Frage von Raito,

Frauenurinal um Wartezeiten vor dem Damen-WC zu vermeiden?

Diese Frage gab es in ähnlicher Form schon einmal auf Gutefrage.net und auf planet-liebe.de allerdings mit weniger Beteilgung. Ich hoffe dass diesmal die Beteiligung etwas höher ausfällt.

zur Frage:

Bei einem Menschenandrang entstehen häufig vor der Damentoilette lange Warteschlangen, während das vor der Herrentoilette selten der Fall ist. Seid ihr dafür, dass es auch auf dem Damen WC offene Pissoirs installiert werden, damit sie von Frauen, die Stehpinkeln erlernt haben, benutzt werden können?

Natürlich wird keine Frau dazu gezwungen. Wer es nicht will oder kann, kann weiterhin eine Kabine benutzen. Aber dann würde die Schlange kürzer werden.

Was haltet ihr davon? Gebt eure Stimme und gern einen Kommentar dazu ab. Danke :)

Die meisten Frauen hocken sich auf öffentlichen Toiletten eh meist hin anstatt sich zu setzen beim kleinen Geschäft. Das muss dann aber in einer relativ unnatürlichen Haltung geschehen. Das Frauenurinal würde da so einiges erleichtern meiner Meinung nach.

Hier mal noch ein Video zum Thema:

http://www.youtube.com/watch?v=7g8gtmQmh-k&feature=related

Freue mich auf eure Antworten :)

Frauenurinale - source: Wikipedia
Frauenurinale - source: Wikipedia
Antwort von MiceFriend23,
Das wäre mir egal. Ich werde sie nicht benutzen, habe aber nichts dagegen.

Hm.Ich hätte keine Ahnung wie ich im stehen Pinkekn soll.Naja egal.Ich bin dafür!

Antwort von Yvonne1968,
Ja, ich bin dafür. Und ich würde sie auch benutzen.

Hallo, ich habe zwischenzeitlich schon ein paar Mal ein Frauenurinal benutzen können. Prinzipiell finde ich die Urinale gut. Sie sollten aber im Notfall auch für große Geschäfte geeignet sein. Dies geht bei der wasserlosen Ausführung, wie sie in Frankfurt ausprobiert wurde nicht. Da ich öfters Darmprobleme habe, muß ich zugeben, daß es mir bei der Benutzung auch schon zweimal nach hinten hinaus losgegangen ist. Bei der Sitz- bzw. Pinkelposition am Frauenurinal reichte es mir nicht mehr auf ein Sitz-WC zu wechseln, als es plötzlich heftig im Darm drückte. Auch eine gute Freundin von mir, vertraute mir an, daß es auch ihr passiert ist, als sie mal den "flotten Otto" hatte. Ich war froh, daß das Frauenurinal in einer separaten Kabine war, als mir dies passierte. In der "offenen Version" wäre mir das peinlich gewesen. Vielleicht wäre es aber auch nur eine "Gewöhnungssache", eigentlich ist es die natürlichste Sache der Welt, in dieser Position nicht nur dies Blase, sondern wenn es drückt, auch den Darm zu entleeren. Besser als Verstopfung oder Durchfall in die Hose ist es alle Mal. Trotzdem sollte es auf der Damentoilette weiterhin auch geschlossene Kabinen geben, in der Frau mal ein bischen Privatssphäre hat, sei es um in den Tagen das Tampon oder die Binde zu wechseln, aber auch mal bei Darmproblemen mit Zäpfchen, Klistier oder Hämorrhiddensalbe Erleichterung und Abhilfe zu schaffen. Hierzu brauche ich Privatssphäre.

Antwort von Maddi86,

Ich kann mich für keine der Antworten entscheiden weil ich alle unpassend finde. Es wäre mir egal eine Frau zu sehen die im Stehen pinkelt, aber es ist halt nunmal so dass Frauen dieses "Gewisse etwas" nicht haben, mit dem Männer recht einfach im Stehen pinkeln können. Deshalb glaub ich wär das ne totale Sauerei und würde abgesehen davon auch nicht das Problem beheben. Frauen quatschen auf dem Klo. Frauen haben meist mehr "Schichten" an als Männer weil sie auch schneller frieren und so. Frauen haben Kleidungsstücke die einfach länger aus- und wieder anzuziehen dauern wie z.B. ne Feinstrumpfhose unterm Rock. Da würde ein "Urinal für Frauen" auch keine Abhilfe schaffen, es würde trotzdem lange dauern! Abgesehen davon wäre der Andrang auf die normalen Toiletten nach wie vor genauso groß vermutlich, ich möchte zumindest nicht dass mir jemand beim Tampon- oder Bindewechseln zusieht wenn ich meine Tage habe... dieses Problem gibts bei Männern halt auch nicht, ne...

Kommentar von Raito,

öhm.. wie gesagt.. die normalen toiletten würden auch weiterhin bestehen... zum tampon wechseln würde ich mich auch nich über n pissoir hocken. und dafür denk ich isses auch nich so dringend, dass man dann überhaupt nich warten kann bis eine kabine frei is. Zu dem mehr oder kompliziertere Dinge anhaben wird das sicherlich auch nicht der regelfall sein. Und wenn doch mal dann wie gesagt nimmt man die Kabine.

Aber ich denk halt 75% der Frauen die aufs Klo gehen müssen nur urinieren. Und ebenso viele werden oft nur unterwäsche und z.b. Hose oder Rock anhaben. Und von daher wäre es doch günstiger oder nicht?

Viele setzen sich nicht auf die Toiletten weil sie dreckig oder bespritzt sind, was zur folge hat dass diese noch mehr bespritzt werden und unangenehm für kleine Kinder oder ältere Frauen ist, die sich nicht mehr nur hocken können.

Aber hattest du noch nie das Problem dass du mal dringend musstest und aber bei dem einzigen Klo in der Nähe eine mega Schlange war?

Naja und Urinale nehmen weniger Platz weg als ganze Kabinen. Also selbst wenn es genauso lang dauert stehen viel mehr Austrittsmöglichkeiten zur Verfügung was die Schlange vor der Toilette wieder extrem reduzieren würde, denk ich ;)

Antwort von Injure,
Das wäre mir egal. Ich werde sie nicht benutzen, habe aber nichts dagegen.

Ich kenn da nix und geh bei Andrang aufs Männerklo. Hab die Dinger in Gaststätten so oft geputzt, dass ich da keine Hemmungen mehr habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten