Frage von uvwxy, 27

"Fressanfall" und jetzt schlechtes Gewissen..?

Hallo, ich habe heute eigentlich ganz normal wie immer gegessen aber gegen Abend musste ich plötzlich mehr essen, ich hatte nicht mal hunger..an normalen Tagen esse ich ca.1450 und wenn ich Sport mache 1600-1700kcal. Heute waren es dann etwa 1900 ohne Sport zu machen. Ich weiß, dass es eigentlich nicht zu viel war für ein 14 Jähriges Mädchen im Wachstum und das mein denken etwas krankhaft ist, aber könnt ihr mir bitte helfen? Ich fühle mich gerade ziemlich schlecht. Bitte spart euch beleidigende Kommentare, ich konnte sowas früher auch nicht verstehen und manchmal finde ich mich selbst absurd, da ich mit 1,55m und 42,4kg ja nicht dick bin, aber ich kann es nicht auf einmal ändern..

Antwort
von luisaaamarieee, 27

Ich kann dich verstehen. Wichtig ist, dass du dich dabei nicht "schlecht fühlst" oder "ein schlechtes Gewissen" hast. Dadurch entwickelst du ein völlig falsches Verhältnis zum Essen. Hör auf deine Kalorien zu zählen, das ist (so war es bei mir) wahrscheinlich die Ursache für dein schlechtes Gewissen. Und das kann dich auf Dauer echt verrückt machen. Du treibst doch Sport, da musst du dich gar nicht zu sehr auf die Kalorienzahl konzentrieren. Du bist soo viel mehr wert als die Zahl auf der Waage und gut so wie du bist.

Kommentar von uvwxy ,

Vielen Dank, deine Antwort hat mir echt geholfen! In letzter Zeit bin ich wirklich zu sehr auf die Waage und Zahlen fixiert..

Antwort
von troyla, 23

Erstmal: Kein Stress, nach dem was mir so bekannt ist sind die 1900 sogar 'ne empfohlene Menge in deinem Alter. Das ist auf keinen Fall das Problem, zunehmen wirst du davon auch nicht. Ein richtiges Problem wirds erst wenn dieses Essen aus Langeweile häufiger vorkommt. Dann ist es nämlich etwas psychisches und du hast auf der emotionalen Ebene irgendwelche Knotenpunkte. Achte bitte darauf, und passe auf dass das nicht irgendwann zu einer Art Essstörung wird. Wenn es dich wirklich schwer belastet, dann hole dir bitte Hilfe, fange aber auf keinen Fall an zu Hungern!
So zwanghaft über deine kcal- Zufuhr nachzudenken ist aber auch nicht besonders gesund.

Kommentar von uvwxy ,

Okay, vielen dank. Also mit Fressanfällen hatte ich bis jetzt noch nie Probleme, ich bin immer sehr diszipliniert, auch was Süßigkeiten angeht. Hatte eine Zeit lang eher das Problem, dass ich immer nur höchstens 850kcal am Tag gegessen und exzessiv Sport getrieben habe, was im moment aber nicht mehr der Fall ist.. Ich will Kalorien gar nicht zählen, aber ich kann jetzt wo ich damit einmal angefangen habe nicht mehr essen ohne darüber nachzudenken

Kommentar von troyla ,

Das Ding ist: Ich weiß wie das ist. Hatte selbst 'ne Essstörung und das ist halt einfach nichts womit du dein Leben verbringen willst. Es wird dir den Spaß am Leben und deine Jugend nehmen wenn du nicht aufpasst. Ich will nicht überdramatisieren, dich nur bitten auf dich Acht zu geben und dich selbst zu lieben und wertzuschätzen.
Denn lass mich raten, damit hast du vielleicht auch Probleme? Also dass du manchmal denkst du bist nicht gut genug etc.?
Das ist eine Baustelle mit der es lohnt sich auseinander zusetzen :)
Viel Glück!

Kommentar von uvwxy ,

Ja..du hast Recht. Ich gebe mir im Moment ja Mühe damit es besser wird :) Vielen Dank

Antwort
von Alica04, 16

Es war gerade mal ausreichend und so ist das halt wenn man seinen Körper auf lange Zeit unterversorgt. Irgendwann holt er sich mit aller Gewalt was er braucht und wenn du dich weiter kasteist, kann es passieren, dass du bald RICHTIGE fressanfälle entwickeln wirst und dann wird es richtig kritisch. Überleg dir das gut! Ess lieber regelmäßig ausreichend und ausgewogen, dann kommt es zu solchen Situationen nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten