Frage von karokirsch, 138

Freund braucht viel Freiraum, wie geh ich damit um?

Mein Freund und ich sind erst seit Kurzem zusammen und wir können wirklich über alles reden.

Wir wohnen in der selben Stadt und sehen uns regelmäßig kurz, ca. eine halbe Stunde jeden Tag auf Arbeit (wo wir aber nicht kuscheln/küssen, da die Kollegen das nicht unbedingt sehen müssen). Alle 2-3 Tage machen wir auch etwas zusammen, sofern es der Schichtdienst zulässt, er ist sehr oft im Nachtdienst, daher ist es etwas schwierig.

Heute Nacht war er bei mir und wir redeten ein wenig über unsere Beziehung. Wir sind sehr glücklich und sehr verliebt.

Aber er erwähnte, dass er ein Mensch ist, der ein Problem hat mit zu viel Nähe. Im Moment fühlt er sich sehr gut, aber er meinte, mit der Zeit, v.a. wenn man sich regelmäßig sieht, will er auch mal für sich alleine sein und etwas mit anderen machen. Das ist ja auch nachvollziehbar.

Er erwähnte, dass es auch mal vorkommen kann, dass er mal für ein paar Tage mit dem Flugzeug irgendwo hinfliegt. Spontan, nur mit kurzem Bescheidgeben. Das aber auch nicht, wegen anderen Frauen oder so, sondern einfach, weil ihn die Abenteuerlust packt.

Gestern haben wir eben darüber geredet und er sieht hier einen Konfliktpunkt kommen in unserer Beziehung, da ich eher froh bin, wenn ich nicht alleine sein muss. Er weiß, dass ich Borderlinerin bin und für mich sowas sehr schwierig ist. Ich bin schon lange dabei, an mir zu arbeiten (Therapie) und ich bin auch schon sehr weit, aber trotzdem haben wir beide Bammel, dass wir mal deswegen einen ernsteren Konflikt haben werden. Ich habe Angst, dass dann wieder meine schlechte Borderliner-Seite zum Vorschein kommt und ich komplett austicke wegen Kleinigkeiten und ihn dadurch verliere und er hat Angst, mich irgendwie zu verletzen.

Ich weiß, dass ich ihm Freiraum geben muss. Nur dies umzusetzen, macht mir Sorgen, da es sein kann, dass ich damit vielleicht nicht mit klar komme. Ich will nur das Beste für meinen Freund und er auch für mich. Aber wie komme ich damit klar, dass er viel Freiraum braucht? Leider habe ich kaum gute Freunde, kann mich nicht gut selbst alleine beschäftigen. Klar habe ich Hobbys, aber die kann ich nicht ständig ausüben, da das nicht immer möglich ist (z.B. fehlende Instrumente, Geld etc.).

Wie gehe ich damit um, wenn mein Freund für ein paar Tage verschwindet? Als Borderlinerin geht mir das sehr nahe und ich fühle mich bei sowas oft im Stich gelassen. Er weiß das und tut alles dafür, dass ich mich nicht schlecht fühle und ihn verstehe, denn er hat dadurch sonst auch ein schlechtes Gewissen und fühlt sich schlecht. Es geht ihm sehr nahe, wenn es jemandem wegen ihm schlecht geht, er sagte, es sei für ihn eines der schlimmsten Gefühle überhaupt. Und vor allem als Borderliner hab ich leider das "Talent", ihm dieses negative Gefühl auch zu vermitteln, so war das bei meinem Ex auch... Wie gehe ich nur mit sowas um...?

Antwort
von Entspannungsfee, 60

Hallo karokirsch,

Deine Schilderung kann ich sehr gut verstehen. Wenn ich das richtig herauslese, ist es Dir zwar klar, dass Du ihn nicht festhalten kannst und eigentlich nicht willst, aber Dein Herz sagt etwas anderes.

Du scheinst Dich jetzt schon auf den Verlust zu fokussieren und steigerst Dich damit leider auch in eine solche Situation hinein.

Überlege Dir, am Besten mit Deinem Therapeuten, einen Nothilfeplan. Etwas was dich ankert, wenn es soweit ist. Es ist sicherlich sehr schwer für Dich, wenn Du gerade in Deiner "schlechten" Phase bist, da noch ruhig zu handeln. Deswegen überlege Dir schon jetzt etwas was Dich richtig gut ablenkt.

Was hast Du vorher getan? Vor der Partnerschaft mit Deinem Freund? Welche Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es, die Du tun kannst, die dich komplett ablenken?

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du einen guten Plan entwickelst.

Ganz liebe Grüße

Kommentar von karokirsch ,

Danke!:) vor der Partnerschaft habe ich viel gelernt, da ich damals noch studiert habe. und ich mache viel Musik, seit ich umgezogen bin, geht das leider nicht mehr :/

Antwort
von Shany, 59

IHR REDET das ist schon mal das BESTE. Man sollte seinen Partner nie einengen hat eh kaum Sinn JEDER braucht seinen Freiraum mal Zeit für sich .

Lenk Dich irgendwie ab er liebt Dich und dass ist doch die Hauptsache. Sowas hatte ich auch mal von daher ist immer etwas Freiraum auch gut so

Antwort
von trickytricky91, 42

Ich (M) kenne das Problem aus meiner eigenen Beziehung. Er braucht den Freiraum wirklich, sonst wird er nicht glücklich in der Beziehung und wird das ganze früher oder später beenden. Als ersten Schritt würde ich ihn nicht mehr jeden Tag auf der Arbeit besuchen, und ihm in seiner Freizeit genug Zeit für sein Hobby und Freunde geben. Vielleicht wird er dir sagen, dass er nicht will, dass du ihn weniger auf der Arbeit besuchst, das sagt er dann nur um dich nicht zu verletzen. Das ist dann also nichts böses von ihm. Gib ihm auf jeden Fall seinen Freiraum, sonst fängt er irgendwann an zu lügen um ihn zu bekommen und das will keiner von euch. Ich hoffe, du kannst das irgendwie mit dir vereinbaren, ich drücke dir die Daumen.

Kommentar von karokirsch ,

ich besuche ihn nicht auf Arbeit, wir arbeiten zusammen, sind Kollegen

Antwort
von Abaton111, 16

Kannst Du eventuell in Erfahrung bringen, wie seine vorherigen Beziehungen in die Brüche gingen? Aber nicht das was er sagt, sondern das, was Andere Wissen. Sollte es mal deswegen gewesen sein, weil er fremdgegangen ist, dann gebe ich Dir den guten Rat, ihn ja nicht zu heiraten.

Ansonsten sage ihm, dass Du eine Partnerschaft auf Augenhöhe führen möchtest. Was bedeutet, wenn er meint, mal weg zu müssen, (ich kenne niemanden der das täte und auch keinen der das akzeptieren würde), dann sagst Du ihm, dass Du dann ebenfalls mit einer Freundin wegfahren würdest.

Aber wie gesagt, sollte es sich nur darum handeln, dass er mal abends mit seinen Kollegen was unternehmen will, dann ist das in Ordnung.

Sollte es sich aber um mehrere Tage handeln, dann könnte er ganz da bleiben und ich würde die Beziehung beenden. So verhält man sich einfach nicht seiner Partnerin gegenüber und schon erst Recht nicht dann, wo er von Deiner Erkrankung weiß.

Meine Vermutung ist, dass er sich kennt und dass er weiß, dass einmal der Zeitpunkt kommt, wo er einem Abenteuer nicht abgeneigt wäre. Alleine, dass er Dir das heute schon offeriert, dass finde ich schon ein starkes Stück. Sei bloß nicht zu leichtgläubig und achte auf alles, was nicht normal ist.

Ach ja. Musikinstrumente kriegst Du schon für kleines Geld bei E-bay, Amazon, oder auf Ratenkauf, bei den bekannten Versandhäusern.

Sollten die Nachbarn ein Problem sein, dann gibt's auch Kopfhörer.

Antwort
von Winkler123, 52

Ich habe gerade erst gelesen, daß du Borderlinerin bist. Umso mehr ist es wichtig für dich einen Partner zu haben der auch wirklich zu dir paßt !


Antwort
von Glueckskeks01, 50

Du musst lernen, auch alleine glücklich zu sein. Das gilt für alle Menschen, nicht nur für dich im besonderen. Nur wer alleine glücklich sein kann, kann es auch in einer Partnerschaft. Der Partner ist nicht für dein Glück zuständig. Mache Dinge, die kein Geld kosten (Radfahren, spazieren, walken, schwimmen, lesen, ...) und such dir nette Freunde. Freiraum ist so wichtig in einer Partnerschaft. Lerne, dir selbst genug zu sein und mach diese schöne Beziehung nicht kaputt. Viel Glück!

Kommentar von Winkler123 ,

Es geht hier nicht um die Fähigkeit oder Unfähigkeit zur alleinigen Freizeitgestaltung, sondern darum das sie an seiner echten Liebe zweifelt ( oder zweifeln sollte ).

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Dann habe ich den Text wohl komplett falsch verstanden. Ich dachte es geht hier darum, wie sie mit seinem Freiheitsdrang umgehen soll... Das er sie liebt, dass steht für mich ausser Frage.

Kommentar von karokirsch ,

nein, du hast den Text schon richtig verstanden. ich weiß, dass er mich liebt.

Antwort
von kugel, 47

Das, was Dir Dein Freund vermitteln möchte ist: "Klammer nicht so viel, sonst bin ich weg"


Lern daraus und mach was draus ;-) Du bist ja ohnehin schon auf einem guten Weg zu sehen, was "richtig" und was "falsch" ist. Verschwende Deine Gedanken nicht daran, was schief gehen kann, sondern verwende Deine Energie darauf, es besser zu machen.


Du weißt ja aus eigener Erfahrung, wie es schief gehen kann. Fokusiere nicht Deinen Freund sondern Dich selbst. Dass du was wert bist und dass Du es kannst! Vielleicht nur in kleinen Schritten oder Dingen aber die sind (für solche wie Dich) sehr groß!!!


Merke Dir: Liebe stirbt nicht an Hunger, sondern an Überfütterung!


Lass die täglichen Treffen weg und tu Dir selbst was gutes! Konzentriere Dich auf die Zeit, die ihr länger und intensiver miteinander verbringen könnt (2 Stunden oder mehr)!

Antwort
von Winkler123, 52

Du wirst das nicht gerne lesen, aber ich muß dir leider sagen das sich das gar nicht gut anhört !!! Kein Mann hat Probleme mit " zu viel Nähe " wenn er wirklich verliebt ist !

Auch dieses " ich könnte auch mal für ein paar Tage weg sein " halte ich nur für eine geschickte Ausrede. Er bereitet dich jetzt schon mal darauf vor, daß er sich problemlos ( für was eigentlich ? ... ) mal von dir ein paar Tage distanzieren kann, ohne das du dann Theater machst.

Er findet dich sicherlich ( körperlich ) angenehm, aber ich glaube auf keinen Fall das er dich wirklich liebt. Wenn du mit schönem Spaß zwischendurch ohne große Zukunftspläne leben kannst, Okay. Aber wenn du ernstere Absichten hast solltest du dich lieber nicht zu tief in diese Beziehung reinhängen ... Außerdem haben solche Männer auch sehr oft noch nebenbei was laufen ...

Tue dir selbst einen Gefallen und sei skeptisch !!!

Kommentar von N3kr0One ,

Leider spiegelt diese Meinung auch meine Befürchtungen darüber wieder.
Winkler123 beschreibt es sehr deutlich und ich kann hier nirgends wirklich widersprechen.
Das mag bei deinem Freund nicht unbedingt zu 100% stimmen, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch.

Kommentar von karokirsch ,

das glaube ich keinesfalls. ich bin mir sehr sicher, dass er mich wirklich liebt. und es ist nicht so, dass wir keine Zukunftspläne haben. er hat angedeutet, dass ein Antrag bald kommen wird und wir haben auch schon über Kinder gesprochen. ich kenne ihn jetzt schon eine Weile und weiß wirklich alles über ihn und ich weiß, dass er der richtige ist. er hat auch nicht gesagt, dass er im Moment ein Problem mit Nähe hat, sondern mit seiner Exfreundin, mit der er nach bereits 4 Wochen Beziehung zusammengezogen ist, die Erfahrung gemacht hat, dass man nicht sofort aufeinander hocken soll, da man sich sonst nicht mehr richtig vermissen kann. Ihn hat es bei seiner Ex einfach erdrückt. Und das mit dem Verreisen hat er gesagt, dass es vielleicht mal passieren wird, es ist noch nie passiert, aber er hat Freunde in aller Welt und da ihn das Land Deutschland manchmal wirklich nervt, will er da manchmal halt mal raus kommen.

Kommentar von Winkler123 ,

Das Gerede nach dem Motto " Ich kann im Moment keine Nähe haben wegen schlechter Erfahrungen " habe ich schon x - mal von allen möglichen Leuten mitbekommen, immer als Ausrede.

Gerade zu jemandem wie dir mit deinem Krankheitsbild kann ich nur sagen : SEI BLOß VORSICHTIG !!!

Kommentar von N3kr0One ,

Du hast nach unserer Meinung gefragt, mit den spärlichen Informationen, die du uns gegeben hast. Wenn du in deiner Seifenblase weiterleben willst, dann frage hier am besten nicht, denn wir sind Außenstehende und betrachten das aus einer neutralen Position heraus (soweit es geht).
So wie du das berichtest ist doch alles in Ordnung, dann versteh ich deine Frage nicht.
Aber scheinbar sind ja doch Restzweifel...und zusammen mit unseren Erfahrungen (wir sind Männer und kennen uns wohl besser), ergibt das halt solch einen Ratschlag.

Kommentar von karokirsch ,

ich kann auch nicht alles in einen Text packen, zumal die Zeichen auch begrenzt sind. ja, es ist auch alles in Ordnung, nur habe ich eben Angst, dass es mal zu diesem Konflikt kommt und ich dann nicht weiß, wie ich mich verhalten soll. ich möchte einfach vorbereitet sein, denn so wie ich mich kenne, werde ich eventuell bei Zurückweisung an Suizid denken und das will keiner von uns.

Kommentar von karokirsch ,

er hat auch nicht gesagt, dass er "im Moment" keine Nähe haben will, erst gestern sagte er mir, wie gut ihm meine Nähe tut, aber wenn es zu viel wird, ist es eben möglich, dass er sich zurückzieht

Kommentar von trickytricky91 ,

Ich liebe meine Freundin sehr, und trotzdem habe ich auch sehr gerne mal Zeit für mich, sodass ich mich meinem Hobby widmen kann oder mit meinen Freunden was machen kann.

Natührlich kann sie auch mitkommen, wenn ich was mit meinen Freunden machen möchte, aber halt nicht ständig. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass ich sie nicht liebe.

Bei dem Rest gebe ich dir aber Recht, hört sich schon ein bisschen komisch an.

Kommentar von Winkler123 ,

So wie du das beschreibst ist das auch vollkommen in Ordnung !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community