Frage von Superlecker001, 56

"Freikirche" was war das Was ist dort passiert?

Hallo,

vor 3 Wochen war ich bei einer Freundin meiner Mutter zu besuch, da sie gläubig ist und ich ihr Besuch war, dachte ich es wäre nur höflich mitzugehen.

Okay so habe ich es dann auch gemacht. Angekommen in der "Kirchengemeinde" , waren alle mega nett. Es ist alles ganz normal verlaufen, bis zu einem gewissen Zeipunkt.

Dort sollten alle nach vorne gehen, die Probleme haben oder denen es nicht gut geht. Für diese Personen sollte dann gebetet werden. Okay, immernoch normal.

Aber dann wurde für jede Person einzeln gebetet, statt für alle zusammen. Jede Person, bei der der Pfarrer war, ist einfach umgekippt nach hinten. Einige wurden noch gehalten, andere lagen dann 5 Minuten am Boden un d wurden zugedeckt.

Als ich das gesehen habe, war ich ziemlich schockiert und habe die Freundin meiner Mutter gefragt, was das ist, sie meinte daraufhin nur, dass man sagt, dass das die Kraft des heiligen Geistes ist.

Sorry aber was war das wirklich? Es geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Nach dem das ganze dann vorbei war, wurde noch Kaffe getrunken, ich habe vorsichtshalber nichts getrunken.

Aber es kam erst ein Mann und dann eine Frau zu mir, die mir beide das Gleiche erzählt haben. Ich fand das ziemlich gruselig. Sie meinten, dass sie über meinem Kopf eine Krone gesehen hätten und Gott eine ganz spezielle Aufgabe für mich hätte, auf Grund meiner Vergangenheit hätte ich ja schon viel Lebenserfahrung sammeln können.

  • Das stimmt tatsächlich.

Das macht die Sache nur noch gruseliger. Aber ich bin mir so ziemlich sicher, dass das was dort ablief nicht normal war. Was bitte war das? und was ist dort vor sich gegangen? Ich frage es mich immernoch....

Danke für jede Antwort

Antwort
von Enzylexikon, 15

Bei "Pfingstgemeinden" und anderen Gruppierungen spielt der "Heilige Geist" eine besondere Rolle und es kann zu Zuständen von Ekstase und Trance bei den Teilnehmern kommen.

Das sind aber rein psychologische Effekte, ähnlich wie bei einer Show-Hypnose. Dies wird durch die Erwartungshaltung, emotionale Lieder usw. begünstigt.

Das ist also nichts irgendwie "übernatürliches", sondern man könnte es salopp als "Massenhysterie" bezeichnen.

Es ist auch durchaus möglich, dass die Geistlichen gezielt solche Techniken erlernen, um die Gemeinde zu manipulieren, dazu kenne ich mich aber nicht genug mit den Interna aus.

Bei einigen christlichen Gruppierungen in den USA sind "Heilungsgottesdienste" riesige Massenveranstaltungen und da sind solche Dinge Teil des Programms.

Kommentar von Enzylexikon ,

Interessant in diesem Zusammenhang ist das Programm "Miracles for Sale" des Bühnenzauberers, Hypnotiseurs und Mentalisten Derren Brown.

https://www.youtube.com/watch?v=iuP5uOI7Xwc

Er macht aus einem normalen Tauchlehrer einen solchen christlichen "Geistheiler" der angebliche"Heilungen" durchführt - inklusive der erforderlichen Tricks.

Antwort
von Sobaron, 16

Das war irgendeine hypnotische Technik, die der "Pfarrer" da angewandt hat.

Dass die Leute so wie in Trance wegkippen, ist auch von der Showhypnose bekannt.

Damit ist nicht zu spaßen.   Darf ich mal fragen, wie die Freikirche exakt hieß oder in welchem Ort die war (gerne auch ein link, falls du einen hast)

Das interessiert mich jetzt aber doch.

Kommentar von Superlecker001 ,

Das war in Rheinfelden, wie sie hieß weiß ich leider nicht.

Kommentar von Sobaron ,

gibt es von denen was im internet?  naja ich google mal.    Nimm mich mal als Freund an bitte!

Kommentar von KimieRaili ,

rheinfelden?! in Baden-Württemberg?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten