Frage von Lilmissremi, 212

Freigänger?

Ich bekomme in 2 wochen ein Kätzchen. Da sie aber alleine ist habe ich überlegt ihr Freigang zu gewähren weil meine Wohnung für 2 Katzen einfach zu klein ist und ich 9 Stunden am Tag nicht zu hause bin. Das Problem ist aber, dass ich in einem Mehrfamilienhaus im Dachgeschoss wohne und im Erdgeschoss ein Hund wohnt (der aber nie frei rum läuft). Die Katze hätte draußen viel zu erkunden da ich in einem reinen Wohngebiet mit 30er zone wohne. Wartet eine katze geduldig in der Nähe von der Wohnungstür oder würde sie Dank des Hundes nie wieder kommen?

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 71

Wenn der Platz für eine Katze reicht, reicht er für zwei. Ist es für Zwei zu wenig, reicht es auch nicht für eine

Für Katzenhaltung bracht man Minimum 45 m^2. Katzen sind Jäger, die brauchen Platz zum bewegen. Der Platzbedarf steigt erst ab Katze Nummer 3

Unter diesen Umständen kannst du eine einzelne Katze nicht artgerecht halten. Es ist schlicht nicht möglich.

Eine wohnungseinzelkatze sollte, vor allem wenn sie jung ist, maximal 2 Stunden am Tag allein sein. Bis eine junge Katze in den Freigang darf, vergehen Monate

Und unter den Umständen Freigang zu geben ist kaum möglich. Was passiert, wenn Miez nach 2 Stunden wieder rein will und ein lieber Nachbar sie reinlässt? Dann sitzt sie für Stunden im Treppenhaus. Auch gibt es Menschen, die Katzen nicht mögen, einer davon reicht und es gibt massig Ärger für ne Katze in Treppenhaus

Antwort
von Lilly11Y, 42

Eine Katze sollte niemals allein gehalten werden, schon garnicht, wenn 9 Stunden niemand da ist.

Wenn du genug Platz für eine Katze hast (wie groß ist deine Wohnung ?), dann hast du auch Platz für zwei Katzen.

Ohne die Möglichkeit einen geschützen Platz aufzusuchen, kannst du sie nicht einfach raus setzen. Das kannst du dir selbst denken. Was soll sie im Winter machen?

Vielleicht denkst du noch einmal darüber nach, ob das der richtige Zeitpunkt in deinem Leben ist, dir ein Tier anzuschaffen.

L. G. Lilly

Antwort
von eggenberg1, 27

duhast  aber   komische  vorstellungen  von  tierhaltung.

  zunächt einmal kannman ein  kitten  von  kaum 12  wochen  NICHT   nach draussen lassen  das geht  frühestens  in einem halben  bis  1 ganzen  Jahr ,denn esist   wehrlos  gegenüber  fressfreinden udn das können auch mal krähen sein . dannkannst du  keinen freigänger  in einer  dachgeschposswohng halten   freigang bedeutet, dass das tier   sich aussucht  ( kann ) ob und wannes  draussen oder  drinnen sein möchte.  wenndeien katze also  draussen  ist  ( alter  vorasugesetzt )  dann  wird sie sich ganz shcnell ein  artgerechtes  zu hause   bei  euch im umfeld suchen , ws ie  rein und raus kann  wie sie möchte. keine katze  sitzt  vr de rhaustür und wartet  bis  der besitzer nach  auchnch  9 -10 stunden   nach hause kommt.

  für dich eigent sich kein  haustier   weder  katze  noch hund..  und  --wo eine katze leben kann , dakannauch  auch eine zweite leben-- nur  siemachenhalt auch  ein wenig merh arbeit und   man muß sich was ausdenken , denn die tiere brauchen  egal  b allein oder zu zwiet  nun mal beschäftigung.  also bitte   laß  disese kitten  da  wo es ist .

  wenndu  überhautpt  tiere halten willst, dann  bitte   zwei  ältere katzen , dei  das  wohungsleben kennen ,aber nicht merh getrennt leben wollen ,oder die man nicht ehr trennen kann-- die suche  daueert  etwas  länger  aber du  wirst fündig  werden--

  nur  --  wie machst du das , wenn du mal in den urlaub  willst oder mal  am wochenende  unterwegs  bist ??  es muß immer jemand da  sein ,der sich kümmert-- willst du das wirklich ??

Antwort
von BrightSunrise, 113

Kitten kann man nicht raus lassen, das sollte man frühstens, wenn sie ein Jahr alt sind. Kitten darf man aber auch nicht alleine halten, also brauchst du mindestens eine weitere Katze, wenn du dir ein Kitten holen willst.

Ist das nicht möglich, solltest du dir eine erwachsene Freigängerkatze holen, z.B. aus dem Tierheim.

Allerdings scheinst du nicht genügend Zeit für ein Tier zu haben.

Grüße

Kommentar von Snoozl ,

Natürlich kann man die rauslassen. Sind auch nur Katzen, die wissen schon wie man überleben kann auch ohne unsere Hilfe!

Kommentar von BrightSunrise ,

Ja, lassen wir eine kleine 12 Wochen alte Katze auf die Straße.

Ich würde das sicherlich nicht machen.

Kommentar von mickur ,

Unsere Kinder schicken wir doch auch alleine in die Schule - oder nicht?

Kommentar von BrightSunrise ,

Die wissen normalerweise aber auch, dass Autos gefährlich sind.

Und Äpfel mit Birnen zu vergleichen...

Kommentar von palusa ,

Menschen sind imstande, das Prinzip "Straße" zu begreifen. Katzen nicht, denen hilft nur Vorsicht und Aufmerksamkeit

Und Menschenkinder werden nicht von wohlmeinenden Menschen von der Straße gesammelt, will sie "so süß und verloren sind und ein Zuhause brauchen"

Kommentar von palusa ,

Du meinst, so wie wilde Katzen? Die Katzen von denen gut 80% das erste Jahr nicht überleben? Aus mehreren Gründen, unter anderem Gefahren?

Eine wilde Katze hätte in dem Alter dem Schutz der Mama. In der Natur verlassen Kinder ihre Mutter erst mit 5 bis 6 Monaten. Das ist auch das richtige Alter für den ersten Freigang

Kommentar von Snoozl ,

Wer sagt das sie 12 Wochen alt ist?

Kommentar von BrightSunrise ,

Sie holt sich ein Kätzchen, das lässt für mich darauf schließen, dass sie noch klein ist.

Woher weißt du denn, wie alt sie ist?

Kommentar von Snoozl ,

Gar nicht, hab auch nicht gesagt das man sie von Anfang an alleine rauslassen sollte. :P

Kommentar von BrightSunrise ,

Und ich habe lediglich geschrieben, dass man Kitten nicht rauslassen soll. ;) Und Leinen sind Blödsinn.

Kommentar von mychrissie ,

Es ist immer wieder putzig, zu verfolgen, wie sich Menschen ernsthaft und leidenschaftlich über ein Thema streitenn, ohne über harte Fakten zu verfügen.

Aber es stimmt schon, ohne Fakten kann man alles sagen, was einem gerade einfällt. Hätte man genaue Fakten, müsste man unter Umständen den Mund halten.

Kommentar von BrightSunrise ,

Wen meinst du damit?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community