Frage von Biba1104, 45

Freund entliebt nach 2 Monaten?

Hallo liebe Community, Ich weiß nicht wirklich wie ich mir helfen soll. Hab vor 2 1/2 Monaten einen echt netten Mann kennengelernt, nachdem ich eine Beziehung durch hatte, in der ich nur verarscht und betrogen worden war. Ich dachte ich hätte nun endlich Glück. Er war auch wirklich fast jeden Tag bei mir, meine Familie mochte ihn und jeder sagte mir das er der jenige ist. Das wusste ich auch irgendwann selber, weil ich noch nie eine so fürsorgliche, liebe Person kennengelernt hatte. Jedenfalls waren die 2 Monate mit ihm die besten meines Lebens, jeder sagte uns wie gut wir zusammen passen, er wirkte auch immer sehr verliebt. Dann vor 2 Wochen hatten wir unseren ersten kleinen Streit, nichts bedeutendes, ich sah schnell davon weg, jedoch hatte sich irgendwas an ihm verändert. Er sagte mir er sei sich nicht mehr sicher, wusste selber nicht was mit ihm los ist und warum er das macht. Für mich ist eine Welt zusammen gebrochen nachdem er das sagte. Natürlich diskutierte ich mit ihm darüber, weil ich nicht verstehen konnte wie man sich innerhalb von 2 Tagen so ändern kann. Er trennte sich, wollte mich nicht aufhalten, aber seitdem ist alles schlimm. Seit 2 Wochen könnte ich immer weinen wenn Ich nicht abgelenkt bin. Er sagt er hätte sich entliebt, aber geht das überhaupt nach 2 Monaten? Eine andere ist nicht im Spiel, er wurde selber schon betrogen und weiß wie es ist. Ich weiß nicht was ich noch machen soll. Ich möchte ihn zurück bei mir haben, es bringt mich fast um weil ich ihn so vermisse :/

Antwort
von wictor, 23

Wie alt seid ihr, wenn ich fragen darf?

Zu der Frage mit dem Entlieben: Ich würde sagen, dass man bei 2 Monaten noch nicht wirklich von Liebe reden kann, sondern von Verliebtheit und die kann leider auch schnell wieder verschwinden. Irgendetwas hat ihn wohl bei eurem Streit so gestört, dass die rosarote Brille zerbrochen ist. Natürlich kann es auch nen anderen Grund geben und er verschweigt ihn dir. Warte mal ab und schau ob er nicht doch wieder Interesse zeigt, vielleicht hat er ja zu voreilig reagiert. Aber geh ihm in diesem Fall nicht zu sehr auf die Nerven. Er muss von alleine feststellen, dass du ihm fehlst. Alles Gute!

Kommentar von Biba1104 ,

Ich hatte ihn auch gefragt ob es ihn gestört hat mit unserem Streit, er war ja nicht mals wirklich schlimm. Er sagte nur, es wäre für ihn nicht schlimm und das alles okay sei und am nächsten Tag war er dann plötzlich so wie beschrieben.

Kommentar von wictor ,

Vielleicht wollte er es nicht zugeben. Oder es gibt einen anderen Grund für seine Reaktion, der nichts mit dem Streit zu tun hat. Du kannst jetzt nichts weiter tun, außer abzuwarten und das ganze zu beobachten. Ich finde zwar, dass man um die Liebe kämpfen sollte, aber wo keine da ist kannst du auch nichts tun. Wenn er anfängt dich zu vermissen, hast du eine gute Chance. Fixiere dich aber nicht zu sehr auf ihn - das macht dich nur fertig. Lerne Leute kennen und lebe dein Leben.

Kommentar von Biba1104 ,

Es ist nur schwer, einfach weil ich nicht mals einen Grund habe warum es so ist. Ob es bei ihm einen Auslöser gab. Wüsste ich wenigstens etwas, dann wäre ich entspannter.

Kommentar von wictor ,

Ich kenne das, hatte ich auch schon alles durchlebt. Glaub mir, ein Grund macht es nicht unbedingt besser. Du musst so oder so damit klarkommen. Sieh es einfach als eine schlechte Charaktereigenschaft von ihm an, vielleicht ist er doch nicht so perfekt, wie du ihn dir vorgestellt hast. Das macht es leichter, von ihm wegzukommen.

Antwort
von Nashota, 33

Das Übliche: Nicht verarbeitete Vergangenheit. Und bei der ersten Uneinigkeit wird sofort alles infrage gestellt und auf die Vergangenheit kopiert, obwohl das eine mit dem anderen nichts zu tun hat.

Gegen mauernde Leute kannst du nichts machen. Ich hab den "Spaß" selbst erst hinter mir. Es tut nur länger weh, wenn man versucht, gegen Mauern anzurennen.

Antwort
von NUTELLA2809, 24

Versuche noch einmal mit ihm in Ruhe zu reden und wenn dad nicht klappt dann wünsche ich dir trotzdem noch viel Glück♥

Antwort
von Kefflon, 25

Man kann sich Gefühle auch einbilden bzw das schwächer werden von Gefühlen ignorieren.

Und dann kommt irgend wann der Punkt, wo einem klar wird, dass diese Person nicht die ist, mit der man bis ans Ende zusammen bleiben möchte.

2 1/2 Monate ist nicht gerade eine lange Zeitspanne. Ich definiere Liebe  so, dass man nicht mehr weiß wie es war, ohne diese besondere Person gelebt zu haben.

Aber das tritt vielleicht nicht schon nach 10 Wochen ein...

Antwort
von sternenmeer57, 29

Ihr seid seit 2 Monaten  zusammen. In dieser Zeit lernt man viele Seiten des Anderen kennen und merkt, ob es für einen paßt oder nicht. Das ist bei euch jetzt eingetreten, da kann man nichts machen.

Kommentar von Biba1104 ,

Es hatte ja alles gepasst. Wir haben dieselben Hobbys, Interessen, haben uns immer gut verstanden, hatten nie Streit und haben uns selbst gegenseitig unseren Familien vorgestellt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community