Frage von Svenja3, 76

Freund erleidet Panikattake was tun?

Vor etwa einer halben Stunde sagte mir ein Freund( in einer Sprachnachricht per Whatsapp), er könne nicht einschlafen und denke gerade darüber nach, was nach dem Tod käme und das er jetzt völlig aufgewühlt sei. An seiner Stimme erkannte ich sofort, dass er sehr aufgebracht war und rief ihn deswegen gleich an. Er war völlig fertig. Ich sagte er könne mit mir reden und, dass ich für ihn da bin und alles gut wird. Aber er fing an schrecklich zu schluchzen und steigerte sich sehr rein. Er sagte er habe Angst vor dieser Ungewissheit, weil er nicht weiß was nach dem Tod kommt und, dass er nicht sterben will. Er atmete unglaublich schnell und sagte, dass er sehr zittere und er so einen Druck auf dem Brustkorb habe. Ich sagte ihm er solle sich beruhigen und langsam atmen. Ich versuchte ihn also zu beruhigen und so weiter. Aber da er sagt, dass er einfach nicht mehr kann rief er jetzt irgendwo an, die ihm sagten, dass sie vorbei kommen. Sie kamen mit Blaulicht sagte er mir, als er mich dann nochmal angerufen hat. War es eine Panikattacke oder so?

Ich bin jetzt völlig fertig. Ich hab sowas schon mal erlebt bei einer früheren Freundin sie hatte immer solche ausraster. Dann musste sie in die Psychatrie und es wurde richtig schlimm.... Ich habe ihr immer versucht beizustehen...

Ich weiß nicht was ich jetzt tun soll. Wie kann ich ihm helfen? Ich werde immer für ihn da sein und alles aber wie geht es jetzt weiter? Warum ist er so ausgerastet? Meine Freundin hatte ziemlich schlimme Kindheit und sehr viel mitgemacht sehr grausame Dinge sind ihr wiederfahren, dann auch noch Dorgenabhängikeit usw. . Dadurch ist sie dann wohl kaputt gegangen. Aber er nimmt sicher keine Drogen. Seine Kindheit war jetzt auch nicht das wahre, aber meines Wissens nicht so schlimm, dass man einen großen psychischen schaden erleidet. Ich überlege die ganze Zeit, was das jetzt ausgelöst haben könnte. Er hatte vorher schon oft sich über dieses Thema leicht aufgeregt. Aber wirklich nur leicht. Ich hab ihn immer beruhigt, oder es zumindest versucht. Ich hätte nie erwartet, dass er so ausrastet. Er kam mir immer sehr normal und stabil vor. Wenn jemand mal so einen Ausraster hat, dachte ich, dass ich das wäre. Ich fühle mich so s*eie, weil ich nicht weiß, wie ich ihm helfen kann. Er tut mir so unendlich leid. Ich versuche auch mich in ihn rein zu versetzen. Aber wie kann man nur solche Angst vor dem Tod haben? Er hatte vor etwa 2 Monaten einen Unfall und musste ins Krankenhaus und anschließend eine Halskrause tragen. Kann es vielleicht daher kommen irgendwie? Weiß irgendjemand vielleicht weiter? Was könnte in ihm vorgehen? Wie kann ich ihm helfen?

Svenja

Antwort
von xardas332, 12

Kleiner Tipp zwecks Panickattacken, für ihn direkt:
Was lesen, o.Ä. das ihn kein Stück aufregt (kein zocken etc) und dann wird das Ganze erträglicher, bis er wieder ruhig ist.
Ich musste das die ersten 4 Monate des Jahres jeden Tag machen..^^

Kommentar von Svenja3 ,

Ok danke. Aber warum steigert man sich denn in sowas rein? Ich hatte ja auch schon Panikattacken, aber da ging es ja um wirklich schlimme Dinge. Warum steigert er sich in sowas rein? Ich versteh es einfach nicht.

Kommentar von xardas332 ,

Ich denke es liegt viel mit dem menschlichen Urtrieb zusammen, Angst vor dem Tod zu haben.
Als Kind bzw Jugendlicher hatte ich auch sehr große Angst vor dem Tod.
Bis ich festgestellt habe, dass man ihn eh nicht umgehen kann ^^

Antwort
von lady73, 30

Das mit dem Unfall könnte schon was mit der Panik Attacke zusammen hängen
Zeig ihm
Zeig und sag ihm das du für ihn da bist das reicht manchmal schon aus

Kommentar von Svenja3 ,

Natürlich werde ich das, ist ja selbstverständlich. Aber was, wenn es nicht reicht?

Kommentar von lady73 ,

Dann hast du dein bestes gegeben

Antwort
von TorDerSchatten, 19

Du kannst jetzt gar nichts machen, wenn er grundlos durchdreht. Jedes Lebewesen auf diesem Planeten muß sterben, das ist Fakt.

Also chill mal die base

Kommentar von Svenja3 ,

Ja ich verstehe auch nicht, warum er so durchdreht. Aber normal ist das ja nicht oder? Irgendwas stimmt doch nicht mit ihm? Aber warum? Ist er psychisch krank oder so? Ich chill net, weil er mir verdammt wichtig is und ich nicht will, dass es ihm schlecht geht.

Kommentar von TorDerSchatten ,

Das Warum kann niemand von hier aus beantworten, das wissen nur die behandelnden Ärzte. Die haben Schweigepflicht und dürfen DIR leider nichts sagen.

Antwort
von kishiii, 18

Es hängt wahrscheinlich wirklich mit dem Unfall zusammen.
Ich hatte auch mal so eine Phase //wegen privaten Problemen// bei der ich über den Tod nachgedacht hab..
Doch ich denke nicht, dass es bei ihm so weit kommt wie bei deiner Freundin..

Er wird jetzt einfach Unterstützung brauchen..
Das Einzigste was mir jetzt in den Sinn kommt, dass du für ihn tun könntest ist Ihm beizustehen und ihn zu Unterstützen.

Vielleicht hilft es auch was ihn abzulenken, sodass er nicht so schnell wieder ins Überlegen kommt..?

Ich hoffe ich konnte etwas helfen.
LG Kishi

Kommentar von Svenja3 ,

Ok werd ich klar ist ja selbstverständlich. Aber ich versuche mich in ihn rein zu versetzen ich versteh es trotzdem nicht. Ich war auch schon mal dem Tode nah. Aber ich reg mich nicht so auf deswegen. Ich hab halt Angst, dass er verrückt wird.

Kommentar von kishiii ,

Kann ich verstehen..
Naja.. Ich denke nicht dass er verrückt wird..
Manche denken halt ziemlich oft Über alles mögliche nach und vertiefen sich zu sehr darin.
Fangen an alles zur Frage zu stellen 'warum dies und dass ist.. / was passiert wenn.. / wie wird es sein wenn..'

Und wenn man eben z.B. das Thema Tod nimmt dann fängt man auch an Panik zu kriegen..

Genauso wie wenn man sich frägt 'was wäre wenn wie und die nah stehende Person nicht mehr existieren wird..?'

Ich weiß wie es ist wenn man sich zu sehr darin hinein vertieft.. und kann gut verstehen wieso dein Freund sich so verhält..

und mir hat es eben geholfen mich abzulenken dass ich nicht dazu komm darüber nachzudenken :)

Antwort
von FlyingCarpet, 26

War wohl eine Panikattacke und er hat hyperventiliert. Mach Dir erstmal keine Sorgen.

Kommentar von Svenja3 ,

Ich mach mir aber welche. Das ist doch nicht normal! Warum bekommt er sowas? Wie kann ich ihm denn nur helfen? Ich hab einfach Angst, dass es weiter bergab geht mit seiner Psyche wie bei meiner Freundin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community