Frage von Barcelona1990, 92

Freund auf den Hintern geguckt?

Bin ich schwul, wenn ich meinem BF auf den Hintern geschaut habe.... war kein versehen und nicht nur einmal

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jami11, 42

Ich finde die Frage nicht nötig. Mädchen machen das ständig, umarmen sich, kuscheln und knuddeln miteinander. Sie klatschen sich gegenseitig auf den Hintern und geben sich Wangenküsschen und mehr. Wieso sollten das Jungs und Männer nicht auch machen dürfen? Lass dich von dem Idealbild eines Mannes nicht beeinflussen. Ihr seid auch nur Menschen und Freunde obendrein. Warum sollte man all diese Dinge dann nicht machen? Weil man ein Junge ist? Absoluter Unsinn.
Wenn du auf jmd stehst, also einen magst, merkst du das. Aber nur weil man jmd umarmt oder eben hier auf dem Hintern schaut, heisst das noch lange nichts.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für hintern, 9

Hallo Barcelona! So einfach ist das nicht. Nach der genauen Antwort musst Du vielleicht ein Leben lang suchen. Wenn die Sexualität eine Skala ist und hetero ist 0, bi 50 und schwul 100 so sind da alle Werte möglich.  Vielleicht ist auch niemand genau 0 oder 100. Zudem kann der Wert im Leben auch noch pendeln.

Bist Du also unsicher so wird es zunächst einfach darum gehen wo auf der Skala Du im Moment stehst. 

Suche Deinen Weg, alles Gute.

Antwort
von Rocker73, 45

Es ist normal das man ein gewisses Interesse am eigenen Geschlecht hat, das muss nichtmal heißen das du bisexuell bist. Wichtig ist das du deine Gefühle zulässt und dich über sie freust, Homosexualität ist vollkommen natürlich.

Wart´s ab, du musst dich jetzt noch nicht festlegen!

LG

Antwort
von xTroLoLox, 58

Ganz normal. Mach' ich als Mädchen bei meinen Kumpelinen auch immer. :D

Kommentar von mistergl ,

Männer sind aber nun mal nicht weiblich. Unterschiedliche Hormone  machen da einen Unterschied.

Kommentar von haselnusskatze ,

Und wieso ist es anders wenn Männer sich angucken, als wenn Frauen das machen?

Kommentar von mistergl ,

Na, genau aus dem Grund, den er Fragesteller erwähnt ;)

Im Ernst: Männer ist es in der Regel egal, ob andere Männer einen tollen Ar... haben oder sonst wie gut oder nicht gut aussehen. Wir definieren uns mehr über unsere Taten oder Denkweise. Aber ich glaub der moderne MANN entwickelt sich immer weiter zur femininen Seite.

Kommentar von haselnusskatze ,

Selbst für GF ist das eine furchtbar ignorante und wirklich dumme Aussage. An dieser Stelle ein slow clap von mir.

Und ich benutze das Wort "dumm" nicht inflationär.

Kleine Geschichtsstunde: die Männer der französischen Aristokratie haben sich geschminkt, trugen hohe Schuhen und puderten ihre Perücken. Mal andere Völker ignorierend, wie die Ägypter, die sich ebenfalls Kajal um die Augen malten (auch zum Schutz gegen den Sand, aber dann ist es ja vermutlich wieder okay, hm?)

Das Bild vom "sportlichen Mann, der auch noch als als Versorger dient und stoisch ist" wie wir es heute kennen ist im viktorianischen Zeitalter entstanden und aus irgendwelchen paradoxen Gründen scheinen einige sich in diesem Bild verbissen zu haben.

Nicht Männer, jeder Mensch definiert sich durch seine Taten und seine Denkweisen! Was für ein unfassbarer Schwachsinn das auf ein Geschlecht zu beziehen. Durch was definieren sich denn dann deiner Meinung nach Frauen? Durch ihre Haarfarbe? Ihre Ohrringe?

Dass der Fragesteller überhaupt so unsicher sein muss, nur weil er einem Kumpel mehrfach auf den Hintern gestarrt hat, liegt genau an so archaischen Denkensmustern wie dem deinen, die echt abgeschafft gehören.

Wenn es Männern egal wie sie und andere Männer aussehen, würde die Kosmetik für Männer nicht gerade boomen wie verrückt und die männlichen Schönheits OPs nicht so in die Höhe schießen.

Was zum Geier ist daran feminim gepflegt aussehen zu wollen?
Ist ein Mann direkt schwul, weil er zur Maniküre geht?
Will ich aber gerne mal sehen, wie das bei den CEOs ankäme wenn der Porschevorstand oder ein Medien Mogul mit abgenagten, dreckigen Nägeln zu einer Konferenz erscheinen würden.
Da würde gewiss keiner denken "das ist ein richtiger Kerl", da kann man sicher sein.

Ich stimme dir insofern zu, dass wir aufgrund von verschiedenen Hormonen in unseren Körpern auf eine gewisse Art und Weise anders reagieren. Deswegen kann man tatsächlich sagen, dass Frauen in der Regel emotionaler reagieren, als Männer. Genau so wie Männer schneller aggressiv sein können.
Was du aber machst ist eine Verhaltensweise direkt einem Geschlecht zuzuschreiben, was nicht nur so dermaßen falsch ist, sondern in 2016 einfach so verdammt überholt ist.

Übrigens schränkt ihr Männer euch auch ein, wenn ihr an Dogmata wie diesem festhaltet und ich kann mir nicht vorstellen, dass das Spaß machen kann.

Kommentar von mistergl ,

Geht schon an den meisten Stellen iO dein Kommentar.

Es war von mir auch eher sarkastisch gemeint. Sry, hätte ich kennzeichnen müssen. Es bedurfte also eigentlich keinerlei Einspruch :)

Natürlich hast du Recht, wenn du sagst, das Männer auch schon früher auf ihr Aussehen achteten. Sieh die meisten alten Völkerstämme. Dort hat MANN sich auch schon auf verschieden Art und Weisen "aufgepimpt" zum Zweck der besserer Wahrnehmung und Einschätzung durch das weibliche Geschlecht.

Also Punkt für dich:) Ich muss halt immer schmunzeln, wenn ich Männer mit Boutique-täschchen aus der Stadt schlendern sehe oder von der Maniküre kommend. Sry , meine persönliche Meinung.

Antwort
von mistergl, 45

Nein, nur homophob ;)

Männer dürfen anderen Männer schon auf die besten Teile schielen. Entweder anerkennend oder auch neidvoll. Wenn dir amouröse Gedanken dabei kommen, sieht das anderes aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten