Frage von GRUkonstantin, 107

Freiwillig nach Syrien?

Freiwillig nach Syrien gegen IS zu kämpfen. Macht man sich als Bürger der BRD dafür strafbar?

Antwort
von tryanswer, 60

Hängt von den genauen Umständen ab, du bewegst dich in jedem Fall in einem juristischen Grenzbereich.

Kommentar von GRUkonstantin ,

Und das bedeutet?

Kommentar von tryanswer ,

Von "niemanden interessiert das" über eine Anklage wegen Mordes bis hin zum Verlust der Staatsbürgerschaft ist alles möglich - je nach dem was genau du dort machst (und mit wem).

Kommentar von GRUkonstantin ,

Also wird man hier auch bestraft, wenn man gegen terror ist und man versucht den Kurden usw. zu helfen/ einen Beitrag zu leisten??? Obwohl wir in Grunde genommen alles von diesem Krieg betroffen sind....

Kommentar von tryanswer ,

Wie ich schon sagte: Nicht zwangsläufig! Es kommt darauf an, in welchem Rahmen das stattfindet. Solange du nicht als Kombattant im Sinne der Genfer Konvention auftrittst, dich keiner terroristischen Organisation anschließt und natürlich "niemanden auf die Füsse trittst" bleibst du in der Regel unbehelligt.

Antwort
von jule2204, 28

Du würdest als Zivilist dort hin fahren. Wenn du dort kämpfst und jemanden töten solltes machst du dich auf jeden Fall strafbar.
Und du hättest nebenbei bemerkt nicht den Hauch einer Chance.


Kommentar von GRUkonstantin ,

Auch wenn man gegen terror ist???

Antwort
von DerHelfer001, 67

Lass es einfach, egal, ob es strafbar ist oder nicht, denk nicht mal dran!

Mit freundlichen Grüßen 

Sören

Kommentar von GRUkonstantin ,

Es fällt eben schwer das alles über tv und Zeitungen anzusehen....

Antwort
von DJFlashD, 55

Nein, als soldat kannst du da hin und kämpfen... Als normaler urlauber ist es vermutlich trotzdem strafbar und ausserdem überlebst du den kampf alleine gegen so ne horde geistig gestörter religionsfetischisten nicht..

Kommentar von Rabenmaedchenn ,

Da stimme ich vollkommen zu 👍🏻

Kommentar von GRUkonstantin ,

Man hat schon Kampferfahrung, ohne das würde man an sowas niemals denken....
Und man ist dort ja nicht alleine...Syrer Kurden Iraker Russen es heißt das auch um die 100 Bürger der BRD auch vor Ort sind.

Antwort
von ichausstuggi, 30

Hallo GRUkonstantin,

ja, du machst dich dann nach deutschem Recht (und auch nach dem Recht anderer Staaten) strafbar.

Denn dann ist das eine Angehörigkeit zu einer ausländischen Terrororganisation.

Vor kurzem wurde über einen ehemaligen Kämpfer dieser Terroristen berichtet, der seine Taten bereute und in Deutschland über die IS aussagte.

Er bekam zwar dadurch "mildernde Umstände" bzw. ein geringeres Strafmaß (er hatte wohl keine Menschen gekillt) und muss nun so für 2 - 3 Jahre in den Knast.

Also: Lass es lieber und lebe dein Leben - aber nicht bei diesen Verbrechern!

Liebe Grüße

ichausstuggi

Kommentar von GRUkonstantin ,

Ich hatte geschrieben -gegen IS und nicht anderst herum...

Kommentar von ichausstuggi ,

Ach so, stimmt ja! Sorry :)

Aber du kanst dich höchstens den Kurden anschließen, die sind sicher froh, wenn sie wenigstens Einen dazu bekommen.

Aber der Weg dorthin ist sehr gefährlich - du könntest schließlich ein Spion sein. Also lass es lieber!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community