Frage von vidir1, 56

Freund ist Depressiv, ich selbst psychisch krank. Wie kann ich ihn unterstüzen?

Guten Tag Ich habe ein grosses Problem und ich weiss nicht genau wie ich damit umgehen soll. Ich bin ein 17 Jahre altes Mädchen mit Trichotillomanie. Ich reisse mir also mehr oder weniger bewusst die Haare aus und brauche Unterstützung von meinem Umfeld. Seit einem Jahr sind mein bester Freund und ich ein Paar und wir lieben uns sehr. Wir möchten unbedingt unser Leben miteinander verbringen. Er hat mich oft unterstützt, auf mich aufgepasst und mich liebevoll daran erinnert, dass er immer für mich da sei. Ich könnte mir wirklich niemanden Besseren wünschen. Jedoch, und hier kommt dann auch das Problem, leidet mein Freund seit „neustem“ an Depressionen. Ziemlich akuten Depressionen sogar, seine Gedanken gehen bis zu Selbstmord. Natürlich bin ich für ihn da, ich versuche ihm einige seiner Ängste zu nehmen und verschone ihn mit meinen Problemen, da er nicht damit klarkommt und sich immer die Schuld selbst in die Schuhe schiebt.. Ich unterstütze ihn wo ich nur kann, versuche ihm immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, was mir tatsächlich manchmal gelingt. Diese gute Laune meinerseits ist teils gespielt, weil ich ja selber mit Probleme zu kämpfen habe. Aber es tut mir auch gut wenn ich ihn lächeln sehe, also ist es auch eine Art Therapie für mich.

Und nun sitze ich da, meine Familie versteht mich nicht, und plötzlich kümmert sich seine ganze Familie um ihn, ich habe Angst, dass ich langsam überflüssig werde, da er von allen Seiten nun Aufmerksamkeit bekommt. Ich kann ihm nicht mehr sagen, wenn mich was bedrückt, was ich ihm aber auch nicht verüble. Ich weiss einfach nicht wohin mit meinen Problemen, mit meinen Sorgen… Ich liebe ihn, und eine Trennung kommt auf keinen Fall in Frage. Ich bleibe bei ihm, egal was kommt. Ich wünsche mir von den Antworten hier gerne Verständnis und gute Tipps, wie ich damit umgehen kann.

Ich danke schon mal herzlichst im Voraus.

Und Schatz, falls du das liest weisst du genau dass es um uns geht. Und ich wollte dir sagen das ich dich unglaublich fest liebe, ok? <3

Antwort
von Peppi26, 36

Ihr braucht beide eine Therapie! Dringend! Ist ja toll das ihr euch so liebt und unterstützt, aber wenn beide psychisch krank sind hilft euch das nix! Begebt euch in professionelle Behandlung!

Antwort
von PaiMei1, 20

ist ja schon dein fehler wenn du deine probleme ihm nicht sagen willst. 

ich würde es trotzdem mal machen, wenn sich so viele um ihn kümmern geht es ihm bestimmt bald besser und du kannst wieder ohne sorgen mit ihm reden ^^

Kommentar von vidir1 ,

Das Problem ist eben, dass er jedes Mal wenn ich versuche ihm meine Gedanken und Sorgen mitzuteilen schiebt er sich die Schuld dafür selbst in die Schuhe. Er entschuldigt sich und fühlt sich schuldig und verantwortlich für meine Sorgen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community