Frage von ylobee, 200

Freund bekommt ne Flaute im Bett?

Mein Freund und ich sind noch nicht lange zusammen und haben auch noch nicht miteinander geschlafen. Als er am Wochenende bei mir geschlafen hat, lief alles auf bisschen mehr aus. Fingen halt an rumzumachen, uns auszuziehen und er mit dem Kopf zwischen meinen Beinen. Er kam wieder hoch zu mir und wir küssten uns noch ein paar mal. Dann versuchte er ihn reinzustecken und fand das Loch nicht, bekam eine Flaute und war dann irgendwie total.. naja kratzt etwas an seinem Ego. Was kann ich machen damit er sich vielleicht wohler fühlt? Sollte ich vielleicht anfangs nach oben und alles selbst in die Hand nehmen bzw ihm beim Anfang helfen?^^ Hab ihm natürlich schon gesagt das er sich da keinen Druck machen soll und das jedem mal passieren kann.

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Beziehung & Sex, 43

Tja - auch wenn es die Männer nicht gerne zugeben - aber unser "kleiner Chef" ist manchmal ganz schön launisch. Ein Mann muss entspant sein um die Schwellkörper des Penis mit Blut zu füllen, Aufregung, Druck, Anspannung, Stress, blöde Gedanken ("hoffentlich klappt es diesmal...", "hoffentlich halte ich lang genug durch...", "sie lacht bestimmt weil er krumm ist...") genügen und schon lässt einen das Teil im Stich. (Auch wenn er sich nach außen cool gibt...).

Es liegt also sicher nicht an Dir und auf ein körperliches Leiden würde ich es auch erstmal nicht schieben - frag ihn doch mal ob er eine Morgenlatte bekommt und ob es bei der Masturbation klappt - dann ist die "Hydraulik" in Ordnung...

Wenn es erst einmal soweit ist verhindert die Erinnerung an das letzte "Versagen" und die dann aufkommende Panik erst recht, dass es noch etwas wird, denn "mit Gewalt" wird das nix und selbst Wundermedikamente müssen manchmal kapitulieren... .

Wenn seine Erektion zusammenfällt, so muss Ziel sein ihm den Druck zu nehmen und einfach mit schmusen, streicheln, lecken, blasen usw. weiterzumachen. Zeige ihm erstmal wie er Dich mit Zunge und Finger zum Orgasmus bringt - dann bis Du schon mal richtig vorbereitet wenn er dann wieder soweit ist. Eine über alle Maßen erregte Frau unter sich zu spüren ist ohnehin das beste Potenzmittel. Je mehr er abgelenkt ist um so leichter kommt seine Erektion zurück. Beim nächsten Mal hilft die Erinnerung an das letzte Erfolgserlebnis, dass es wieder funktioniert. Damit ist die "Phase" dann beendet... (auch wenn es vereinzelt noch zu Rückschlägen kommen kann).

Wenn er nur eine Hawaii-Latte (halb weich ;-) ) bekommt, kannst Du auch seinen Freudenstab mit dem Mund verwöhnen - das funktioniert oft überraschend gut. Wenn er noch unerfahren ist kann es dann allerdings schneller zu seinem Höhepunkt kommen, als Dir vielleicht lieb ist... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von nightwolf12345, 98

vielleicht solltest du ihm wirklich für den Anfang helfen aber erst wird schön ausgiebig geleckt, dann kannst du dich ja auf ihn drauf setzen dann merkt er das nicht so sehr das du ihm hilfst das Loch zu finden.

Antwort
von Wolfi230, 115

Also wie du schon gesagt hast er soll sich kein Druck machen und wenn du merkst er kommt ins stottern hilf ich oder gib Start Hilfe son kleinen und der Rest kommt von alleine ☺

Kommentar von chrissdecross ,

wenn SIE merkt ER kommt ins Stottern hilfst DU?!? Überhaupt nicht unheimlich...

Kommentar von Wolfi230 ,

😐 Start Hilfe von ihr nicht ich 😂

Kommentar von Wolfi230 ,

Mist 😂 da hat ich zu schnell geschrieben sorry so sollte das nicht rüber komm

Kommentar von ylobee ,

An einem Dreier hab ich kein Interesse, entschuldige😂

Kommentar von Wolfi230 ,

😶 Sry zu schnell geschrieben und nicht vorher durch gelesen sollte du stehen net ich 😁 gehöre langsam ins Bettchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten