Frage von sewon0925, 68

Freund hatte eine sehr schwierige Zeit, wegen seiner Familie. Wie kann man ihm möglichst viel Liebe schenken?

Hallo Leute, Ich bin jetzt seid gestern mit einem guten Freund zusammen. Wir kennen uns schon seid Januar und bis heute hat er mir sehr viele depressive Geschichten von sich erzählt. Seine Mutter ist vor 4 jahren gestorben und seid dem ist er von Russland hier her gezogen zu seiner Großmutter. Sein Vater war noch nie ein richtiger Vater. Sein Vater schlug seine mutter und ihn. Der Vater ging immer fremd. Als ich ihn als Kumpel traf dachte ich mir oh dear du brauchst sehr viel liebe. Denn er wüsse nicht wie sich liebe wirklich anfühlt. Seid dem versuchte ich ihm möglichst viel liebe zu schenken und gestern meinte er ich würde mich wie seine mutter verhalten und fragte mich ob wir zsm sein könnten. Ich weiss nicht ob ich das schaffe, ihm noch mehr liebe zu schenken. Er hatte noch vor einem Jahr ab und zu drogen genommen und geraucht und gekifft. Er ritzte sich auch und versuchte sich oft umzubringen. Da er so starke Depressionen hatte ging er zu einem psycharter. Er geht heute noch zu ihm. Wie könnte man diesem Jungen viel liebe schenken ohne jetzt zu übertreiben (damit meine ich nicht die ganze zeit kuscheln usw)? Falls ihr ebendfalls Fragen zu ihm habt könnt ihr sie auch fragen wenn ihr möchtet... ich möchte so gut wie möglich für ihn da sein. Doch ich bin auch so eine, die fast nie raus kann... Habe bis 18 Jahren eig Hausarrest...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von whynot63, 37

Hallo!

Dein Ansinnen, dem jungen Mann viel Liebe zu schenken, ehrt Dich zwar, aber ich fürchte, damit würdest Du in Teufels Küche kommen.
Liebe kann nie einem therapeutischen Zweck dienen, und wenn er psychisch so angeschlagen ist, würdest Du in eine ganz schlechte Situation kommen, sozusagen in eine therapeutische Situation, mit dem Unterschied, daß Du Dich eben nicht, wie ein Therapeut, abgrenzen kannst, sondern in alle seine Probleme und Zustände mit hineingezogen wirst. Und das könnte Dich ziemlich fertigmachen.
Wenn er selbst sagt, er wisse nicht, wie sich Liebe anfühlt, dann fühlt er auch Deine Liebe nicht, sondern konsumiert vielmehr Deine Aufmerksamkeit, und Deine Liebe fällt quasi in ein schwarzes Loch. Somit kannst Du auch nicht erwarten, daß von Deiner Liebe irgend etwas zurückkommt.
Ihm zuzuhören, das ist ok (wenn es Dich nicht zu sehr mitnimmt) - aber gefühlsmäßig würde ich Abstand halten, sonst kannst Du hier in Probleme geraten, denen Du nicht gewachsen bist und die Dir ziemlich zusetzen können.

Liebe Grüße

Kommentar von butterflyy321 ,

Dass er nicht weiß, wie sich Liebe anfühlt kann auch daran liegen, dass er noch nie welche erfahren hat und nicht, dass er sie nicht spüren kann. Dass man selbst hineingerät usw, stimme ich dir zu.

Kommentar von whynot63 ,

Hallo!

Ja, es ist sogar so gut wie immer so, daß jemand, der nicht weiß, wie sich Liebe anfühlt, noch nie Liebe erfahren hat.
Daraus aber ergibt sich eben auch das Problem, daß er damit, selbst wenn er sie irgendwie spürt, letztlich nichts anfangen kann. Manche bekommen es sogar mit der Angst zu tun, wegen der "Fremdheit" oder auch der "Macht" des Gefühls. Oder werten Liebe auch ab als etwas "Kindisches" oder Lächerliches oder als reine Illusion usw.
Die Frage ist also: selbst wenn jemand (unter diesen Voraussetzung) Liebe spüren kann - was kann er damit anfangen, was bedeutet es ihm, wie tief reicht sie, wie kann er umgehen damit? Allein etwas zu spüren sagt noch nichts darüber aus, welche Bedeutung das Empfundene für jemanden hat. Und gerade in der Liebe kommt es ganz wesentlich darauf an. Sonst kann man sie auch ganz einfach wieder aus sich wischen wie etwas Lästiges, wenn es vielleicht einmal etwas holperig wird. Und das kann für den anderen, der dadurch ja mit "weggewischt" wird, ziemlich schmerzlich sein.

Liebe Grüße

Kommentar von sewon0925 ,

Er meinte wüsste was liebe ist aber könne es nicht so gut spüren seid seiner depression wegen seiner mutter. Aber ich habe gemerkt dass er anfing auch ein wenig liebe von sich gab. Ich weiss dass er ein richtig netter kerl ist aber wegen seiner depression will er irgendwie nur seine kalte seite beim schreiben zeigen. Aber wenn man sich mit ihm trifft spürt man wie durch zauberei dass er ein wirklich warmes herz hat. 

Denken sie dass ich dann wirklich auch so in seine probleme geraten kann??

Kommentar von whynot63 ,

Hallo!

Ich möchte natürlich nicht über jemanden, den ich nicht kenne (oder nur aus wenigen Zeilen von ihm weiß), irgendein Urteil abgeben.
Und wenn Du, triffst Du Dich mit ihm, spürst, daß er ein warmes Herz hat, dann wird das auch so sein, sofern Du nicht etwas in ihn hineinprojizierst (was auch manchmal vorkommt, wenn man für jemanden Liebe empfindet - man sieht dann gleichsam etwas in ihn hinein, das man liebt, aber das in der Person selber gar nicht vorhanden ist, oder zumindest nicht im geglaubten Ausmaß).

Sofern er wirklich unter starken Depressionen leidet, wäre es zunächst halt einmal wichtig, daß er diese behandeln und therapieren läßt, um überhaupt erst einmal in seinen psychischen "Normalzustand" zu kommen. Denn im Zustand einer schweren Depression ist natürlich auch auch das Liebesempfinden stark eingeschränkt, und oft werden dann auch aus ganz anderen, falschen Motiven Beziehungen eingegangen.

Ich möchte Dich auch durchaus nicht irgendwie abschrecken: Aber so lange er in dieser seelischen Verfassung ist und Du gehst mit ihm eine Liebesbeziehung ein, gerätst Du unweigerlich in seine Problematik hinein. Und dann mußt Du auf alles vorbereitet sein, auf On/Off ebenso wie auf ein Wechselbad der Gefühle, ein destruktives Verhalten, Schuldgefühle, Machtspiele usw. oder auch ein plötzliches Aus.
Ratsam, muß ich Dir ganz ehrlich sagen, ist das wirklich nicht. Besser wäre es, er würde zunächst einmal seine Probleme in den Griff bekommen - und dann könntet Ihr ja weitersehen.

Ich kann mir aber auch denken, daß bei Dir vielleicht gerade durch seinen depressiven Zustand die Gefühle noch verstärkt werden, weil Du sicher den Drang verspürst, ihm helfen oder ihn gar "retten" zu wollen.
Wie schon gesagt, ehrt Dich das zwar, aber es würde Dich völlig überfordern und Du müßtet immer wieder mit "Mißerfolgserlebnissen" und Enttäuschungen fertig werden. Und das ist nicht einfach.
Wenn Du es dennoch versuchen willst, dann solltest Du zumindest versuchen, gewisse Grenzen für Dich festzulegen.

Liebe Grüße

PS: Du brauchst übrigens nicht "Sie" zu mir zu sagen :-)

Kommentar von sewon0925 ,

Vielen vielen Dank! :) Ich werde zumindest versuchen Abstand zu halten. Klar will ich ihn aus dieser Kriese "retten", weil ich ja selber starke Depressionen hatte. Zwar nicht soo stark wie bei ihm aber trotzdem hatte ich auch wegen meiner Familie Depression. Ich möchte ihm auch zeigen wie schön das Leben ist, weil er immer nur negative Sachen von der Welt sagt. (Aber er ist sehr arrogant) Da wir Vieles gemeinsam haben fing ich an für ihn was zu empfinden und deswegen wollte ich ihm gerne helfen nur ich wusste halt nicht wie.... Aber ich denke du hast recht... Der Psycharter kann das bestimmt viel besser als ich haha

Liebe Grüße :)

Kommentar von whynot63 ,

Hallo!

Ja, dieser Drang, jemandem helfen zu wollen, kann gerade dann sehr stark sein, wenn man etwas sehr Ähnliches auch selber erlebt hat. Man fühlt sich dann vielleicht auch irgendwie "wesens- oder schicksalsverwandt" und kann den anderen jedenfalls gut verstehen.

Es ist dagegen ja auch überhaupt nichts zu sagen, solange Du "nur" seine gute Freundin bist und vielleicht versuchst, ihn zu motivieren, etwas für sich zu tun und etwas gegen seine Depressionen zu unternehmen.
Problematisch aber wird es dann, wenn tiefere Gefühle ins Spiel kommen, weil dann sein Zustand auch ganz unmittelbar mit Dir zu tun hat und Du mit Deinen eigenen Gefühlen dann hineingezogen wirst. D. h. Du empfindest dann meinetwegen ein Tief oder irgendwelche Selbstzerstörungstendenzen von ihm nicht einfach als bedauerlich, sondern "schwingst" sozusagen unmittelbar mit, ohne Dich davon distanzieren zu können. Oder wenn er arrogant wird, kannst Du ihm dann nicht einfach den Rücken zuwenden oder in Ruhe Klartext reden, sondern bist beleidigt und enttäuscht. Zudem kann es auch sein, daß er, hat er ein Tief, dann Dich dafür verantwortlich macht oder Du selber Dich verantwortlich fühlst. Und alles das ist in solchen Fällen das Verhängnis - die unmittelbare persönliche Betroffenheit.

Oft meint man ja, die Liebe wäre quasi heilsam und würde ihn aus seinem Leidenszustand erlösen. Aber leider ist das nicht der Fall. Nicht der Leidende wird heil, sondern der Liebende leidend.
Und das sollte man sich nach Möglichkeit ersparen, auch wenn die Absicht, die dahintersteckt, eine noch so gute sein mag.

Liebe Grüße

Antwort
von MichaelMeta, 37

Hallo erstmal,

ich an deiner stelle würde versuchen ihn aufzumuntern indem du mit ihm über die zukunft sprichst was er oder ihr zusammen erleben könntet und das die Zukunft allgemein offen steht. Vielleicht bringt ihn sowas zum nachdenken, da seine vergangenheit nicht die schönste war. Persönlich über solche dinge zu reden bringt um einiges mehr als über Chat aber da du bis 18 Hauserrest hast warum auch immer bleibt wohl nichts anderes übrig. 

Hoffentlich konnte ich helfen liebe grüße Michi :)

Kommentar von sewon0925 ,

Der Grund liegt daran dass meine eltern angst haben, dass ich was anstelle haha einmal was ungutes getan und schon ist es für 2.5 jahren hausarrest haha

Und vielen Dank für die antwort. Ich werde versuchen mit ihm über seine bzw unsere zukunft zu bereden.

Kommentar von MichaelMeta ,

Tut mir leid wenn ich nachfrage aber was kann man anstellen, dass man solange Hauserrest bekommt :o

Kommentar von sewon0925 ,

Haha nicht schlimm mit 15 besoffen nach hause gekommen undzwar nicht um 20 uhr sondern um 22 uhr. Ich wurde von meinem besten Freund nach hause getragen. Und da habe ich meiner Mutter alles erzählt was ich in meiner (auch jetzigen) Depression getan habe. (2 Selbstmordversuche und 3 mal geritzt. Nichts besonderes; bei meinem Freund ist da viiiiel schlimmer) 

Aber meine Mutter meinte, ich würde nur den hausarrest bekommen weil ich von einem jungen, undzwar besoffen, nach hause getragen worden war. Meine Eltern sind sehr streng was jungs angeht. 

Kommentar von MichaelMeta ,

Alles klar, aber solange Hauserrest? Ist doch bisschen übertrieben oder nicht 

Kommentar von sewon0925 ,

Ach ich halts aus haha sobald ich 18 werde werde ich sowieso aus dem haus raus gehen haha und ich gehe ja dafür nachts raus hehe wenn meine eltern natürlich schlafen. Das ist aber auch nur in den ferien so oder in den wochenenden. Ansonsten sage ich dass ich kurz raus gehe aber dann müsste ich in max. 2 stunden wieder zuhause sein.

Kommentar von MichaelMeta ,

Na dann ist ja alles ok :)

Antwort
von butterflyy321, 35

Sei einfach für ihn da, hör ihm zu, wenn er was erzählen möchte, sag ihm wie sehr du ihn liebst, tu ab und an süße Dinge für ihn zb kochen. Dadurch erfährt er am besten, dass es bessere Zeiten gibt.

Kommentar von sewon0925 ,

Ich wünschte ich könnte für ihn kochen aber wir haben eig eine fernbeziehung haha er in mainz und ich in kronberg haha das ist mit der bahn 1.5 stunden ungf entfernt voneinander. Aber ich bin auf jedenfall wenn iwas passiert für ihn da!!

Kommentar von butterflyy321 ,

wie alt seit ihr denn und warum hast du bis 18 Hausarrest bzw wie wirkt sich das aus?

Kommentar von sewon0925 ,

Wir sind beide noch 15. Werden aber noch 16. Und ich hatte früher sehr viel mist gebaut und ging deshalb auch zum psycharter aber es wurde dann besser und meine depression ist jz auch geheilt und so..

Kommentar von butterflyy321 ,

Es bringt dir aber auch nichts, wenn dich deine Eltern für eine Krankheit einsperren.

Kommentar von sewon0925 ,

Sie haben bestimmt nur angst. Meine Mutter erzählte mir einen grund warum ich hausarrest bekommen habe, aber ich denke da liegt viel mehr dahinter. Sie sind nämlich gegen Schwule und ebenfalls auch gegen Lesben, gegen stark pegmentierte jungs und gegen generell Jungs (2 Töchter im hause ist für sie gleich 2 Töchter, die nicht vor der Hochzeit geschwängert werden sollten) haha Sie haben auch im moment was gegen die Flüchtlinge in meiner Stadt. Meine Eltern denken mir würde iwas pasieren, wenn ich abends alleine rumlaufe.

Kommentar von butterflyy321 ,

Nazis also...

Kommentar von sewon0925 ,

Um gottes willen so schlimm jetzt auch nicht hahah und vorallem sind sie koreaner hahaha sie finden das als eine sünde wenns um homosexuelle geht.. (sie sind beide seeeeeehr strenggläubig : Evangelisch) und die anderen gründe weiss ich auch nicht hahah sie sind sehr koreanisch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten