Frage von xadoX,

Freibetrag bei Selbstständigen für Einkommenssteuer

Hallo Leute,

folgende Ausgangssituation:

Bin selbstständiger gewerblicher katholischer Online-Händler und nebenbei Student. Gewinnermittlung wird durch Einnahmen-Überschuss Rechnung gemacht. Jetzt habe ich folgende Fragen:

  1. Angenommen mein Gewinn (Umsatz - Betriebsausgaben) beträgt 25000€, wie hoch ist der Prozentsatz der Einkommenssteuer?
  2. Gibt es einen Freibetrag bis zu dem man gar keine Einkommenssteuer zahlen muss?
  3. Muss ich auch Kirchensteuer und Solidaritätszuschlagen zahlen?
Hilfreichste Antwort von EnnoBecker,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn dein betrieblicher Gewinn 25.000 beträgt und du keine weiteren Einkünfte hast, so kommen noch die Sonderausgaben zum Abzug. Dies sind bei dir neben einem Teil der Versicherungen auch noch die Studienkosten (bis zu 4.000 Euro), so dass man ohne Kenntnis der Sonderausgaben (und eventueller weiterer Ermäßigungen) nicht sagen kann, wie hoch dein zu versteuerndes Einkommen ist.
 
Auf jeden Fall sind ist es dann aber deutlich weniger als 25.000 und damit ist die Steuer auch deutlich geringer als die hier bereits angegebenen 4.100 Euro. Ich bin aber zu faul, nach einem Einkommensteuerrechner zu googeln.
 
Dass ein Katholik Kirchensteuer zahlt, halte ich für normal.

Kommentar von RautenMiro,

Den Stern wirst dann wohl Du bekommen....lol.... aber ist mir auch egal.....

Kommentar von xadoX,

Ok, wenn ich einen Verlustvortrag habe, so wird dieser bei den Sonderausgaben angegeben, richtig? Was z.B. sind denn weitere Sonderausgaben, außer den Versicherungen? Warum zahlt man erst ab 13.212€ Soli?

Kommentar von RautenMiro,

Nein er wird NICHT bei den Sonderausgaben ANGEGEBEN... das erfolgt im Mantelbogen (aber unerheblich, wird automatisch berücksichtigt)

ER WIRD WIE Sonderausgaben abgezogen. (Wertigkeit) und besonders VOR den Sonderausgaben abgezogen... damit diese schön ins LEERE LAUFEN.... Der Gesetzgeber möchte damit erreichen, dass sich Verlustabzüge dadurch schneller aufbrauchen.

Falls Du es mal nachprüfen willst R 2 EStR Umfang der Besteuerung (8. und 9.)

Kommentar von EnnoBecker,

Von dem Stern kauf ich mir dann genau WAS?
.
Kannst ihn gern haben.

Kommentar von RautenMiro,

Ach Enno ich glaube Du weißt wie ich das gemeint habe... es gibt hier keinen Wettkampf... mir macht das Antworten halt mehr Spaß wenn man ein Feedback egal welcher Art erhält

Kommentar von EnnoBecker,

Da hast du recht. Dann machen auch Gefechte um unterschiedliche Ansichten Spaß. Auch wenn sich herausstellt, dass der andere recht hatte (siehe mein Gefecht neulich mit der Weltenwandlerin oder so ähnlich.)
 
Und man lernt selber dazu. Einerseits fachlich, aber andererseits auch didaktisch: Man glaubt gar nicht, auf was für Fragen die leute so kommen.

Antwort von RautenMiro,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Na Xadox... noch vergessen, dass es da einen Verlustvortrag bei Dir von den beiden Verlustjahren gibt... aber na ja völlig unwichtig. Könnte hier bei deinem ESt Ratespiel wieder mal behilflich sein.

Sterne verteilen kann er ja, aber Daumen hoch... na ja muss ja nicht sein....auf den 1 P kann man ja noch großzügig hinwegsehen.....

Kommentar von EnnoBecker,

Wen interessieren schon Punkte? Und dass die Leute das Wesentliche nicht sagen, das sind wir ja gewohnt....

Kommentar von RautenMiro,

Haste falsch verstanden... Gucke Dir seine erste Frage von heute an, dann weißt Du warum ich ein bißchen verstört auf ihn reagiere......

Kommentar von xadoX,

RautenMiro, verstehe garnicht warum du so komisch reagierst, was war falsch bei meiner anderen Frage?

Kommentar von RautenMiro,

Ganz ehrlich, ich habe geantwortet wie ein Weltmeister (Quantität) und den Stern bekommt der Kreismeister (Qualität, bei mir gabe es wenigstens noch Gesetzesangaben). Im Normalfall gebe ich mir hier richtig Mühe und man freut sich über jede Anerkennung und diese ist ein Daumen hoch... OK Du bist seit heute erst angemeldet. Du solltest eine für Dich brauchbare und gute Antwort auch auszeichnen. Mir geht es hier nicht um Punktehascherei sonst würde ich hier auf jeden M i s t mit 3-4 Worten antworten... Ich mag meinen Job und gebe gerne Rat. Aber wenn jemand nur seinen Honig zieht, dann macht das Schreiben auf die Dauer kein Spaß mehr.

Kommentar von xadoX,

Dafür gibts nen Daumen :)

Antwort von janeiro82,
  1. Bei 25.000 zahlste ca. 4100 Einkommenssteuer. --> google: "Einkommenssteuertabelle 2010"

  2. Also der Freibetrag liegt bei 8004 Euro für Ledige.

--> google: "Einkommenssteuer Freibetrag"

drittens: "selbstständiger gewerblicher katholischer Online-Händler und nebenbei Student"

--> was für Steuern du da zahlst: kein Plan

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community