Frage von GMM24, 66

Frechheit von UPS - wie kann man dagegen vorgehen?

Wir bestellten über einen Online-Shop eine Jeans-Hose, welche per UPS geliefert werden sollte.

Da zum Zustellzeitpunkt niemand bei uns (Einfamilienhaus mit Hof) zu Hause war, dachte der Lieferant, das Paket einfach in unseren Hof werfen zu müssen! Das Problem dabei ist, dass wir zwei Hunde haben, die sich natürlich gleich über das Paket und dessen Inhalt her machten.

Die Jeans wurde durch die Hunde zerrissen (und auch ein kleines Probe-Parfüm wurde durch unsere Hunde geöffnet und ausgeleckt!!).

Sogar bei der Online-Sendungsverfolgung stand, dass der Lieferant das Paket in den Hof stellte.

Das ist doch gar nicht zulässig, oder?

Ich meldete mich per Mail bei UPS und schilderte den Sachverhalt. Als Antwort bekam ich, dass der Zusteller das Paket in eine Pforte legte und nicht ahnen konnte, dass die Hunde das Paket und dessen Inhalt zerstören würden. Somit wäre UPS angeblich nicht schadensersatzpflichtig.

Ich will, dass UPS für den Schaden aufkommt.

Wie gehe ich jetzt am besten dagegen vor?

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 47

Ganz einfach - für die Annahme dieses Paketes hat niemand unterschrieben - also ist es niemals bei dir angekommen.

Bevor ich mich auf lange - wahrscheinlich zu nichts führende Diskussionen - mit denen einlassen würde, und ihr hinterher auf dem Schaden auch noch selbst sitzenbleibt, ist das die einfachste Lösung.

Antwort
von bartman76, 53

Ich glaube, das kann nur der Auftraggeber. Dieser ist für den einwandfreien Transport verantwortlich, bis der Empfänger dafür unterschreibt. Folglich musst du deine Ansprüche wegen des Verlustes/Beschädigung der Ware gegen den Versender durchsetzen.

Entstanden Schäden aufgrund nicht sachgemäß abgestellter Ware. (Zum Beispiel Tierarztkosten weil der Hund Parfum oder Glassplitter) zu sich genommen hat, müsstest du dich an UPS wenden.

Kommentar von SiViHa72 ,

Stimm nicht ganz,da er das Transportunmternehmen beauftragt, übernehmen die so lange das Risiko. Eine unsachgemäße Ablage irgendwo im Hof ist wirklich nicht Kundensache. An Versender wenden, der wird sich dahinter klemmen.

Dann klären die das untereinander und GMM kriegt neue Ware geliefert.- Er/sie ist für den Schaden nicht zuständig.

War früher selber im Versand-Service und genauso lief es dort.

Kommentar von bartman76 ,

Und was genau stimmt nun nicht ganz?

Antwort
von ninahellfire, 37

Normalerweise dürfen die das nicht ausser du hast einen Garagenvertrag. Bei einem Garagenvertrag stellen die das Paket einfach vor die Tür oder in den Hof aber solange du keinen hast dürfen die das eig nicht und für die Schäden muss dann UPS aufkommen, weil es in diesm Fall die Schuld vom Lieferant/UPS ist.

Antwort
von SiViHa72, 66

Interessante aussgae. Allos wenn der Fahrer demnächst das Paket auf der Autobahn ablegt und 3 LKW drüberfahren, dann ist das auch nicht UPS-Problem?

Ablage irgendwo im Hof, Durchfahrt o.ä. ist keione korrekte Zustellung, natürlich ist UPS Verursacher des Problems.

Ruf mal bem Versender an und schildere das Problem, da sollte sich dann ein Teamleiter/ sachbearbeiter von denen hinterklemmen- die haben nämlich auch kein Interesse daran, verluste durch pappnasige Paketboten zu machen.

Betone dort: Hose defekt, verursacht durch unsachgemäße Ablage im Hof.

Antwort
von azmd108, 58

Berechtigerterweise willst du das. Entweder du machst mit dem Zusteller vorher einen Ablageort aus, oder die Übergabe des Paketes darf nur mittels einer Unterschrift erfolgen.

Allerdings ist hier der Händler der richtige Ansprechpartner, der wird dir das Geld erstattet (natürlich holt er es sich danach von UPS wieder)


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten