Frage von littlejoe2008, 36

freiberufliche Einkünfte bis 600,--Euro pro Jahr muß ich die bei meiner Einkommensteuer angeben?

freiberufliche Einkünfte bis 600,--Euro pro Jahr muß ich die bei meiner Einkommensteuer angeben ? ich meine es ist steuerfrei bis 600,--Euro oder ?

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 16

Wenn die 600,- Euro die einzigen Einkünfte wären, natürlich steuerfrei.

Aber dann wäre die Frage, wovon Du lebst.

Wärst Du in der Hauptsache Angestellter, so wären die 600,- Euro anzugeben udn Du wärst zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung gem. § 46 EStG verpflichtet, weil die Einkünfte von denen kein Lohnsteuerabzug vorgenommen wurde, höher sind, als 410,- euro.

Also, von den 600,- Euro die damit in Zusammenhangstehenden Kosten abziehen.

Den Überschuss dann in die Anlage "S" (wirklich freiberufliche Einkünfte, also § 18 EStG?) oder Anlage "G" eintragen.

ES erfolgt der Härteausgleich. somit würden höchstens 380,- Euro der Besteuerung unterworfen.

Kommentar von littlejoe2008 ,

es handelt sich um eine beratende Tätigkeit Einnahme war 170,--Euro in 2015 also unter der 410,--Euro Grenze also brauche ich nichts erfassen ?

Kommentar von wfwbinder ,

Richtig, da der Betrag von 410,- Euro ausdrücklich in § 46 genannt wird, bräuchtest Du nicht einmal eine Einkommensteuererklärung abzugeben, wenn Du es nicht aus anderen Gründen machst.

Antwort
von Griesuh, 16

Grundsätzlich ja. Denn alle Einkommensarten werden zusammengrechnet und daraus die EkSt berechnet.

Jedoch sind 600€ Einkommen, oder meinst du Umsatz, keine Grundlage für eine selbstständige Tätigkeit.

Das ist ein teueres Hobby mehr auch nicht.

Antwort
von AlexPeter12, 19

Eingeben musst du es aufjedenfall!

Steuerfrei = soweit ich wei JA

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten