Freund brauch Rat?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also erstmal zu dem Thema Depression, das ist eine Krankheit, bei der man alles um sich rum vergessen kann und nichts und niemanden sehen möchte, so ging es mir auf jeden Fall jahrelang. Ich fühlte mich hässlich und konnte nicht glauben, dass mich jemand so überhaupt mag.

Es ist sehr schwer einen Kontakt zu jemanden aufzubauen, der Depression hat. Selbst wenn der Kontakt schon jahrelang besteht ist es nicht einfacher! Ich war bereit mich trotz Mann und Erwachsenes Kind umzubringen, weil ich mit den negativen Gefühlen nicht mehr leben konnte/wollte. Allerdings wurde ich gefunden und nach der Intensivstation mehrere Wochen in der Psychiatrie solange eingesperrt, bis ich gesagt habe, dass ich leben will!

Man sehnt sich aber trotzdem nach Nähe und Liebe, hat aber meistens keine Kraft um sich darum zu kümmern oder sich zu melden. Ich war mehrere Jahre abgekapselt von der Außenwelt!

Ich glaube, wenn Dein Freund sie wirklich mag, sollte er ihr eine kurze Nachricht schicken, wo er sein kommen in den nächsten Tagen ankündigt, wenn es ihr ganz schlecht geht, wird sie sich melden, das er es nicht tun soll! Und wo ein Wille ist ist auch ein Weg, ich meine 60 km sind gar nicht so weit, ich fahre z.B. einmal in der Woche 72 km um meinen Enkel zu holen und einen Tag mit ihm zu verbringen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund sollte zu ihr nach Hause gehen und auch nachsehen ob alles in Ordnung ist.

Und sag ihm bitte auch das Menschen kommen und gehen! Er sollte sich nicht so schlecht fühlen. Er ist ein guter Freund! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BruderRotesEis
18.06.2016, 13:38

Noi,

Das mit persönlich vorbeikommen ist etwas schwirig, da die beiden ungefähr 60 km voneinander entfernt wohnen und einfach so kann er schließlich nicht bei ihr aufkreuzen.

Und das mit deinem Rat werde ich ihm mitteilen.

1