Frage von diane41, 28

Freiheitsdressur hilfe?

Hallo:) Ich mache mit meinem pony seit einiger zeit freiheitsdressur,(es folgt mir im schritt trab/teils galopp , und kann ein paar zirkuslektionen) Allerdings habe ich das problem das meine stute manchmal wenn ich sie um mich herumtraben lasse,plötzlich in die andere richtung davonläuft. Woran kann das liegen,und wie kann ich das mittels körpersprache verhindern? Würde mich sehr über antworten freuen,schonmal danke im voraus. Diane

Antwort
von hupsipu, 28

Das kann mehrere Gründe haben... Was tut sie denn dann? Grasen, einfach zum Ausgang gehen, wälzen, ...? Du musst bedenken, dass die Konzentration bei Bodenarbeit und Zirzensik mit die größte Herausforderung für das Pferd ist. Ich mache es in der Regel so, dass ich nach allerspätestens 10 min (oder nach einer gut gelungenen Übung) aktiv eine Pause einlege und das Pferd kurz wegschicke. Meine Stute kennt das schon, meistens trabt oder galoppiert sie sich dann eine Runde aus, wälzt sich, schüttelt sich und kommt dann von selbst wieder. Das löst die Spannung und verhindert bei uns zB, dass sie irgendwann alle Lektionen durcheinanderwirft vor Übereifer. Evtl braucht Dein Pferd mehr Pausen? Versuch das mal. Daneben würde ich aber darauf bestehen, dass die von Dir verlangte "Übungszeit" auch gilt. Hast Du noch ein Halfter drauf oder gar nichts mehr? Dann leg doch einfach einen Strick oder Halsring um den Hals - wenn Dein Pferd dann flüchten will forderst Du es energisch dazu auf, die Übung zu Ende zu bringen, und schickst es danach aktiv in die Pause.

Kommentar von diane41 ,

DANKE für die schnelle antwort,wie kann ich mein pferd dazu auffordern die übung zu beenden?

Kommentar von hupsipu ,

Das kannst du selbst festlegen... Bei mir ist es ein abschließendes Lob am Hals, ein Leckerli und dann schiebe ich mein Pferd mit der Hand an der Schulter weg. Geht bei mir gut weil ich ansonsten nicht mit schieben arbeite sondern mit Impuls - je nachdem wie du das machst musst du etwas nehmen was nicht "belegt" ist.

Kommentar von diane41 ,

und wie kann ich verhindern dass sie wegläuft?

Kommentar von hupsipu ,

Wenn du auf Distanz ohne Langzügel arbeitest: gar nicht... Da musst du einen Schritt zurück gehen und ein Bodenarbeitsseil, Langzügel oder ähnliches nutzen. Und dann eben versuchen, den Moment VOR dem Weglaufen zu erkennen, das Pferd dann zu dir rufen und die Pause einläuten. Du kannst Konzentration und Motivation verlangen, aber nicht erzwingen. Deshalb ist es total wichtig, sehr genau auf das Pferd zu achten und einzuschätzen wie aufnahmefähig es noch ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community