Frage von MrNiceGuyyy, 27

Freiwilliges Schuljahr läuft nicht gut, kommt das beim Arbeitgeber schlecht?

Vorab, wenn ihr eine Seite kennt oder eine Stelle, die ich telefonisch befragen kann und die sich um schulische Angelegenheiten kümmert könnt ihr sie gerne nennen.Wohne in Niedersachsen.Habe meine 12 Jahre Schulpflicht beendet. Mache dieses Jahr aber trz Abitur bzw habe es versucht und festgestellt, dass es mir gar keinen Spaß macht, weil viele andere Faktoren wie die Klasse (Hauptgrund) usw eine Rolle spielen. Habe meinen Erweiterten Realabschluss und mein Abschlusszeugnis (was ja eigentlich zählt) erfolgreich beendet. Nun habe ich dieses "freiwillige Jahr" angefangen und mein Zeugnis ist nicht so besonders hab auch paar mehr Fehltage, weil ich für dieses Schuljahr kein Ziel mehr habe, sitze sozusagen nur noch ab. Achtet der Arbeitgeber auch auf dieses Jahr? Würde nämlich gerne eine Ausbildung nächstes Jahr anfangen als Sacharbeiter oder Verwaltungsangestellter. Habe mich auch erkundigt und angerufen und die schulischen Voraussetzungen erfülle ich alle mal.

Antwort
von aprilseventh, 16

Er wird dich auf jeden Fall fragen, was du in dem einem Jahr gemacht hast.

Die Erklärung: Ich hatte keinen Bock, weil mich das gelangweilt hab deswegen hab ich geschwänzt und mir keine Mühe gegeben hört kein Arbeitgeber gern. Immerhin gibt's in der Arbeitswelt oft Situationen wo man einfach durch muss....

Am besten überlegst du dir eine gute Erklärung für dein Jahr, deine Noten oder du strengstens dich nochmal an.

Kommentar von MrNiceGuyyy ,

Ja, natürlich wird in meiner Bewerbung erwähnt, was ich gemacht habe das Jahr, aber im Endeffekt habe ich es ja freiwillig gemacht und es wenigstens versucht. Mein Abschlusszeugnis und der erweiterte ist ja ziemlich in Ordnung und damit werde ich mich ja bewerben.

Kommentar von aprilseventh ,

Du wolltest wissen ob das Auswirkungen haben kann: ja.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten