Frauzumann?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich glaube ganz so einfach geht das nicht. Also in erster Linie wirst du das psychotherapeutisch sowie psychologisch untersuchen lassen müssen. Dann wird man erstmal feststellen in wie fern dich das Frau-Sein in deinem Leben psychisch beeinträchtigt. Wenn das nicht ganz klar diagnostiziert wird, das du durch dein Geschlecht leidest und dadurch große Probleme in der persönlichen Entwicklung bzw. auch dein eigenes Wohlbefinden betreffend, hast, wird die Kasse dir keine Operation bezahlen. Wenn du natürlich viel Geld hast, kannst du das auch selbst bezahlen, jedoch ist eine solche Umwandlung ein riesiger Prozess, den man ( weiss ich nicht sicher, aber vermutlich ) nicht so einfach wieder rückgängig machen kann. Deinen Namen kannst du immer noch ändern, wenn alles andere mal vorüber ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ronnypaw
26.05.2016, 16:32

Weil sie von stransund mir heute qm telefon gesagt hat ich soll einen Namensänderung erst machen und das 2 Psychologe und dann drei männlichkeitstest des wegen weiß ich nicht wo ich anfangen soll

0

Da haben mal wieder viele Leute keine Ahnung, wie immer. Männlichkeitstest, was soll das denn sein?

Also ersteinmal, bevor irgendwelche medizinischen Maßnahmen eingeleitet werden, muß die eigene Situation psychologisch ausgelotet worden sein und ein "Alltagstest" absolviert worden sein. Die ergebnisoffene Psychotherapie soll feststellen, ob die eigenen Vorstellungen und der "gewünschte" Weg eine tragbare Realität ergeben. Ohne Psychotherapie gibts keine Kostenübernahme. Selbst wenn Du Privatzahler wärst, ohne eine psychologische Stellungnahme (international auch "referral letter") operiert Dich kein Chirurg! Nichtmal Hormone bekommst Du ohne so eine Stellungnahme vom Psychotherapeuten.

Das medizinische ist vom juristischen getrennt. Keines ist Voraussetzung für das andere. Du kannst Dich komplett operieren lassen ohne Deinen Vornamen oder Personenstand zu ändern. Du kannst aber auch eine Vornamens- und Personenstandsänderung durchführen lassen ohne Dich operieren lassen zu müssen. Beides ist vollkommen unabhängig voneinander.

Was Du für die VÄ und PÄ brauchst, sind zwei voneinander unabhängige Gutachten durch Gerichtsgutachter (nicht mit Gutachter des MDK verwechseln!!! Diese sind nur für das medizinische zuständig!!!), nicht mehr und nicht weniger (abgesehen von der Kopie des gültigen Personalausweises, Geburtsurkunde im Original, Meldebescheinigung, transsexueller Lebenslauf).

Davon ab, man kann sich nicht zum "Frau-zu-Mann" machen. Entweder Du bist transsexuell oder Du bist es nicht. Transsexualität ist angeboren wie die Haar- und Augenfarbe.

Viel Glück transeltern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung