Frage von TestbenutzerEM, 61

Fremdkörper beim Blutabnehmen?

Hallo,

angenommen man hat Staub oder Dreck etc auf der Haut. Nun wird ja normalerweise die Einstichstelle desinfiziert, bevor man Blut abgenommen bekommt. Was aber wenn sich auf der Stelle noch "Staubreste" befinden? Werden diese dann mit der Kanüle in die Blutbahn befördert?

Falls ja, wie wird der Körper diese Fremdstoffe wieder los?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo TestbenutzerEM,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Arzt

Antwort
von Schnabelpferd, 49

Wie du schon gesagt hast, wird vorher immer desinfiziert, also kann gsr nichts mit unter die Haut gelangen. Und sollte ein minimales Staubkorn es dich schaffen, so wird drr Körper damit locker fertig und baut es einfach ab oder es wird ausgeschieden

Antwort
von magnum72, 33

Zunächst wird inder Tat die Punktionsstelle desinfiziert . Dabei wird auch mit einem sterilen Tupfer darübergewischt. Sollte das Areal aus welchen Gründen auch immer zu schmutzig sein wird mann eine geeignetere Stelle suchen. Wird nun aber Blut abgenommen und wirklich mit der Kanüle ein Staubpartikelchen in die Vene gestoßen,so wird dieses durch den Blutstrom sogleich wieder nach aussen befördert.Von diesen Hygiene Maßnahmen gibt es nur im extremen Katastrophenfall Abweichungen. Etwa bei Erdbeben oder ähnlich schlimmen Ereignissen.Du mußt dir also keine Sorgen machen.😊

Antwort
von Pregabalin, 39

Da passiert Dir nichts. Überlege mal wie oft Du schon Schürfwunden hattest. Da hast Du Dir sicherlich auch keine Gedanken um Staubflocken auf den Wunden gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community