Frage von ichweisnetwas, 28

Freund hat mich in eine Firma geworben. Kann es sein das man härter rangenommen wird als andere Neulinge?

Tag Leute,

Ich stell die Frage nur weil ich eben andere auf der schicht sehe die ansich nur ihrem Cheffe hinterherlaufen müssen und zuhören sollen.

Ich musste von tag 1 ab vollgas geben und oft muss ich auch direkt zeigen das ich die Arbeitsanweisungen quasi ohne erklärungen einfach erfülle etc.

Kann es sein das man härter rangenommen wird bzw. die erwartungen wesentlich höher sind wenn man von einem Mitarbeiter quasi in den Beruf geholt wurde?

Nicht das es mich stört. Würde mich nur mal intressieren wie da eventuell eure erfahrungen sind

Antwort
von toomuchtrouble, 9

Solche Mitarbeiter-Empfehlungen stinken immer bis zum Himmel. Wenn Dein Freund auch in der Firma und vielleicht noch in derselben Abteilung arbeitet, läuft er Gefahr, dass er eine Niete empfohlen hat, was direkt auf ihn zurückfällt.

Wenn das Ganze auch noch auf einer Liebesbeziehung basiert, ist das für Deine Kollegen natürlich komplett daneben und das Getuschel setzt ein, da kannst Du über's Wasser laufen, die Leute werden trotzdem rumnörgeln, dass die kleine B.tch nicht schwimmen kann.

Der Vorgesetzte, der Dich unter Umständen eingestellt hat, wird vom Rest des Rudels eifersüchtig beobachtet  und versucht eventuelle Breitseiten zu vermeiden, in dem er Dich härter 'rannimmt. Das erwartet die Meute, wenn ein neues Tier in die Meute aufgenommen wird, ohne sich in der Hackordnung (Ordentliche Bewerbung ohne VitaminB) durchgesetzt zu haben.

Wenn Du eine Niete bist, wird das auf ihn zurückfallen. Außerdem würde ich als Vorgesetzter solche Leute, die ich mir habe aufschwatzen lassen, sofort entsorgen, wenn sie nicht mindestens 105% bringen. Auch das erwartet die Meute.

Antwort
von Skibomor, 15

Möglicherweise hast Dein Freund Dich in den höchsten Tönen gelobt - nun wird von Dir natürlich auch viel erwartet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten