Frage von Gumileinchen30, 15

Fremdsprachenkorrespondentin IHK bei der Klett Akademie ?

Wie die Frege schon sagt, ich überlege nun eine Ausbildung von zu Hause aus zu machen und nebenbei das Praktikum dafür im Büro 3 Stunden am Tag(bezahlt) zu machen da mir das ein betrieb angeboten hat.Dies wäre fabelhaft mit meiner Familie vereinbar. Die Frage ist nur: ist die Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin bei der Klett Akademie schaffbar? WIe schwer ist es? (wenn man in Englisch mit einem erweiterten Real Schulabschluss rausgegangen ist und die Note 3 hatte....) die Alternative wäre der Bildungsgang "ernährungsberaterin!" ohne IHK Zertifikat. Kann mit da einer weiter helfen=? Weiss Jemand ob ich im kaufmännischen Bereich eine Ausbildung brauche? Hier noch mal der Link zu der Ausbildung: ttp://www.fernakademie-klett.de/allgemeinbildung-medien-gesundheit/fremdsprachen-lerne... MfG

Antwort
von Wakeup67, 5

Diese Ausbildung ist so ausgerichtet, dass du nach der mittleren Reife und/oder einer Ausbildung in einem Kaufmännischen Beruf eine Zusatzqualifikation erwerben kannst. Dazu gehört die Übersetzung von der und in die Fremdsprache ( meist wirtschaftliche Texte, Briefe, berufsbezogene Dinge) , Korrespondenz (Aufbau und Norm, standardisierte Formulierungen, Rechnungen, Angebote, Protokolle etc. ), Wirtschaftlehre in Englisch. Dafür ist es eben hilfreich, wenn man in einer Ausbildung das Ganze schon einmal gelernt hat. Dann muss man "nur noch " übersetzen. Praxiserfahrung erleichtert das Lernen. 

Da es für die alltägliche Arbeit im Büro viele standardisierte Formulierungen gibt, die in Lehrwerken gut aufbereitet sind, lässt sich das auch gut lernen und dann anwenden. Im Beruf verbesserst du dich  im Alltag, da sich eine Routine ergibt und du auch immer mehr dazulernst. Ins Ausland brauchst du datu nicht extra zu gehen, wenn du aber die Möglichkeit hast, ist es natürlich ein Nutzen. Die Kombination der deutschen Ausbildung mit sprachlicher Zusatzqualifikation ist im Ausland gerne gesehen, da sie so nirgends bekannt ist. Gerade in den USA kann man damit bei der Jobsuche punkten. 

Die Klettschule kenne ich leider nicht. Dazu kann ich nichts sagen. Wie die Anerkennung ist, kommt auch darauf an, was auf dem Lehrplan steht. Wichtig ist, dass du damit am Ende bei der IHK eine staatlich anerkannte Abschlussprüfung machen kannst. Dann hat die Ausbildung Hand und Fuß. 

Antwort
von Appelmus, 10

Gibt es auch Präsenzphasen? Es ist nicht wirklich Sinn und Zweck, sich eine Sprache selbst beizubringen, indem man mit CDs und Heften arbeitet. So ist das in meinen Augen rausgeschmissenes Geld, zumal dir am Ende im Vergleich zu anderen, die Routine der Sprachanwendungen fehlt. In der Regel verlangt solch eine Ausbildung wenigstens eine gewisse Zeit im Ausland, um ddie Sprache zu festigen.

Ernährungsberater (ob mit oer ohne IHK) sehe ich jetzt auch nicht wirklich zukunftsweisend. Ohne IHK-Abschluss noch weniger, als mit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community