Frage von bobafetthh, 62

Freiberufler und Arbeitslosengeld?

Hallo, ich bin nun für 3-4 Monate freiberuflich in einem Projekt tätig und habe dafür meinen Job gekündigt weil mir dieser keine spaß mehr gemacht hat. Wenn ich nach diesen 4 Monaten nun keinen weiteren Auftrag habe, kann ich dann Arbeitslosengeld beantragen? Ich habe vorher natürlich immer als Angestellter eingezahlt.

Vielen Dank für die Tipps

Antwort
von gruenderlexikon, 31

Wer den Schritt in eine Selbstständigkeit wagt, geht erfahrungsgemäß immer ein gewisses Unternehmerrisiko ein. Daher wird den Existenzgründern die Option eingeräumt, dass sie sich freiwillig weiter versichern können. Der monatliche Beitrag für die Arbeitslosenversicherung liegt bei ungefähr 38,00 Euro. Das Geld ist gut investiert, da gerade am Anfang der Selbstständigkeit eventuelle Unsicherheiten auftreten können.

Im Vorfeld kann der geschäftliche Erfolg nicht hundertprozentig vorausgeahnt werden. Allerdings muss die Antragsstellung zur freiwilligen Arbeitslosenversicherung für Selbstständige drei Monate vor Geschäftsaufnahme erfolgen. Das Ausfüllen der Formulare geht relativ unkompliziert über die Bühne. Die Anträge erhält man bei der Bundesagentur für Arbeit.

Viele häufig gestellte Fragen zum Thema Arbeitslosenversicherung-Antrag finden Sie auf https://www.gruenderlexikon.de/checkliste/gruenden/arbeitslosenversicherung-antr...

Grüße Torsten vom Gründerlexikon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten