Frage von NyanNeko, 64

Freund hat extreme Stimmungsschwankungen - was kann ich tun?

Hallo zusammen! :)

Ich bräuchte einen guten Rat, habe aber im Moment niemanden zu Reden. Ich hoffe einfach, hier kann mir vielleicht jemand weiterhelfen.

Ich bin seit ca. 8 Monaten mit meinem Freund zusammen (sind beide Teenager), und in letzter Zeit hat er einfach abnormale Stimmungsschwankungen.

Schon bevor wir zusammen waren, hatte er solche, als wir dann zusammen kamen, war es erst ein paar Wochen lang gut und er schien sehr glücklich mit mir zu sein, bis er das erste mal wieder eine Down-Phase hatte.

Dann war wieder eine Zeit lang alles 'normal', als wäre nichts gewesen. Mein Problem ist jetzt aber, dass diese 'guten' Phasen in letzter Zeit immer kürzer werden und die 'schlechten' länger und auch häufiger vorkommen.

Wir reden auch viel darüber, es ist nicht so, als würden Probleme unausgesprochen bleiben. Er nennt mir dann immer banale Gründe dafür, dass es ihm so schlecht ging (manchmal habe ich das Gefühl, er ist einfach cholerisch). Und, wenn sich das Problem dann selbst im Laufe des Gesprächs nicht klären lässt, wird es meistens nur noch schlimmer.

Er meinte schon 3-4x, wir seien einfach zu verschieden und würden doch nicht zusammen passen. Meine Antwort war dann nur, dass er darüber nachdenken soll, ob er das wirklich so meint, und ich habe ihn eine Zeit lang in Ruhe gelassen.

So war es auch wieder vor 2 Wochen: Er hatte wieder eine längere Down-Phase und wir einigten uns auf eine 1-wöchige Beziehungspause, in der wir Abstand voneinander halten sollten und so wenig Kontakt wie möglich zueinander haben sollten. Meine Idee war dann: Er sollte nachdenken, ob er mich in dieser Zeit vermisst hat oder ob es ihm dann besser ging. Am Ende der Woche würde er sich dann melden und mir sagen, zu welchem Ergebnis er gekommen ist - ob er uns noch eine Chance gibt oder nicht.

Letztendlich haben wir uns dann wieder vertragen, wir waren nach der endgültigen Aussprache zu dem Schluss gekommen, wir bleiben zusammen, und waren die folgende Woche auch wieder glücklicher als die Wochen davor...

Und jetzt haben wir schon wieder Streit :(

Ich finde, Streit gehört zu einer Beziehung, wir hatten ja von Anfang an kleinere Reibereien, die mich auch nicht wirklich gestört haben, aber auf Dauer tut es mir wirklich weh, wie er dauernd mit mir umspringt.

Im einen Moment ist alles gut, im nächsten stört ihn wieder irgendwas und er sagt, ich soll ihn in Ruhe lassen.

Er hat auch - genau wie ich - Probleme mit seinem Selbstwertgefühl.

Manchmal habe ich das Gefühl, unsere Beziehung ist irgendwie einseitig, zumindest, was die Gefühle füreinander angeht... Ich weiß nicht, wann er mir das letzte mal gesagt hat, dass er mich liebt. Er war nie die Art Mensch, die sich gut ausdrücken kann, aber wirklich gar nichts zu hören verstärkt meine Zweifel nur.

Ich möchte eigentlich nicht Schluss machen, aber mittlerweile habe ich irgendwie das Gefühl, ich tue ihm nicht gut.

Hat vielleicht jemand einen Rat für mich?

Sorry für die Länge

Antwort
von marenka111, 29

Hallo, ich weiß ehrlich gesagt nicht , warum ihr überhaupt noch zusammen seid. Du musst dir doch nicht als Teenager die Launen von deinem Freund gefallen lassen. Da wäre ich mir viel zu schade für. In jungen Jahren macht man eben Erfahrungen, durch die man auch reif wird. Aber wenn das dann nicht funktioniert und du die Zuneigung von deinem Partner nicht fühlst, dann muss man sich eben trennen. Man ist nun mal zweierlei Mensch und am Anfang einer Verbindung ist meistens alles schön. Wenn dann aber der erste Rausch vorbei ist, dann stellt sich erst heraus, was einen sonst noch verbindet.

Streiten oder Meinungsverschiedenheiten sind normal. Aber sie dürfen nicht eine Beziehung belasten, indem man seinen Frust am anderen auslässt. Ich kann dir nur raten diese Beziehung zu beenden. Genieße deine Jugend, habe Spaß und mache die Erfahrung, wie verschieden Jungs sein können .Und dass es auch welche gibt, die besser zu dir passen.                 

Antwort
von Giwalato, 25

Hallo NyanNeko, 

Dein Freund scheint sich nicht sicher zu sein was er derzeit will. Du verhältst Dich sehr einfühlsam und gehst auf ihn ein. 

Konzentriere Dich auf Sachen, die Dir gut tun und die Du gerne tust. Du zeigst ihm damit, daß Dein Wohlbefinden nicht von seinen Stimmungen abhängt, und du bleibst damit auch für andere Menschen attraktiv. 

Du bist ein wunderbarer Mensch und hast es verdient, daß dein Freund sich klar für Dich entscheidet. Tut er dies nicht, bist Du zu gut für ihn.

Alles Liebe für Dich,

Giwalato 

Kommentar von NyanNeko ,

Mein Problem ist, DASS mein Wohlbefinden meistens sehr von seiner Stimmungslage abhängt. Ich habe das Gefühl, ich neige dazu, mich zu sehr an Beziehungen zu binden, in meiner letzten Beziehung war es so ähnlich, dass ich auch kaum noch etwas mit anderen Freunden gemacht habe. Auch, wenn es dort andere Gründe hatte.

Ich würde ihm ja gerne helfen, sich zu entscheiden... Klar möchte ich lieber, dass er ich für uns entscheidet, aber wenn es ihm anders besser gehen würde, hätte ich zumindest nicht mehr das Gefühl, dass es ihm meinetwegen schlecht geht.

Kommentar von Giwalato ,

Ich glaube nicht, daß es ihm Deinetwegen schlecht geht, aber Du leidest offensichtlich unter der Situation.

Kümmere Dich verstärkt um die Freundschaften, die Dir gut tun, mit denen Du lachen kannst und Dich wohl fühlst.

Ein echter Freund zieht seine Freundin gefühlsmäßig nicht runter und ist stolz darauf, daß sie auch eigene Interssen hat und diese pflegt.

Wenn er versucht, Dir dies madig zu machen, solltest Du selbst einen Schlußstrich ziehen. Auch wenn das schwer ist. 

Die Freunde, die Dich wirklich gerne mögen, lassen Dich in dieser Situation auch nicht allein.

Ich wünsche Dir alles Gute!

Giwalato

Antwort
von Genoraldix, 27

Nein, das hört für mich nicht so gut an. Irgendwas ist mit ihm, das klingt so. Nach dieser einen Woche hat er sich von sich aus wieder gemeldet oder warst du das doch wieder? Läuft denn sexuell alles normal? Weil, wenn ein junger Mann sich so komisch verhält und vielleicht doch lieber allein ist - vielleicht hat er homosexuelle Tendenzen? Das kann jemanden, der mit diesem Problem allein ist und nicht darüber sprechen möchte sehr belasten. So kann man keine glückliche Beziehung führen, denn man ist gar nicht richtig da. Sowas ist schlimm und dann geht man besser auseinander. Wenn es in die Richtung gehen sollte. Vielleicht solltest du nochmals so ein Woche vorschlagen von dir aus, nach der du ihm sagen würdest, wie das von deiner Seite aussieht. Oder du machst den Versuch und hältst dich einfach zurück und wartest ab, ob von ihm was kommt und was. Wenn du das kannst. Aber letzden endes ist hier Offenheit gefragt - in deinem Interesse für die nähere Zukunft. Aber ich glaube, dieser Mann hat Probleme und kann zur Zeit nicht glücklich sein, und folglich niemanden glücklich machen, weder mit dir noch mit irgendjemand anderem. Er muss erst mit sich und seinen Problemen ins Reine kommen.

Kommentar von NyanNeko ,

Naja, das mit der Auszeit hat nicht so ganz funktioniert. Wir besuchen dieselbe Schule/Klasse, irgendwann im Laufe der Woche ist er auf mich zu gekommen und wir haben uns ausgesprochen. Dann war alles wieder ok, wir haben uns einfach darauf geeinigt, weniger Kontakt zu halten (über Whatsapp etc.), um uns nicht gegenseitig zu nerven.

Sexuell läuft alles normal, homosexuelle Tendenzen kann ich mir bei ihm nicht vorstellen.

Aber danke für die Antwort, nett, dass du dir auch solche Gedanken machst

Kommentar von Genoraldix ,

Naja, das ist ja der Spaß an der Sache hier. Ok - er ist nicht schwul, aber irgendwie hat er innere Knoten, über die er nicht sprechen will, vielleicht gar nicht kann. Oder da läuft was in Richtung Depressionen hinaus, wenn das in diesem Alter schon so anfängt. Irgendwie tust du mir leid - du liebst einen sehr schwierigen, launenhaften Menschen, der gefühlsmäßig unberechenbar und auch nicht so richtig "beziehungsfest" ist - und siehst ihn die ganze Zeit. Ich glaube, ich an deiner Stelle würde nochmals ein Gespräch mit ihm suchen und ihn fragen, was er von Schlußmachen hält, denn so wäre das für dich ein Leidensweg. (Oder aber - die Bindung mit dir engt ihn ein, er ist nicht reif dafür und will frei sein. Auch eine Möglichkeit).

Antwort
von Wernerbirkwald, 29

Streit darf zu einer Beziehung gehören,aber nicht seine Basis sein.

Wenn man etwas Gefühl hat, und denken kann,sollte man auch wenn man sich nicht so gut ausdrücken kann,dem Anderen etwas Nettes sagen,weil er darauf wartet,und es die Beziehung lebenswert macht.

Ihr tut euch beide nicht gut,und nur wenn du sicher bist,dass das auf die Dauer gut geht, solltest du weitermachen.Aber das wäre wohl nur Illusion.

Achte auf "dein Selbstwertgefühl",und triff die richtige Endscheidung.

Du bist noch so beneidenswert jung,der Mann der dich liebt,und mit dem du dich ergänzen kannst wartet schon auf dich.



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community