Freund hat keine Lust mehr auf Sex?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

  • Es ist normal und weit verbreitet, dass man in frischen Beziehungen sehr oft Sex hat und in längeren Beziehungen sowohl die Häufigkeit als auch Leidenschaftlichkeit des Geschlechtsverkehrs abnimmt. Damit muss man sich in gewissem Rahmen einfach abfinden. Verliebtheit ist charakterisiert durch Euphorie, Lust und Leidenschaft, aber Liebe durch Wärme und Geborgenheit.
  • Gleichwohl kann man natürlich schon aktiv daran arbeiten, möglichst viel Zärtlichkeit und Sexualität zu erhalten, denn regelmäßiger Sex ist eine wichtige Komponente der Paarbindung und fundamentaler Bestandteil einer Partnerschaft, gerade auch für junge Menschen.
  • Am wichtigsten ist, viel zusammen zu unternehmen und sich wirklich auch im Alltag nahe zu sein, sich viel zu erzählen, sich viel gegenseitig am Leben teilhaben zu lassen. Gestaltet Eure Freizeit zusammen, unternehmt und erlebt viel zusammen, nur dann ist die nötige Nähe und Vertrautheit vorhanden, um gerne zu kuscheln und dabei Geborgenheit, Zärtlichkeit und Liebe zu empfinden. Oder anders ausgedrückt: Wirklich mangelhafter Sex ist oftmals Warnsignal für andere Beziehungsprobleme und jene lassen sich umso besser vermeiden, je mehr man miteinander unternimmt, plaudert und sich kennt. Zweisamkeit ist die Basis einer jeden Beziehung.
  • Ein ganz wichtiger Punkt ist das, was ich provokant als Gefälligkeitssex bezeichne: Wenn man in einer langen Beziehung immer darauf wartet, dass zufällig BEIDE GLEICHZEITIG Lust auf Sex haben, dann kommt es so gut wie nie mehr dazu. Richtig ist es daher, Kuscheleinheiten und Zärtlichkeiten im Bett vom Partner auch dann mitzumachen, wenn man eigentlich gerade nicht so die Lust hat. Natürlich nicht als Zwang, natürlich nicht, falls es einem zuwider ist, aber schon dann, wenn man den anderen mag und liebt und eigentlich nichts wirklich dagegen spricht. Dann einfach mal mitmachen, der Appetit kommt oft erst beim Essen, gerade beim Sex. Dazu gehört auch, dass Kuscheln und Zärtlichkeiten vor dem Einschlafen selbstverständlich sein sollten, auch wenn kein Sex folgt. Gerade im Frühling und Sommer kann man auch gut Gelegenheiten schaffen wie Picknick in freier Natur oder gemeinsam Schwimmen im Badesee, wo man sich erotisch näherkommen kann.
  • Es ist nicht möglich und auch nicht wünschenswert, in dauerhaften Beziehungen immer wieder was Neues, Aufregendes, Anderes erfinden zu müssen -- wie sollte das auch gehen? Selbst wenn wir jetzt noch ein paar neue Stellungen vorschlagen und ein paar neue Praktiken und andere Orte und mehr Thrill, auch all das wird doch in einigen Monaten dann wieder zum alten Eisen gehören. So viele Möglichkeiten gibt es im Wohlfühlbereich doch gar nicht, als dass man sie nicht nach einigen Monaten alle erprobt hätte. Insofern kann es gar nicht die Lösung sein, immer krassere neue Sachen auszuprobieren, denn wie soll das jahrelang möglich sein, ohne sich in immer absurdere Dinge hineinzusteigern?
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der Zeit kommt Routine in eine Beziehung, aber Kuscheln ist ja auch ganz schön. :) Wenn ihr euer Sexleben auffrischen wollt, probiert doch Rollenspiele, erotische Massagen, neue sexy Dessous, Strippen, Fesseln oder so aus. Viel Spaß! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du mal versucht was sex betrifft, den ersten Schritt zu machen? Also, ihn zu verführen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleineNuss91
18.04.2016, 15:57

Ja hab ich schon..

0

Versuch mal offensiv zu sein und ihm quasi
mit immer intensiver werdenden Küssen zu zeigen, dass du mit ihm Sex willst, trau dich ruhig. Sollte der Versuch auch scheitern suche mit ihm das Gespräch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

probiert neue Dinge aus. :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne befriedigendes Sexleben taugt die Beziehung nix. Da könnt ihr euch noch so gut verstehen, aber wenn die Triebe nicht gestillt werden und der Sexfrust wächst, wird die Beziehung nicht mehr von Dauer sein.

Vielleicht ist er zu sehr beruflich im Stress, das er nicht abschalten kann. Versuch doch mal die Stimmung zu lockern. Koch ihm was Schönes und mach eine Flasche Wein oder Sekt auf.......vielleicht kann er dann vom Alltag besser abschalten. Auch öfters einen schönen Waldspaziergang machen kann Wunder wirken.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offen und direkt, aber bitte feinfühlig ansprechen und das Problem herausfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleineNuss91
18.04.2016, 15:54

Wir haben bereits darüber gesprochen er meint eben er ist müde oder ko oder sonst was aber zb am Wochenende ist man ja eigentlich ausgeruht wenn man frei hat..ich hab ja auch irgendwo Verständnis dafür aber jeder hat ja so seine Bedürfnisse.. :/ er meint auch das ändert sich wieder die Frage ist eben nur wann...

0

Vielleicht hat er eine Blockade?, ich hatte es auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung