Frage von Infomercial, 67

Freilebende Hühner?

ICh will mir paar Hühner anschaffen, so um die 20 Stück und ich will sie freilebend halt. Das heißt, ohne Zaun. Wohne am Dorfrand und hab in drei Richtungen nur Wiese und Feld. Meine Frage; wie kann ich einen Hühnerstall bauen, den die Hühner annehmen, wo der Fuchs nicht reinkommt und wo ich demzufolge die Hühner nicht jeden Abend "manuell" einsperren muß.

Antwort
von Alwaysgoodhelp, 14

Lieber Informicial,

nimm dir die Antwort von Ludo7 und die Kommentare unter der anderen Antwort gut zu Herzen. Es stehen nur richtige Sachen drin.

Ist dort nur Wiese sind die Hühner den Raubvögeln so gut wie ausgeliefert. Bestes Areal für Hühner ist Gebüsch und Wiesen mit Bäumen. Daher würde ich doch einen Zaun ziehen.

Wir haben nur einen "kleinen" Garten (2000 Quadratmeter). Das meiste haben die Hühner nach den ersten paar Angriffen und Verlusten durch Greifvögel aus Angst nicht mehr benutzt und beschränken sich nur noch auf ein kleines Buschgebiet. Wenn sie das Gras überqueren müssen um zu den anderen Büschen zu gelangen rennen sie panisch und flügelschlagend auf die andere Seite.

So sehr es gelobt werden kann dass du für deine Hühner so viel Platz bieten willst. Wenn du ihnen ein Trauma ersparen willst, dann begrenze das Areal auf sichere Plätze.

Der Tipp mit der Zeitschaltuhr ist super die benutzen wir auch :) Auch wenn die Uhr eingestellt ist, jeden Abend mal kontrollieren (Es ist Technik, die kann immer mal versagen).

Viel Spaß mit deinen Hühnchen und liebe Grüße

Alwaysgoodhelp

Antwort
von Ludo7, 19

Hallo,

Toll dass du deinen Hühnern so etwas bieten willst. Grundvoraussetzung wäre natürlich erst einmal, dass in deiner Gegend Füchse und Marder ausschließlich "nachtaktiv" sind, und dass es keine Greifvögel gibt, die den Hühnern gefährlich werden können.

Die Gegend sollte gut strukturiert sein, sind Bäume vorhanden? Auf jeden Fall sollten Versteckmöglichkeiten geboten sein. Offene große strukturarme Flächen meiden Hühner eher.Es ist auf jeden Fall notwendig, dass der Hühnerstall nachts verschlossen ist. Wenn dies nicht manuell geschieht, muss ein Dämmerungsschalter oder eine Zeitschaltuhr eingebaut werden. Letzteres muss aber des öfteren umgestellt werden;  Hühner gehen nocht nicht nach Uhrzeit. Am Anfang bitte jeden Abend kontrollieren ob alle drin sind und ggf. Schalter anpassen.

Um die Hühner an den Stall zu gewöhnen, die ersten 3 Tage erstmal nur im Stall lassen. Danach, wenn möglich einen kleinen Bereich um den Stall abzäunen. Irgendwann kannst du sie dann springen lassen.Hühner sind standorttreu, d.h. sie kommen immer zurück, wenn sie sich nicht gerade verirren und der Stall huhngerecht ist.

Ein Tip noch: Bitte besorg dir unbedingt einen Hahn, der passt auf die Hühner auf und hält die Herde zusammen.

Lg

Antwort
von nooppower15, 42

Das problem wird sich von selbst lösen, die Hühner werden in paar Tagen verschwunden sein.

Kommentar von Venergy ,

genial haha

Kommentar von Infomercial ,

Das werden sie nicht. Hühner haben ne Art "Bewegungshorizont". Sie entfernen sich nur soweit von ihrem Stammheim, wie sie es noch im Auge behalten können.

Kommentar von nooppower15 ,

nur werden deine Verluste immens sein

Kommentar von Feuersturm5415 ,

Genau, schon mal an Raubvögel gedacht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten