Frage von bit77, 13

Frequenzumrichter Allstromsensitiver Fi Schutzschalter?

Ich saß gestern in meinem Büro und ging mit unseren Konstrukteuren eine Dosiermaschine durch, für eine Firma, die sich auf Wirkstoffsynthesen spezialisiert hat. Mehrere Reaktionsbehälter, in denen die Edukte vorgelegt werden, welche dann über Computergesteuerung und Sensorik mittels Dosierpumpen in weitere Synthesestufen überführt werden. Der Auslösestrom des FI steigt auf über 70 mA, wenn die Dosierpumpem liefen.

Unser Elektroniker meinte, das wir "Allstromsensitive Fehlerstromschutzschalter" benötigen. Ein Blick in den Katalog lehrte mir das Fürchten. Solche speziellen RCD´s kosten 600 bis 1000 €. Das ist in der Kalkulation nicht mehr drin. Weiß jemand einen Rat, wie man da einen normalen FI einsetzen kann oder komme ich um die teuren FI´s nicht herum?

Antwort
von MarcTheKingIII, 10

Witzbold ohne eine passende Sicherung fliegt der FI dann bei dem Kunden raus und die Fehlerbehebung wird dann teuer.

Kommentar von MarcTheKingIII ,

Allerdings, wovon ich abrate, könnte man eine normale RCD ohne überspannungsschutz einbauen. Ich rate davon aber ab, weil so der "langzeit" Überstromschutz fehlt, was tödlich für die Maschine sein kann/ist

Kommentar von bit77 ,

Darum geht es doch gar nicht. Das Problem liegt darin, das die Frequenzumrichter den fließenden Wechselstrom einen pulsierenden Gleichstrom überlagern, was bewirkt, daß im Summenstromwandler ein stehendes Magnetfeld erzeugt wird.

Das macht ihn wahrscheinlich unempfindlicher. Ein normaler FI funktioniert ja, aber er löst erst bei 70 mA aus. Wir sind erst draufgekommen, als wir die Maschine schlußendlich abnehmen wollten.

Deswegen die Frage, ob es eben eine Möglichkeit gibt, "normale" FI´s zu nehmen, ohne das sich die Empfindlichkeit des FI´s  verringert.

Wir sind hier ja nicht im Solarbereich, wo man befürchten muß, daß die Modulgleichspannung ins Stromnetz gelangt (die ja meist viel höher ist)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten