Frage von Jonas05xp, 33

Freiwillig gesetzlich versichert; Berücksichtigung in der Steuererklärung?

Hallo zusammen, vielleicht kann mir hier jemand helfen. Ich bin gerade an meiner Steuererklärung für das Jahr 2015 und hab ne Frage zur Zeile 24 "Steuerfreie Arbeitgeberzuschüsse". Ich bin seit letztem Jahr über der Beitragsbemessungsgrenze und somit freiwillig gesetztlich Krankenversichert. Durch die Einträge in der Zeile reduziert sich meine Steuerrückerstattung um ca. 1.000 Euro. Die sonstigen Eintragungen in der Steuererklärung, wie Fahrtkosten etc, sind nahezu auf dem gleichen Niveau wie die letzten Jahre. Einziger Unterschied ist wirklich nur die Zeile 24. Daher frage ich mich, ob es steuerlich ein Nachteil ist, wenn man sich freiwillig gesetzlich versichert?? Oder muss man diese Beiträge in Zeile 24 dann noch an anderer Stelle in der Steuererklärung berücksichtigen?

Gruß und Vielen Dank schon mal im Vorraus für eure Hilfe. Jonas

Antwort
von Petz1900, 19

Das ist kein Nachteil, es werden halt nur die steuerfreien Arbeitgeberzuschüsse von den tatsächlich gezahlten Beträgen wieder abgezogen, da man ja tatsächlich auch nur in dieser Höhe wirtschaftlich belastet ist.
Bei allen anderen Arbeitnehmern kann ja auch nur der Teil steuerlich abgezoegn werden, den er tatsächlich getragen hat, der steuerfreie Arbeitgeberanteil wird eben auch nicht berücksichtigt.

Kommentar von Jonas05xp ,

Ok danke schön.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten