Frage von bibiblabla, 14

Fressatacken-Schokolade-fructosintoleranz?

Hallo, Ich mache mir ernst hafte sorgen wie das nun weiter gehen soll ich kann mich seit ca. einer Woche lang nicht mehr konzentrieren und denke von früh bis abends mur noch an Schokolade, esse sie natürlich auch taffelweise.

Bin eigenlich ehr der gesunde Esser (Obst geht halt nicht wegen meiner Fruchtoseintoleranz) Bin schlank war mal etwas dicker habe aber das dann bisschen abgenommen (6kg) und bin eigentlich zufrieden wieder aber, durch diese ständigen Fressatacken wird das bald allles wieder draufgegessen sein.

Habe gerade z.B 200g Ovomaltine gegessen einfach so, finde das schon etwas Krank, weil mir so was jedentag passiert ich aber nix machen kann das ist wie im Rausch.

Hat jemand da eine Ahnung oder ging es jemand genauso?!

serotoninmangel?!

Muss dazu noch sagen dad ich seit 2 Monaten eine neue Pille nehme und eigendlich ständig Wechsel (6malschon) muss da ich keine vertrage, der Arzt mir wieso auch immer keine Alternative vorschlägt!

Antwort
von Mignon2, 14

Fressattacken treten immer dann auf, wenn der Körper Mangelerscheinungen feststellt. Dann meldet er sich bei dir und fordert den Ausgleich des Ernährungsmangels ein.

Du kannst solche Attacken sehr leicht vermeiden, indem du dich ausgewogen ernährst und deinem Körper alle Nährstoffe in ausreichender Menge zuführst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten