden sein.

Das Problem ist, wenn er nicht gut drauf ist lässt er alles an mir raus und macht mich auf meine Fehler aufmerksam was mich ziemlich traurig macht. Ich bekomme zu hören dass ich ihn nicht glücklich machen kann, ihm nichts gebe aber ich viel von ihm bekomme dabei versuch ich doch immer für ihn da zu sein und ihm zu zuhören. Er sagt mit mir könne man nicht reden und das ich noch zu unreif wäre und das nicht verstehen würde. Er sei nicht glücklich sagte er mir. und das ich zu verschlossen bin das ich kaum rede oder witze mache etc. Er meint das alles von ihm kommt (Pläne für ausflüge etc) und ich mich gehen lasse und alles auf mich zu kommen lasse. Dazu bin ich noch eifersüchtig und das sehr dadrch bekomme ich Komplexe und habe immer angst das er sich eine besser sucht obwohl er sagt das ich seine nr 1 bin. Er erwartet von mir das ich mich verändere, das ich mehr acht auf ihn gebe weil er sowieso schon so viele probleme daheim hat was ich verstehen kann. Ich versuch mein bestes aber es reicht nicht und er kann mir irgendwie auch nicht sagen wo das Problem ist außer zu sagen das man mit mir nicht reden kann usw.

Ich hab angst das er sich ihn nahe zukunft von mir trennen wird und das setzt mich noch mehr unter druck dadurch werde ich immer verschlossener und habe angst irgendwas falsches zu sagen oder zu machen. Ich liebe ihn so sehr und er mich auch.

ich will ihn nicht verlieren und ich weiss nicht was ich noch tun soll

Antwort
von Ebony20, 39

Es ist absolut nicht in Ordnung, dass dein Freund dich als Müllhalde für seinen persönlichen Ballast benutzt, dich für alles verantwortlich macht und im selben Atemzug noch sagt, dass man mit dir nicht reden könnte.

So funktioniert das einfach nicht. Dein Verständnis für ihn und seine Probleme in allen Ehren, aber irgendwann reicht es auch mal.

Ich würde ihn gehörig auf den Pott setzten.

Jeder Mensch hat sein Päckchen zu tragen, da ist er bei weitem keine Ausnahme, auch wenn er das wahrscheinlich nicht hören möchte.

Du kannst nicht auf Zehenspitzen durch euer Leben tapsen, immer mit der Angst im Rücken, etwas falsches zu sagen oder zu machen.

Ich will dir nicht raten, dich direkt von ihm zu trennen. Jedoch solltest du eure Beziehung wirklich etwas überdenken und zumindestens versuchen mit ihm vernünftig darüber zu reden.

Antwort
von 123456789abcd, 25

Habt ihr schonmal an eine paar Therapie gedacht? Oder Einzeltherapie für deinen Freund. Sowas kann man ja nicht immer auf die leichte Schulter nehmen

Hol dir einfach eine große Schachtel mit Süßigkeiten, hol fast food, was zuckriges zum trinken, ganz viele decken, Kissen und Kuscheltiere und Dinge bei denen er sich sicher fühlt und sprich ihn mit der Therapie an.

Ich hoffe das alles gut läuft. Und sag dass du ihn die ganze Zeit unterstützt. Und im Notfall einfach sagen dass er sich helfen lassen soll oder du bist weg(aber nur wenn sonst nichts hin gehauen ist)

Antwort
von MissBibinator, 5

Du mussr glaube ich eine Bedingung setzen : wenn er dich so behandelt , machst du Schluss . Also muss er dich entscheiden : seine Probleme an dir auszulassen oder dich selber

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community