Frage von dinoo123, 81

Fremde Besucher im Wohnhaus!?

hallo liebe community

ich habe folgendes anliegen , bei uns im wohnhaus , 4 parteien , ist vor kurzem eine neue mieterin eingezogen . soweit nichts außergewöhnliches , bekannte von mir kennen sie wohl vom hören und sehen und meinten das sie drogensüchtig ist und ich mich auf stress gefasst machen müsste , zb wegen lärm und der gleichen ! soweit ich das beurteilen kann geht sie wohl arbeiten weil sie die woche über von mittags bis abends nicht da ist . jedenfalls kommen jetzt jeden tag wenn sie auf arbeit ist fremde leute in unser haus bzw in ihre wohnung und nehmen da wahrscheinlich ihre drogen und pennen da oder so , die typen die da kommen sehen auch richtig übel aus , kenne sowas nur aus zombie filmen , junkies halt ! merkwürdig sind dann auch die geräusche die ich höre , es hört sich so an als wenn ständig möbel verschoben werden und als ob jemand gegenständige durch die wohnung schmeißt ! meine frage wäre , dürfen sich fremde leute bei uns im haus aufhalten wenn sie garnicht da ist ? kann der vermieter zb ein hausverbot erteilen ?

Antwort
von Arya87, 14

Solange diese Besucher nichts verschmutzen, niemanden angreifen, versuchen, in andere Wohnungen einzudringen oder ähnliches, darf sie Besuch empfangen. Auch wenn sie nicht da ist.

Wenn du möchtest, kannst du ja den Vermieter auf deine Beobachtungen hinweisen, du solltest dich allerdings darauf einstellen, von ihm ähnliche Reaktionen zu bekommen, wie hier im Forum. Aufgrund von Gerüchten die Nase in anderer Leute Angelegenheiten zu stecken, ist einfach nicht so nett. 

Wenn der Lärm sehr laut ist, vor allem wenn er zwischen 22 Uhr abends und 7 Uhr morgens stattfindet, könntest du das dem Vermieter melden. Diese Meldung sollte schriftlich und nachweislich erfolgen. Damit er sich ein Bild vom Ausmaß machen kann, könntest du auch noch ein Lärmprotokoll beilegen, in dem du über einen Zeitraum (ich denke, hier sind 1-2 Wochen angemessen) notierst, wann und wie laut der Lärm stattfindet.

Alles Gute!

Antwort
von TrudiMeier, 47

bekannte von mir kennen sie wohl vom hören und sehen und meinten das sie drogensüchtig ist und ich mich auf stress gefasst machen müsste ,

Deine Bekannten kennen sie also gar nicht und geben nur das weiter, was sie so um fünf bis sieben Ecken mal gehört haben. Du nimmst das für bare Münze und interpretierst da was rein, was gerade dazu passt.

Jeder Mensch darf in seiner Wohnung Besuch empfangen - die neue Mieterin genauso wie du auch.  Vielleicht sind die Junkies aber auch nur Bekannte der Mieterin, die ihr helfen Möbel aufzubauen oder die Wohnung zu renovieren?

Dass dir das Äußere der Leute nicht genehm ist, ist dein Problem. 

Kommentar von dinoo123 ,

trudi nett gemeint , aber nicht sehr hilfreich 

Antwort
von schelm1, 16

Sie können den Vermieter auf die Beobachtungen hinweisen.

Antwort
von derhandkuss, 80

Grundsätzlich darf jeder Mieter in seiner Wohnung Besuch empfangen. Damit ein Vermieter ein Hausverbot für einen Besucher ausspricht, muss schon so einiges vorgefallen sein.

Kommentar von dinoo123 ,

besuch empfangen ja , aber wenn sie garnicht da ist ?

Kommentar von Sineh ,

Ja, auch wenn die Mieterin nicht da ist.
Vielleicht versuchen Sie die Dame ein wenig mehr kennenzulernen, vielleicht klären sich dann viele Probleme (event. gar Vorurteile) von selbst - zumindest bevor man weitere Schritte einleiten möchte. Es ist auch etwas schwierig das alles zu beurteilen: Sie haben einige Informationen vom Hören-Sagen und hören seltsame Geräusche, die eventuell gar nichts bedeuten müssen... Fraglich ist natürlich auch, wieso die Mietsache überhaupt der Dame überlassen wurde, wenn sie so einen zweifelhaften Ruf haben soll.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 30

Mehr fällt mir dazu nicht ein

Antwort
von brummitga, 81

das ist ihre Wohnung und sie entscheidet, wer rein kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community