Frage von Shihiko, 161

Fremdes Pferd auf Video?

Hallo! Ich habe ein Video veröffentlicht auf dem man mich und mein Pferd sieht. Wenn man nun genau hinsieht erkennt man noch ein anderes Pferd (Ohren und teil vom Hals von oben). Muss ich das Video löschen, wenn ich nicht weiß ob es für die Besitzerin recht ist? Oder gilt dies hier nicht, da Pferde ja eigentlich Gegenstände sind. Man erkennt wirkich nur Ohren und einen kleinen Teil vom Hals von oben.

LG und vielen Dank!

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 77

Pferd hat kein Recht am Bild, also könntest du auch einen Film mit dem anderen Pferd drehen und ins Netz stellen oder sonst wie veröffentlichen.

Also nein, kein Problem.

Antwort
von Antworttyp, 92

Ich denke, dass es dem Pferd so ziemlich egal ist dass es mit auf deinem Video drauf ist.

Und ich wüsste nicht, nach welchem Rest die Besitzerin dich deswegen verklagen könnte, da du zumal auch nicht beabsichtig hast es zu filmen. Wäre die Besitzerin drauf, wäre die Sache anders, da es dann mit ihr Eigentum ist und Sie dürfte entscheiden, wo man sie sehen darf und wo nicht ;)

Antwort
von Nordseefan, 72

Nein, das ist erstens nur Beiwerk und zweites wie gesagt ein Tier, also eine SAche.

Antwort
von niae1966, 10

Solange man die Reiterin des anderen Pferdes nicht (deutlich) erkennen kann, ist das kein Problem!

Antwort
von llonTour, 63

Aus meiner Sicht sehe ich da keine Gefahr.

Man erkennt ja man das Pferd wie du selbst schreibst nicht - das wäre daher sogar bei Menschen kein Problem - mach dir da keinen Kopf.

Antwort
von FrageCompany, 33

Nein, keine Sorge!


Hier habe ich einige Quellen gefunden, auf die Du Dich stützen kannst:




Tiere sind bekanntermaßen keine Menschen. Zwar sind Tiere auch keine Sachen, werden aber wie solche behandelt. So steht es in § 90a BGB. Dies bedeutet, die Gesetzesparagraphen, in denen es um Sachen, also eigentlich nur körperliche Gegenstände nach § 90 BGB,
geht, gelten weitestgehend auch für Tiere. Als Pendant zum
„Model-Release“ wird bei Sachen und Tieren teilweise ein
„Property-Release“ durch den Eigentümer, bzw. Rechteinhaber, benötigt.

Quelle: https://www.rechtambild.de/2010/08/tierfotos-ein-recht-am-bild-des-eigenen-tiere...


Und: http://www.fotorecht.de/publikationen/tierfotos-pp.html


Und von einer guten Kanzlei: https://www.wbs-law.de/urheberrecht/olg-muenchen-kein-schadensersatz-fuer-nicht-...


Bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Recht\_am\_Bild\_der\_eigenen\_Sache


Ein Problem stellt sich hingegen bei Personen dar, siehe das Gesetz: https://www.gesetze-im-internet.de/kunsturhg/\_\_22.html



§ 22 


Bildnisse dürfen
nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur
Schau gestellt werden. Die Einwilligung gilt im Zweifel als erteilt,
wenn der Abgebildete dafür, daß er sich abbilden ließ, eine Entlohnung
erhielt. Nach dem Tode des Abgebildeten bedarf es bis zum Ablaufe von 10
Jahren der Einwilligung der Angehörigen des Abgebildeten. Angehörige im
Sinne dieses Gesetzes sind der überlebende Ehegatte oder Lebenspartner
und die Kinder des Abgebildeten und, wenn weder ein Ehegatte oder
Lebenspartner noch Kinder vorhanden sind, die Eltern des Abgebildeten.




Kommentar von Shihiko ,

Vielen, vielen Dank, das hilft mir sehr!

Kommentar von FrageCompany ,

Danke ebenfalls, das freut mich! Schönen Abend noch! ☺

Antwort
von traumwelt1, 15

Nein du musst das Video nicht löschen.

Ein Pferd gilt hier als Gegenstand, dass hast du ganz richtig erkannt.

Da sich das Pferd im Hintergrund befindet, und jeder weiß, dass eigentlich nur du gefilmt werden solltest und nicht etwa das Pferd im Hintergrund, ist es völlig okey und das Video muss nicht gelöscht werden. :)

Antwort
von Elumania, 33

Brauchst keine Angst zu haben, das musst du nicht löschen

Ich bin mir sicher, dass die andere Pferdebesitzerin sich sogar freuen könnte wenn ihr Pferd im Video ist

Antwort
von mighty20, 53

nein musst du nicht.....und Pferde sind Tiere, keine Gegenstände.

Kommentar von llonTour ,

Im rechtlichen Sinne leider doch.

Kommentar von AalFred2 ,

Nein, sind sie nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community