Frage von helenaneedhelp, 25

freien fall mit und ohne luftwiederstand am t/v diagramm erklären?

Ich habe einen vortrag und will ein diagramm mit und ohne luftwiederstand erklären, ich weiß aber nicht genau wie ich es ausdrücken soll!! HIER IST DER KINK ZU DEM FOTO: https://www.lernhelfer.de/sites/default/files/styles/square_thumbnail/public/lex...

DAANKE IM VORRAUS :D

Antwort
von Bellefraise, 14

nur eine Ergänzung zum Vorredner:

Im stationären Fall, also wenn der Körper mit konstanter Geschwindigkeit fällt, befinden sich die Gewichtskraft und die Kraft des Luftwiderstandes im Gleichgewicht. Dann beschleunigt der Körper nicht mehr. Je leichter der Körper und je größer seine Fläche ist, um so schneller wird der stationäre Zustand erreicht.

Beispiel: Feder (große Fläche kleines Gewicht); eine Feder kommt dehr schnell in den stationären Zustand un schwebt dann nach unten.



Antwort
von psalterium, 18

Ohne Luftwiderstand also nur unter Einwirkung der Gravitationskraft befindet sich Körper im freien Fall. Das heißt sie werden gleichmäßig beschleunigt mit 9,81 m/s² (Erdbeschleunigung). Ergo steigt die Geschwindigkeit (v) mit der Zeit (t) linear an.

Allerdings verhindert die Luft diesen idealisierten freien Fall, denn es gilt, dass der Luftwiderstand quadratisch mit der Geschwindigkeit zunimmt. D.h. je schneller du fällst, desto "stärker" wirst du von der Luft aufgehalten.

Aufgrund dieses Umstands kommt es irgendwann zu einer maximalen Geschwindigkeit, bei der der Luftwiderstand so stark ist, dass man nicht mehr schneller fällt. Diese wird mit vmax bezeichnet und wird in deinem Diagramm durch die gestrichelte Linie verdeutlicht.

Hierbei handelt es sich um eine sehr einfache Erklärung, die maximale Geschwindigkeit kann man durchaus noch genauer unter die Lupe nehmen.

Kommentar von helenaneedhelp ,

Danke hat mir sehr geholfen!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten