Frage von netflixanddyl, 130

Freiwillige Erbrechen?

Hey :)

Es geht hier um eine Art Diskussion. Eine Freundin meinte, dass man sich selbst einfach so zum Erbrechen bringen kann, ohne Tabletten oder ähnliches zu schlucken.

Natürlich gibt es noch Bulimie usw, aber ist es denn überhaupt möglich, sich selbst zum Erbrechen zu bringen, obwohl man keine/kein Bulimieker ist? Ist das nicht auch vom Typ abhängig?

Oder ist es etwas natürliches, was jeder Mensch kann?

Antwort
von mairse, 82

Natürlich geht das Bulimie ist doch keine angeborene Krankheit sondern ein psychisches Leiden.

Jeder der sich den Finger weit genug in den Hals steckt und etwas "rumkitzelt" muss irgendwann brechen, das ist ein Reflex.

Kommentar von netflixanddyl ,

Ich meinte ja Menschen, die nicht an Bulimie erkrankt sind.

Kommentar von mairse ,

Es ist nicht so als würde man irgendwann in der Früh aufwachen und wäre auf einmal an Bulimie erkrankt, das ist ein längerer Prozess.

Jemand der mal absichtlich erbricht aus welchen Gründen auch immer hat noch keine Bulimie.

Kommentar von netflixanddyl ,

Irgendwie beantwortet keiner meine direkte Frage :D Am besten hätte ich das mit der Bulimie weggelassen. Danke trotzdem für deinen Kommentar. ps: ich kenn mich mit bulimie aus :3

Kommentar von mairse ,

"Jeder der sich den Finger weit genug in den Hals steckt und etwas "rumkitzelt" muss irgendwann brechen, das ist ein Reflex."

Also wenn du da drin nicht die Antwort auf deine Frage finden kannst weiß ich auch nicht. Und im Grunde haben das hier mehrere geschrieben, nur anders verpackt. Jeder gesunde Mensch hat einen Würgereflex, den kann man mutwillig auslösen indem man im Hals rumfingert.

Ich will nicht beleidigend wirken, aber ich glaube nicht dass du dich mit Bulimie auskennst, sonst würdest du die Frage nicht stellen...

Antwort
von izzyjapra, 71

Bulimie zeichnet sich dadurch aus, dass absichtlich erbrochen wird. Bevor dies zur sucht und damit zur Bulimie wird, erbrechen die betroffenen ja trotzdem mit Absicht. Außerdem gibt es auch Menschen, die wenn ihnen übel ist, das Brechen einfach selbst herbeiführen, um sich besser zu fühlen. Und das hat dann auch nichts mit Bulimie zu tun, wenn das drei mal im Jahr vorkommt

Kommentar von netflixanddyl ,

Ich weiß ja was Bulimie ist, deshalb meinte ich auch gerade die Menschen, die diese Krankheit nicht haben. aber danke :)

Antwort
von roxymusic, 74

Also eigentlich ist es schon möglich, wenn man an diesem Zipfel den man im Rachen hat irfenwie länger kitzelt oder so dann bekommt man einen Würgereiz der leicht zum Erbrechen führen kann.

Antwort
von Scren, 56

Ja klar geht das, wie machen es denn die Menschen mit Bulimie? Zwar nicht "freiwillig" aber erzwingen kann man das relativ einfach.

Wenn man zB die Finger in den Rachen zum Gaumen steckt überkommt einem automatisch ein Würgereiz, und wenn man weitermacht muss man sich auch übergeben.

Kommentar von netflixanddyl ,

Naja, Bulimieker sind aber auch psychisch krank. Sie machen das Erbrechen ja nicht "einfach mal so"

Kommentar von Scren ,

Ja Bulimie ist eine schwere psychische Krankheit. Und doch, das erbrechen machen die genau genommen "einfach mal so". Sie können aus körperlichen und psychischen Gründen nichts im Magen behalten und stecken sich dann eben die Finger in den Hals, weshalb sie das Gegessene wieder auswürgen.

Ich weiß nicht genau auf was du hinaus willst..

Kommentar von Scren ,

Wenn du versuchst den hinteren Teil deiner Zunge zu berühren kriegst du automatisch einen Würgereiz, das ist eine natürliche Reaktion des Körpers und hat nichts mit Bulimie zu tun.

Manche Menschen würgen sofort, wenn sie das machen, andere brauchen einfach länger

Antwort
von sepp333, 32

Wenn du dir nen Finger in den Hals steckst dann kann das jeder.

Kommentar von AstridMusmann ,

Man darf diese Methode aber nicht zu oft anwenden sonst ist man irgendwann abgehärtet, so wie ich. Bei mir wirkt diese Methode nicht mehr!

Antwort
von Cedric0205, 58

Man kann sich irgentwie in den Hals fassen , damit man Kotzt.

Antwort
von suziesext05, 20

na klar gibt es sowas, die ollen Römer, wenn sie satt warn,  hatten sich Gänsefedern in den Rachen gesteckt und so nen Brechreiz bewirkt, damit dann weiter essen konnten.

Aber wozu soll sowas gut sein?  Naja früher manchmal wenn Leute was giftiges gegessen oder verschluckt haben, dann haben sie sich den Finger in den Hals und den Würgereiz gemacht. Aber sonst?

Antwort
von ManuViernheim, 34

Erbrechen ist nicht gut. Bei jedem Erbrechen wird die Speiseröhre " verätzt".

Da machst Du alles kaputt.

Antwort
von MildeOrange, 53

Ja das geht schon, man muss es nur üben.

Antwort
von netflixanddyl, 57

Freiwilliges*

Kommentar von user6363 ,

alter

Kommentar von netflixanddyl ,

...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community