Frage von marieschnitz, 134

Freund ist unverhältnismäßig impulsiv und sehr anstrengend - Schluss machen?

Hallo ihr Lieben, ich habe mich hier angemeldet, weil ich ganz verzweifelt bin. Mein Freund (24 Jahre alt, ich 21) ist einfach sehr, sehr anstrengend. Ich liebe ihn sehr und nehme sehr viel Rücksicht, um ihm alles Recht zu machen. Leider gelingt mir das nicht. Im Streit rastet er sehr schnell aus, schreit mich an, sieht seine Fehler nie (!) ein und will immer direkt seine Sachen packen und fahren; das verletzt mich sehr. Würde ich nicht immer einlenken und mich für etwas entschuldigen, was ich nicht getan habe, würde er sich nicht beruhigen.

Er verbietet mir ziemlich viele Dinge, z.B. soll ich mich nicht schminken, wenn ich alleine weggehen(z.B. in die Uni), er hat alle männlichen Kontakte von meinem Handy gelöscht und verbietet mir weiterhin in einem Modekaufhaus zu arbeiten, da dort zu viele Männer seien. Dazu muss ich sagen, dass ich (ganz im Gegensatz zu ihm) wirklich eine total treue Seele bin und ihn niemals betrüge würde. Ich habe keinerlei Kontakt zu anderen Männern, nicht einmal in der Uni. Er ist trotzdem total misstrauisch, obwohl er alle meine Passwörter besitzt und immer Zugang zu meinem Handy hat. Wenn ich dann mal nicht innerhalb einer Stunde antworte (weil ich lerne, was ich ihm dann vorher auch mitteile), unterstellt er mir direkt, dass ich etwas mit einem anderen Mann gehabt habe. Dabei ist er derjenige, der hinter meinem Rücken mit anderen Frauen geflirtet hat. Für mich ist das einfach absolute Kinderkacke, worauf ich keinerlei Lust habe, was ich auch so kommuniziert habe.

Er macht aus jeder Mücke einen Elefanten und wir streiten uns mittlerweile jeden Tag. Dabei sieht er nie ein, dass er auch mal etwas falsch macht. Ich bin mit meinem Latein total am Ende und weiß nicht, wie viel Liebe ich ihm noch entgegenbringen muss. Er ist einfach so oft so grundlos sauer und übertreibt dann immer maßlos. Einmal wollte ich mich noch vor der Uni mit einer Freundin treffen und er sollte mich da kurz rauslassen; allerdings machte er dann eine totale Szene, weil es ja total sinnlos sei sich für 15 Minuten noch mit jemandem vor der Uni zu treffen und ist dann total ausgerastet, sodass er letztendlich mit quietschenden Reifen abgehauen ist und ich bis heute nicht weiß, wieso ihn das so tangiert hat. Er sieht aber auch nicht ein, dass seine Reaktion ein wenig überhitzt war, sondern meint, dass ich "so dumm bin" mich vor der Uni noch mit einer Freundin treffen zu müssen.

Zudem sagte er einmal, dass er mich umbringen würde, wenn ich Schluss machen würde, was mich wirklich sehr beängstigt. Allgemein ist er im Streit sehr aggressiv und hat mich auch schon einmal etwas härter angefasst (aber nicht geschlagen!). Ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich mache in seinen Augen alles falsch, egal, was ich tue.

Kennt jemand solche Persönlichkeiten und weiß, wie man das in den Griff bekommen kann? Ich möchte ihn nicht verlassen; die Gefühle für ihn sind zu stark, um eine Trennung durchzuziehen. Danke!

Antwort
von holgerholger, 65

DAs ist nicht Dein Freund, sondern Dein Besitzer/Sklavenhalter. Ihr streitet dauernd, er verbietet Dir jeden Kontakt zu Kommilitonen und die Arbeit in einem Modekaufhaus. Dann als Kirsche auf der torte bedroht er Dich mit dem Tode, wenn Du ihn verlässt, und ist im Streit brutal zu Dir. Er hat Dich soweit, daß Du immer nachgibst. Deine Handy-Passwörter gehen ihn schlichtweg nix an. Hast Du im Gegenzug denn seine?

Nun meine Frage. Was genau daran ist so toll, daß Du es unbedingt behalten willst? Mach Schluss, je eher, je besser. Du hast ihm viel Liebe und Vertrauen als Vorschuss gegeben, aber er will eine ihm hörige Sklavin, die zu HAuse sitzt und auf das Erscheinen ihres Herrn und Meisters wartet, um ihn dann kritiklos anzuhimmeln.

Denk mal in Ruhe über deine Situation nach und tu das, wovon Du schon weisst, was Du tun musst.

Viel Glück, und auf dass Du einen findest, der Dich verdient hat.


Kommentar von marieschnitz ,

Mich hält, dass ich ihn liebe. Er hat nicht nur die Seite, sondern eben auch die, die ich so sehr liebe. Er kann eben auch ganz anders sein. Wenn er aber erst einmal wütend ist, dann gibt es kein Halt mehr... 

Ich habe keine Passwörter von ihm, da er weder Facebook noch andere Portale nutzt. Sein Handy ist nicht gesperrt, somit könnte ich immer da dran gehen, wenn ich wollte. Insofern scheint er mir ja die gleich Dinge zugestehen wie er sich selbst...

Kommentar von holgerholger ,

Du liebst ihn wohl nicht so sehr wie Du Angst vor ihm hast. Lösch doch mal alle Mädels auf seinem Handy, dann weisst Du, warum Du ihn liebst. Er ist liebenswert, solange Du alles machst, was er will.

Antwort
von pilot350, 65

Das klingt nach einer narzistischen Persönlichkeitsstörung. Du solltest Dich davon distanzieren. So einer Person muss ständig Aufmerksamkeit geschenkt werden, erwartet dass man ihm huldigt, will bewundert und gelobt werden. Menschen mit dieser Persönlichkeitsstörung sind ganz schwer therapierbar. Das dauert mehr als ein Jahr wenn es überhaupt geht.

Kommentar von WalterE ,

Das ist auch mein Eindruck, leider kam von dem Mitglied kein update mehr, würde mich schon interessieren wie das weiter ging. 

Antwort
von howelljenkins, 57

das kannst DU nicht in den griff bekommen, das koennte nur er. dazu muesste er aber erst einmal einsehen, dass was nicht stimmt bei ihm.

trenn dich so schnell wie moeglich. seine drohung, dich umzubringen, solltest du nicht ignorieren, dich aber auch nicht dadurch von einer trennung abbringen lassen.

sieh zu, dass du irgendwo erst einmal unterkommst, wo andere leute sind (familie, freunde, WG), damit du nicht alleine bist und achte auf dich.

sobald er in irgendeiner form zudringlich wird nach der trennung, anzeigen.

das wird vermutlich keine leichte sache werden, aber jeder tag, den du laenger bleibst, macht es schwieriger.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 45

Kennt jemand solche Persönlichkeiten 

sorry, nicht falsch verstehen, aber so jemand kann man eher nicht als "Persönlichkeit" bezeichnen, für mich ist er eher ein Albtraum für jede Frau. Tut mir leid, einerseits schreibst Du, dass Du ihn liebst, aber aus Deinen Zeilen lese ich heraus, dass das eher nicht der Fall sein kann.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Du ihn noch ändern kannst, ist mehr als gering, aus dem Grund solltest Du echt Schluss machen.

Auch seine Drohung, dass er Dich dann umbringen würde, spricht Bände...  

Kommentar von marieschnitz ,

Vielen Dank für die Antwort und auch an die anderen, die so schnell geantwortet haben. 

Doch, ich liebe ihn tatsächlich sehr, da er auch ganz anders sein kann. Er ist nicht immer so, aber eben viel zu oft. Allerdings habe ich selber bisher noch nie solche Gefühle für einen Menschen entwickelt, sodass ich denke, dass ich ihm helfen anstatt ihn verlassen muss.

Dazu kommt noch, dass ich denke, ihn sehr zu brauchen. Ich habe keine große Familie, keine Geschwister, mein Vater hat die Familie sehr früh für die Karriere und das Ausland verlassen und so habe ich das Gefühl in ihn jemanden gefunden zu haben, der meinem Leben Beständigkeit gibt. Klingt wahrscheinlich unverständlich, aber genau so ist es

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

Es tut mir leid, aber Du solltest jetzt ganz schnell die Augen aufmachen, denn das was Du oben beschrieben hast, ist keine Liebe, sowas nennt man Abhängigkeit bzw. Hörigkeit

Du glaubst doch nicht wirklich, dass er sich noch ändern wird, ganz im Gegenteil, das wird nur schlimmer. Wenn Du keine guten Bekannte oder Freunde hast, dann solltest Du Dich ganz dringend nach einem Frauenhaus oder eine ähnliche Einrichtung umsehen, es ist kurz vor 12 Uhr... 

Antwort
von Schlauchmayer, 42

Als ich den ersten Absatz gelesen hatte, dachte ich: "Klare Sache, trenn dich von diesem Kerl"

Als ich den letzten Absatz gelesen hatte, war ich fassungslos.

Diese Beziehung hat keine Zukunft. Du studierst und bist Akademikerin. Das Verhalten deines Freundes ist ein Verhalten eines Unterlegenen. Das wird im Laufe der Zeit nicht besser, sondern jeden Tag schlimmer, weil das Gefälle zwischen Euch zunimmt.

So ein Mann zieht dich nur runter. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis er dich auch schlägt.

Trenn dich und such dir einen Mann, der zu dir passt, der dich nicht einengt, sondern beflügeln kann.

Kommentar von marieschnitz ,

Danke für diese Antwort, da steckt viel Wahres drin. Er zieht mich ziemlich runter... Wenn ich da länger drüber nachdenke fällt mir das auch selber auch. 

Dennoch habe ich sehr viel Angst vor einer Trennung und möchte das auch eigentlich lieber in den Griff bekommen und ihm mit sich selbst helfen anstatt ihn alleine zu lassen. Sein Verhalten muss ja auf irgendwelchen Gründen basieren und wenn es an einer Persönlichkeitsstörung o.ä. liegt, würde ich ihn gerne dabei unterstützen und versuchen, seine "schlechtere Seite" mehr und mehr loszuwerden. Denn so schadet er nicht nur mir, sondern auch sich selbst...

Kommentar von Schlauchmayer ,

Entschuldige, wenn ich deinen Einwand als etwas naiv bezeichne. Um ihm wirklich helfen zu können, müsstest du wirklich dominant sein und ihn sozusagen im Griff haben. Das hast du keineswegs.

Wenn dein Verhalten von Angst geprägt ist, dann hast du diese Dominanz und Souveränität nicht. Dann würdest du auch hier keine derartigen Fragen stellen. Dann wär nämlich alles klar.

Such dir einen großen, starken Mann. Von dem kannst du die notwendige Überlegenheit lernen.

Antwort
von Honeymo101, 43

Hallo,

also deine Geschichte hört sich ziemlich krass an. ICh würde mich nicht jedes Mal anschreien lassen, oder ihm meine Passwörter geben. Das geht ihn üüüberhaupt nichts an. Ein bisschen Eifersucht hält ja eine Beziehung am Leben, aber das ist einfach viel zu viel. Frag ihn doch mal ob du seine Passwörter bekommst? Ich glaube nicht das er sie dir gibt.. lass dich bitte nicht so unterdrücken!!
Er würde dich umbringen????? Schleunigst weg von ihm und sag deinen ELtern, Freunden bescheid... das ist krank??

Antwort
von Virginia47, 30

Du hast dich in ein Abhängigkeitsverhältnis begeben, aus dem nicht so  leicht wieder raus zu kommen ist. 

Wenn das ein Mann mit mir machen würde, würde ich ihn in den Wind schießen. 

Du bist schließlich eine eigenständige Person, die auch noch was auf dem Kasten hat. Warum tust du dir das an?

Kommentar von WalterE ,

Das dachten wohl schon so einige, dass sie nicht in so ein Abhängigkeitsverhältnis geraten würden - einer Freundin von mir ists auch passiert, davor hat sie noch Witze über Frauen gemacht die relativ abhängig waren ... 

Antwort
von augsburgchris, 38

Also Fakt ist, du musst den Typen los werden und zwar besser heute als morgen.

Geh zur einer Psychologischen Beratungsstelle, die gibts von Caritas und Diakonie. Sag denen es ist dringend. Die können dich beraten wo es in deiner Nähe Frauenhäuser und ähnliche Einrichtungen gibt und wie weit es sinnvoll ist hier die Polizei dazu zu schalten.

Ich wünsche dir viel Glück.

 

Antwort
von SailorMoon1996, 34

Schluss machen!! Der vertraut dir nicht. Du solltest Freiheiten haben..es ist dein Leben.

Antwort
von Sahaki, 49

...und tschüs!!

 DAS alles geht gar nicht!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community