Frage von starkelady77, 286

Ich habe bei meinem P-Konto den Freibetrag diesen Monat überschritten . Kann der Gläubiger das Geld pfänden obwohl es sich um Sozialleistungen handelt?

Hallo ich habe am 16.10.15 eine Nachzahlung von über 1000€ von Jobcenter bekommen und heute am 29.10.15 das Arbeitslosengeld II von 938 € für den Monat November bekommen. Ich habe bei der Commerzbank ein P-Konto und eine Freibetrag von 1428 €. Jetzt hat die Bank einen Betrag von 512 € auf das Sonderkonto (Auskehrkonto) gebucht. Nun sind auf dem Haupt Konto nur 426 € drauf. 

Ich weiß das auf dem P-konto eine Pfändung drauf ist. Kann der Gläubiger das Geld pfänden obwohl es sich um Sozialleistungen handelt?

Antwort
von Moralbuddha, 278

Du kannst über das gesamte Oktober Geld verfügen. Dazu ist es zwingend notwendig, das du zu deinem Amtsgericht und dort zur Vollstreckungsabteilung gehst. ( auch Vollstreckungsgericht genannt )

Bring bitte unbedingt die folgenden Unterlagen mit:  Personalausweis, Girokontovertrag ( wenn vorhanden ), P-Kontovertrag, aktuellen Alg 2 Leistungsbescheid, den Alg 2 Nachzahlungsbescheid, aktueller Kindergeldbescheid, Nachweise über Unterhalt falls vorhanden, Mietvertrag, aktuelle Kontoauszüge der letzten 4 Wochen.

Die Rechtspfleger müssen sich anhand deiner Unterlagen von deiner Hilfebedürftigkeit überzeugen können. Du erklärst einfach das du über 1.000 € Alg 2 nachgezahlt bekommen, aber ein P-Konto mit einer Pfändung hast und auch noch laufendes Alg 2 erhältst. Somit nicht an das komplette Guthaben kommst, aber das gesamte Alg 2 brauchst. 

Die helfen dir kostenlos, stehen rechtlich über deiner Bank und rufen nach Prüfung deiner Unterlagen deine Bank in der Regel sofort an oder schicken den eine E-Mail. Die können auch einen Beschluss erlassen, welcher deine Bank zur Auszahlung verpflichtet.

Die Auskehrung von deiner Bank war korrekt. Ja, der Gläubiger könnte das Geld pfänden. Die Bank muss Geld, was im Oktober gutgebucht wurde, aber bis 30.11.2015 behalten. Danach darf es gepfändet werden. Also musst du bis 30.11. zum Gericht und die Freigabe beantragen.

Kommentar von starkelady77 ,

Danke für die super Antwort die meisten Unterlagen habe ich natürlich.  Auf den Kindergeld Bescheid muss ich noch warten weil ich das Kindergeld neu beantragen musste. Meine Tochter ist erst Mitte September wieder zu mir gezogen . Sie lebte seit der Trennung vom Vater 2010 bei ihm. Wenn Kindergeld noch kommt wäre das natürlich auch nicht schlecht aber ich gehen trotzdem zum Amtsgericht und bitte um Freigabe.  Schließlich ist es ja nicht meine Schuld das das jobcenter im Oktober das Geld für Oktober zu spät gezahlt hat. Miete wird gott sei dank direkt an den Vermieter gezahlt vom jobcenter.  Erst mussten wir über zwei Wochen auf das Geld im Oktober warten dann haben wir uns gefreut das alles wieder perfekt läuft und jetzt der mist.

Bitte ich weiß ich kann arbeiten gehen das ich . Ich suche mittlerweile schon nach arbeit. 

Kommentar von Moralbuddha ,

Danke.  :) 

Ob du arbeiten gehst oder nicht, geht andere nichts an. Das ist allein deine Sache. Davon macht man die Würde nicht abhängig. Ich weiß das es hier immer unsoziale, kranke Menschen gibt, die schreiben:  "Geh arbeiten." Gar nicht drauf eingehen.

Im Übrigen:  Hartz 4 Sanktionen sind verfassungswidrig. https://www.google.de/search?q=sozialgericht+gotha+26.05.2015&oq=Sozial&...

Richtig:  Es ist nicht deine schuld, wenn das Jobcenter später zahlt. Auch wenn du die Miete auf deinem Konto erhalten hättest, würde das Gericht alles Geld freischalten.

Das der Kindergeldbescheid noch nicht da ist, ist nicht dramatisch und kein Ablehnungsgrund. Bin mir ziemlich sicher, dass du 100 % Erfolg haben wirst. Bitte schreibe dein Ergebnis hier hin.  :)

Denk dran:  Kindergeld beträgt rückwirkend zum 1.01,2015 188 € und nicht mehr 184 € . Es wird dir so direkt oder nachgezahlt. Also die höheren Beträge meine ich. Ab 1.01.2016 beträgt das Kindergeld 190 € mtl. bei einem Kind.

Das Jobcenter rechnet aber das Kindergeld fast voll auf die Alg 2 Leistungen an. Von 188 € Kindergeld darf das Jobcenter 158 € auf das Alg 2 anrechnen. 30 € bleiben immer als sogenannte Versicherungspauschale über.

Es wird wohl so ablaufen:  Familienkasse und Jobcenter sind beide in einem Haus verbunden - der Arbeitsagentur. Das Jobcenter wird ein Erstattungsverlangen an die Familienkasse stellen. Mit der Bitte das bewilligte Kindergeld direkt an das Jobcenter zu zahlen. Außer die Versicherungspauschalen. Das wäre ein ganz normales Vorgehen.

Andernfalls müsstest du das Kindergeld dem Jobcenter zuführen. Aber das kommt alles mit der Zeit.

Kommentar von Moralbuddha ,

Hier sind Kindergeld Infos:  

http://www.kindergeld.org/

Kommentar von Moralbuddha ,

Es gibt auch die Möglichkeit statt zum Amtsgericht zur Rechtsabteilung deiner Bank zu gehen. ( mit den beschriebenen Unterlagen )

Ist aber keine Pflicht, auch wenn das Gericht danach eventuell fragt. Lehnt die Rechtsabteilung ab, musst du sowieso zum Gericht. Du musst nicht zur Rechtsabteilung deiner Bank. Probieren kann man es aber. Wenn es bei deiner Bank in deinem Ort eine solche Abteilung gibt.

Antwort
von Marshall7, 244

Das ist egal um welches Geld es sich handelt ,was über den Freibetrag geht ,ist leider weg.

Kommentar von Moralbuddha ,

Falsche, viel zu pauschale Antwort! Unverdiente 10 Punkte!

Kommentar von starkelady77 ,

Ach übrigens das Geld was zu viel War ging am 2.11. Wieder zurück auf mein normales Konto.  Gott sei Dank 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten