Fremd im eigenen Land?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Gefühl  der Angst wegen Überfremdung ist in Teilen der Bevölkerung sicherlich vorhanden. Leider bei denen, die lautstark auf sich aufmerksam machen. Aber ich denke, dass es genügend Menschen gibt, die Ausländern   positiv gesinnt sind. Die gerade in der jetztigen Situation mit den vielen Flüchtlingen sich ehrenamtlich einbringen. Das geht dann leise durch die Presse im Gegensatz zu fremdenfeindlichen Veranstaltungen.Leider. Ich wünsche dir, dass du dich weiterhin in Deutschland wohl und sicher fühlen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann natürlich nicht pauschalisieren - Ausländer und besonders Flüchtlinge sind immer noch bei uns willkommen. Ich selber bin auch kein Deutscher, ich bin in einem anderen Land geboren wie du aber auch dort aufgewachsen. Ich selber musste mit sehr viel Nationalismus und Respektlosigkeit zurechtkommen.

Es ist nicht so, nur die Leute, die gegen Ausländer sind, sind einfach lauter geworden. Plötzlich machen die Flashmobs und schreien 'Ausländer raus!' und so weiter, plötzlich nehmen die Medien die Nazis ernst und berichten auch darüber. NPD ist irrelevant und es gibt jetzt AfD und so weiter. Die Nazis haben einfach eine Fläche bekommen beziehungsweise können laut sein, daher sieht es so aus, dass es mehr Nazis gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Flüchtlinge sind aus Arabischen Länder, oder?

Du bist Asiatin und kannst bestens deutsch, also bist du aus dem Schneider.

Von dem her.. alles bestens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?